TH

Timo Jouko Herrmann

Dr. Timo Jouko Herrmann (geb. 1978) beschäftigt sich seit seiner Jugend mit dem Leben und Werk Antonio Salieris. Er studierte Komposition bei Ulrich Leyendecker und Musikwissenschaft bei Hermann Jung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, wo er über Salieris deutschsprachige Bühnenwerke promovierte. Seine Werke entstehen für Auftraggeber wie das Gewandhaus zu Leipzig, die Oper Dortmund, das Theater für Niedersachsen Hildesheim oder das Philharmonische Orchester Heidelberg. Herrmann erhielt viele Auszeichnungen, darunter den Kompositionspreis der SAP AG und der Stadt Walldorf, den Gebrüder-Graun-Preis, Stipendien der Wilhelm-Müller-Stiftung Mannheim und der Vereinigung „Yehudi Menuhin – Live Music Now“ sowie Preise der Musikhochschule Mannheim und des Goethe-Instituts Mannheim-Heidelberg. Als Dirigent und Musikwissenschaftler arbeitet er mit verschiedenen Ensembles und Solisten zusammen, darunter die Heidelberger Sinfoniker und der Pianist Martin Stadtfeld. Diverse CD-Aufnahmen mit Werken Salieris – eine davon Grammy-nominiert – entstanden unter seiner Federführung. Weltweite Bekanntheit erlangte Timo Jouko Herrmann durch die Wiederentdeckung des Freudenliedes Per la ricuperata salute di Ofelia KV 477a von Salieri, Mozart und Cornetti.

Alles von Timo Jouko Herrmann