SP

Steffen Popp

Steffen Popp, geboren 1978 in Greifswald, lebt in Berlin. Studium der Philosophie und Germanistik in Dresden, Leipzig und Berlin. Er veröffentlichte die Gedichtbände „Wie Alpen“ kookbooks 2004, „Kolonie Zur Sonne“, kookbooks 2008, und „Dickicht mit Reden und Augen“, kookbooks 2013, sowie den Roman „Ohrenberg oder der Weg dorthin“, kookbooks 2006, der für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde. Übersetzer der US-amerikanischen Dichter Christian Hawkey („Reisen in Ziegengeschwindigkeit“) und Ben Lerner („Die Lichtenbergfiguren“, „Mean Free Path“), Initiator und Mitherausgeber
der kollaborativen Poetik „Helm aus Phlox. Zur Theorie des schlechtesten
Werkzeugs“, Merve 2011, und Herausgeber von „Joseph Beuys: Mysterien für alle“,
Suhrkamp 2015. Letzte Auszeichnungen: Peter Huchel-Preis 2014, Romstipendium
der Villa Massimo 2015, Mondseeer Lyrikpreis 2015.

VERSschmuggel / Překladiště von Steffen Popp

Zuletzt erschienen

VERSschmuggel / Překladiště

VERSschmuggel / Překladiště

Buch (Taschenbuch)

ab 19,80€

Tschechien liegt nahe: Mit dem Rennrad braucht man für die 320 km zwischen Berlin und Prag nur gut drei Tage. Drei
Tage dauerte auch die Übersetzungswerkstatt VERSschmuggel, zu der sich beim poesiefestival berlin im Sommer 2018
sechs tschechische und sechs deutsche Dichter*innen trafen. Paarweise, unterstützt von Sprachmittler*innen, übertrugen
sie gegenseitig ihre Texte. VERSschmuggel wird dadurch ein künstlerisches wie kommunikatives Abenteuer, ein Umschlagplatz für kulturelle Übergänge und lyrische Traditionen – ein intensiver Prozess, von Dichterin zu Dichter. Am
Ende entstehen autorisierte Übersetzungen: Nachdichtungen im besten Sinne.
Diese zweisprachige, in beiden Ländern erscheinende Anthologie stellt alle Ergebnisse des Übersetzungstreffens
vor. Ergänzend berichten die Dichter*innen und Sprachmittler*innen in kurzen Essays aus ihren Werkstätten.
Über gedruckte QR-Codes können die Stimmen der Autor*innen zugeschaltet werden, sodass sich der private
Lese- zu einem deutsch-tschechischen Konzertraum erweitern lässt. Trotz erfahrbarer Nähe ist die aktuelle Dichtung
der Nachbarn im anderen Land bislang zu wenig bekannt. Mit dieser Anthologie entsteht endlich ein Grenzverkehr
zwischen wesentlichen poetischen Stimmen des Hier und Heute.

Alles von Steffen Popp