Buchhändler im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sabrina Schreen Sabrina Schreen Buchhandlung: Thalia Coesfeld
0 Rezensionen 47 Follower
Meine letzte Rezension Someone New von Laura Kneidl
Die erste Begegnung von Julian und Micah verläuft anders, als man es sich vorstellt: ein wenig Alkohol, ein bisschen Flirten und zack, Julian verliert seinen Job als Kellner. Einige Wochen später, Micah bezieht gerade ihre neue Wohnung, treffen sich beide erneut und stellen fest, dass sie Nachbarn sind. Doch diesmal ist Julian völlig verändert, er zeigt Micah die kalte Schulter und weist sie ständig ab. Aber so schnell lässt Micah nicht locker, will sie doch hinter Julians Fassade blicken. Ebenfalls versucht sie verzweifelt, ihren seit Monaten untergetauchten Bruder Adrian wiederzufinden, damit ihre Familie wieder zueinander findet... "Someone New" ist das erste nicht-Fantasy Buch, das ich von Laura Kneidl gelesen habe. Bisher konnte mich die Autorin immer mit ihren Ideen und ihrem außergewöhnlichen Schreibstil überzeugen. Das ist ihr auch diesmal gelungen. Ich denke, dass Laura Kneidl ein echtes Talent hat, authentische, sympathische Charaktere zu erschaffen, die alle irgendwo ihre Ecken und Kanten haben, dadurch aber unglaublich real werden. Denn keiner ist perfekt, auch nicht in Büchern. Das Thema trifft den Kern der Zeit. Es geht um Liebe, Akzeptanz, Toleranz und Intoleranz, Homosexualität und Homophobie. Was für mich ein wenig zu kurz kam, ist Julians Geschichte. Lange erfährt man so gut wie nichts von ihm, bis zur Auflösung war ich komplett ahnungslos. Danach kommt jedoch nicht mehr so viel zu ihm, vielleicht erfährt man in "Someone Else" noch ein wenig mehr, auch wenn es in dem Band hauptsächlich um Cassie und Auri gehen wird. Insgesamt hat mir der Roman gut gefallen, ich bin gespannt, was noch alles von Laura Kneidl kommt.
ab 12,90 €
Someone New
4/5
4/5

Someone New

Die erste Begegnung von Julian und Micah verläuft anders, als man es sich vorstellt: ein wenig Alkohol, ein bisschen Flirten und zack, Julian verliert seinen Job als Kellner. Einige Wochen später, Micah bezieht gerade ihre neue Wohnung, treffen sich beide erneut und stellen fest, dass sie Nachbarn sind. Doch diesmal ist Julian völlig verändert, er zeigt Micah die kalte Schulter und weist sie ständig ab. Aber so schnell lässt Micah nicht locker, will sie doch hinter Julians Fassade blicken. Ebenfalls versucht sie verzweifelt, ihren seit Monaten untergetauchten Bruder Adrian wiederzufinden, damit ihre Familie wieder zueinander findet... "Someone New" ist das erste nicht-Fantasy Buch, das ich von Laura Kneidl gelesen habe. Bisher konnte mich die Autorin immer mit ihren Ideen und ihrem außergewöhnlichen Schreibstil überzeugen. Das ist ihr auch diesmal gelungen. Ich denke, dass Laura Kneidl ein echtes Talent hat, authentische, sympathische Charaktere zu erschaffen, die alle irgendwo ihre Ecken und Kanten haben, dadurch aber unglaublich real werden. Denn keiner ist perfekt, auch nicht in Büchern. Das Thema trifft den Kern der Zeit. Es geht um Liebe, Akzeptanz, Toleranz und Intoleranz, Homosexualität und Homophobie. Was für mich ein wenig zu kurz kam, ist Julians Geschichte. Lange erfährt man so gut wie nichts von ihm, bis zur Auflösung war ich komplett ahnungslos. Danach kommt jedoch nicht mehr so viel zu ihm, vielleicht erfährt man in "Someone Else" noch ein wenig mehr, auch wenn es in dem Band hauptsächlich um Cassie und Auri gehen wird. Insgesamt hat mir der Roman gut gefallen, ich bin gespannt, was noch alles von Laura Kneidl kommt.

Sabrina Schreen
  • Sabrina Schreen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Someone New von Laura Kneidl

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum (absteigend)

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum (absteigend)