Zehra İpşiroğlu

Die Germanistin und Theaterwissenschaftlerin Dr. Zehra İpşiroğlu, geb.
1948 in der Türkei, war Professorin für Deutsch an der Uni Istanbul und
leitete dort das von ihr selbst gegründete Fach für Dramaturgie
und Theaterkritik. An der Uni Duisburg-Essen war sie Professorin für
Türkische Literaturwissenschaft. Zahlreiche Publikationen, darunter Übersetzungen
von deutscher Literatur ins Türkische, Kinder- und Jugendliteratur,
Essays, Belletristik, Theaterstücke. Sie lebt in Istanbul und Köln und leitet
Theaterworkshops.
Denn immer ist Hoffnung von Zehra İpşiroğlu

Zuletzt erschienen

Denn immer ist Hoffnung

Denn immer ist Hoffnung

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 17,00€

Ausgehend von der spannenden Lebensgeschichte der international
bekannten Lepra-Ärztin Türkan Saylan (die 2009 starb) spricht Zehra
İpşiroğlu mit ihr über die jüngste Geschichte der Türkei – beginnend
in den 1940er-Jahren. Thematisiert werden u. a. demokratische Bürgerinitiativen,
Erziehung und Bildung.
Im Mittelpunkt steht Saylans Kampf für die Rechte der Mädchen und
Frauen. Dabei rücken vor allem »die ganz unten« in den Blick – von
Straßenkindern bis zu Opfern von »Ehrenmorden«, von Kranken und
Behinderten bis zu Prostituierten. Vernehmbar werden die Stimmen
vieler Menschen, die sich seit Jahrzehnten für die Demokratisierung
ihres Landes einsetzen.

Alles von Zehra İpşiroğlu