YT

Yoshiharu Tsuge

Yoshiharu Tsuge, geboren 1937, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, verließ mit 14 die Schule und versuchte, sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser zu halten. In den 1960er Jahren wurde er zu einem der stilprägendsten Zeichner Japans. Fünf Filme entstanden auf der Grundlage seiner Comics, neun seiner Geschichten wurden für das Fernsehen adaptiert.
Yoshios Jugend von Yoshiharu Tsuge

Zuletzt erschienen

Yoshios Jugend

Yoshios Jugend

Buch (Taschenbuch)

ab 24,00€

„Mein Ziel”, so Yoshiharu Tsuge in einem Interview, „war es, mich, wann immer sich mir die Gelegenheit bot, vom traditionellen Geschichtenerzählen zu distanzieren. Man könnte sagen, dass ich an dem, was wir ,Handlung’ nennen, nicht interessiert war.” Die Geschichten, die in Yoshios Jugend versammelt sind, bewegen sich zwischen Traum und Realität, zwischen Alltag und Wahnsinn. Yoshiharu Tsuge blickt zurück auf die Härten der Nachkriegszeit, die Unschuld seiner Anfänge als Mangaka und auf die Ernüchterung, die folgte.

Wie Rote Blüten und Der Nutzlose Mann sind die Erzählungen des jungen Yoshio Watakushi-Manga, „Ich-Manga“ voller Introspektion, in denen sich die luzide und entzauberte Beschreibung der Wirklichkeit mit Momenten reiner Lyrik abwechselt, und groteske Porträts sich mit zarten Einbrüchen in die Komödie mischen. Yoshiharu Tsuge blickt zurück auf seine Vergangenheit und schöpft aus Erlebnissen aus seiner Kindheit und als Erwachsener, während sein Stil sich immer wieder neu erfindet.

Mit einem Vorwort von Toshiaki Kobayashi und einem Nachwort von Mitsuhiro Asakawa.

Alles von Yoshiharu Tsuge

mehr