A

Susanne Altmann

Susanne Altmann wurde 1978 in Berlin geboren. Ihr Studium der Grundschulpädagogik begann sie 1998 an der Universität Potsdam und setzte es nach der Geburt ihrer beiden Töchter an der Humboldt Universität zu Berlin fort und schloss es 2012 mit dem Master of Education erfolgreich ab. Bereits während des Studiums sammelte die Autorin umfassende praktische Erfahrungen als Lehrkraft in allen Schultypen. Nach der Beendigung des Referendariats arbeitet sie inzwischen als Grundschullehrerin. Ihre Tätigkeit während des Studiums und die darin erworbenen Erfahrungen motivierten sie, sich der Thematik des vorliegenden Buches zu widmen.

Künstlerinnengruppe Erfurt 1984-1994 von Susanne Altmann

Jetzt vorbestellen

Künstlerinnengruppe Erfurt 1984-1994

Künstlerinnengruppe Erfurt 1984-1994

Buch (Taschenbuch)

ab 38,00€


1984 von Erfurter Frauen um Gabriele Stötzer gegründet, lebte die Künstlerinnengruppe Erfurt zehn Jahre lang einen radikalen künstlerischen Gegenentwurf zum DDR-Alltag. In ihren Filmen, Fotografien, Mode-Objekt-Shows und Manifesten vereinten sie Konzepte weiblicher Selbstermächtigung, Kollektivität und Gesellschaftskritik, die bis heute hochaktuell sind. Subversiv, witzig, von großer innerer Freiheit getragen, geben ihre Kunstwerke Einblick in die kaum bekannte feministische Subkultur der DDR. Die kreative Auseinandersetzung mit weiblicher Identität spiegelt sich besonders in Super-8-Filmen und Live-Performances wieder, bei denen provokante Kostüme als Alter Egos der Künstlerinnen im Zentrum stehen – kombiniert mit literarischen und musikalischen Elementen. Ihr politisches Engagement gipfelte im Dezember 1989 in der ersten Besetzung einer Stasizentrale, die von fünf Frauen, drei davon Teil der Gruppe, initiiert wurde.

Die KÜNSTLERINNENGRUPPE ERFURT war von 1984 bis 1994 mit wechselnder Besetzung aktiv: Monika Andres, Tely Büchner, Elke Carl, Monique Förster, Gabriele Göbel, Ina Heyner, Verena Kyselka, Claudia Morca Bogenhardt, Bettina Neumann, Ingrid Plöttner, Marlies Schmidt, Gabriele Stötzer, Harriet Wollert und weitere.

Alles von Susanne Altmann