Autorenporträt von

Thomas Röthlisberger

Thomas Röthlisberger, geboren 1954, lebt in Bern. Seit 1991 hat er mehrere Romane, Erzählungen und Lyrik veröffentlicht, wofür er mehrfach ausgezeichnet wurde. Sein zuletzt veröffentlichter Roman „Steine zählen“ war für den Schweizer Buchpreis 2022 nominiert. Weiter erschienen sind „Das Licht hinter den Bergen“ (Roman, 2020), „Die letzten Inseln vor dem Nordpol“ (Erzählungen, 2024), „Zuckerglück (Roman, 2010) und „nur die haut schützt den schläfer (Gedichte, 2009).

Zuletzt erschienen

Mitten im Wind

Mitten im Wind

Seit Märta ihn nach vierzig Jahren Ehe verlassen hat, lebt der alte Matti Nieminen noch immer allein in seiner abgelegenen Bauernkate in der Nähe des Vehkajärvi-Sees. Pekka, der einstige Widersacher, gilt seit Langem als verschollen. Bis Henrik Nyström, der lokale Polizeibeamte, einer Spur von illegalem Pelzhandel nachgeht. Es gibt Hinweise, dass Pekka wieder in der Gegend ist. Matti muss erkennen, dass es nur weitergehen kann, wenn er in seinem Leben Ordnung schafft und mit der Vergangenheit aufräumt. Als ihm eine schwarze Katze zuläuft, stell sie das Leben des Alten noch einmal auf den Kopf. Wiederum führt Thomas Röthlisberger seien Leserinnen und Leser in die Wälder und Weiten Finnlands. Dorthin, wo der Wind die treibende Richtung vorgibt und ab und zu ein unerwarteter Schimmer Hoffnung oder ein abgrundtiefer Humor das Leben erträglicher macht.
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

28,00 €

Weitere Formate ab 20,00 €

Alles von Thomas Röthlisberger

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen (1)
Preis
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit
Einbände (1)