SR

Susanne Rohde

Susanne Rohde wurde 1948 in Bonn geboren und lebt seit 1963 in Beuel. Beruflich war sie bis zum Ruhestand zuerst als Hauptschullehrerin und dann als Grundschullehrerin tätig.

Ihr politisches Engagement für Frieden und gegen alte und neue Nazis, das sie als Schülerin begann, behielt sie ihr Leben lang bei. Sie war und ist ehrenamtlich in der Friedensbewegung, in der Beueler Initiative gegen Fremdenhass und seit 2013 im Bonner flüchtlingspolitischen Forum weltoffen und in der Flüchtlingshilfe aktiv. Aus der Mitarbeit an der Dokumentation Wider das Vergessen – Erinnerungsorte in Beuel, der Vorbereitung der Gedenkveranstaltungen am 9. November im Jungen Theater und nach eigenen Recherchen entstand "Sie waren in Beuel zu Hause - Geschichten zur dunklen Geschichte".

Sie waren in Beuel zu Hause von Susanne Rohde

Zuletzt erschienen

Sie waren in Beuel zu Hause

Sie waren in Beuel zu Hause

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 14,80€

Der kleine Micha, die jugendliche Ruth, die junge Frau Karola und die ältere Hausfrau Hannah – sie und ihre Familien lebten in Beuel, heute ist Beuel ein Stadtteil von Bonn. Fotos und Briefe sprechen von ihren Wünschen und Hoffnungen und bewegen.

Doch ihre Lebenswege wurden Leidenswege. Was sie in der Nazizeit erlitten und was andere Beueler Männer und Frauen in Zusammenhang mit der Kristallnacht durchmachten, kann in diesem Lesebuch nachverfolgt werden. Auch im kleinen Beuel bildete sich der große Holocaust ab, vom Beginn der Verfolgung bis zur ausgeklügelten Vernichtungsmaschinerie.

Alles von Susanne Rohde