WW

Wolfgang Wallenda

Bereits der Debüt-Roman des Autors wurde zum kleinen internationalen Erfolg. Es folgten rund 40 Romanhefte, die Wallenda für zwei Grossverlage schrieb.

In seinen Komödien: "Heimatkrimi - Der Tod kommt aus dem Jenseits" oder "Der etwas andere Detektiv" behandelt er in einer perfekten Mixtur aus Humor und Spannung brisante Themen wie Migration, Rassismus und Homosexualität.

Die Fachwelt meint hierzu: Ein explosives Meisterwerk an Gags, gepaart mit Spannung, sowie einem Schuss Herzgefühl. Ein grosses Lesevergnügen. Zwischen den Zeilen gelesen, ist es dem Autor gelungen, ernste Themen, wie Homosexualität, Migration oder Rassismus locker zu verpacken.

Herzzerreissend lustig ist die Slapstick-Komödie: "Wenn Oma mal ´ne Tüte raucht" (Co-Autor: Matthias Wallenda)

Schwierige Zeitgeschichte behandelt W. Wallenda in seinen Büchern über den Zweiten Weltkrieg.

Der Autor hierzu: Der Zweite Weltkrieg war eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit. Es darf nie wieder einen Holocaust oder Genozid, wie z.B. in Ruanda, geben. Wie vergesslich die Menschheit ist, zeigen u.a. die traurigen Beispiele des blutigen Bürgerkriegs in Jugoslawien, der in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts ganz Europa in Atem hielt oder der Krieg zwischen Russland und der Ukraine.

JEDER KRIEG IST EIN VERBRECHEN! NIE WIEDER KRIEG! NIE WIEDER NAZIREGIME! NIE WIEDER HOLOCAUST! NIE WIEDER VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT! WIR DÜRFEN NICHT VERGESSEN, SONDERN MÜSSEN AUS DER GESCHICHTE LERNEN!

Zuletzt erschienen

Scharfschütze am Monte Cassino: "Manchmal höre ich sie heute noch schreien!"

Scharfschütze am Monte Cassino: "Manchmal höre ich sie heute noch schreien!"

"Manchmal höre ich sie heute noch schreien!", sagte Josef Altmann mehr als 50 Jahre nach der Schlacht um den Monte Cassino und verlor sich in seinen Gedanken. Instinktiv zuckte er zusammen, duckte sich zur Seite und suchte scheinbar Deckung vor einer imaginär heran rauschenden Granate.

Als Angehöriger des Regiments 361 erlebte der ehemalige Fremdenlegionär die erbarmungslosen Kämpfe an der Gustav-Linie und rund um den Monte Cassino. Der Krieg hatte eine unfassbare Grausamkeit erreicht und der Tod schlug täglich gnadenlos zu.

Altmann wird im Schnelldurchlauf zum Scharfschützen ausgebildet und sofort an der Front eingesetzt. Er erkennt im Zielfernrohr die Gesichter seiner Opfer. Die Hände beginnen zu zittern, das Herz rast. Gänsehaut überzieht seinen Körper. Angst, Elend, der Verlust seiner engsten Kameraden und die Schreie der Sterbenden lassen ihn, entgegen seiner anfänglichen Zweifel, abdrücken.

Ohne Pathos, frei von Heldentum und erschreckend realitätsnah erzählt Josef Altmann seine Geschichte.

Dieses Buch ist ein schonungsloser Tatsachenbericht und soll als Mahnmal gegen Kriege dienen.
Mehr erfahren

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

Weitere Formate ab 6,99 €

Alles von Wolfgang Wallenda

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Preis
Altersempfehlung
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit