Buchhändler im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Meike Westermann Meike Westermann Buchhandlung: Mayersche Kamen
0 Rezensionen 47 Follower
Meine letzte Rezension In Aufruhr von Inga Vesper
Kalifornien im August 1959. Die verschlafene Vorstadt-Idylle Sunnylakes wird zum Schauplatz eines Verbrechens als eine junge Mutter am helllichten Tag verschwindet. Niemand will etwas davon mitbekommen haben, doch dem ermittelnden Kommissar kommen daran Zweifel, denn es wird deutlich, dass hinter den hübschen Vorhängen und gepflegten Gärten nicht alles so akkurat ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Aber er kommt gegen die dort herrschende Mauer des Schweigens nicht an. Darum erhofft er sich Hilfe von Ruby, einer schwarzen Putzfrau, die in den vornehmen Häusern der Weißen ein- und ausgeht und mehr vom vermeintlich perfekten Leben mitbekommt als ihre Arbeitgeber ahnen. Obwohl sie als schwarze Frau bisher nur schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht hat, entschließt sie sich, dem Kommissar zu helfen und gerät dabei in größte Gefahr... Es ist brütend heiß, alle sind deshalb träge, jede Aktivität ist anstrengend und schweißtreibend. Diese stickige Atmosphäre überträgt die Erzählerin auf grandiose Weise auch auf den Leser, man spürt beinahe die flirrende Hitze auf der Haut.Und dann diese Stille in der Vorstadt, wo niemand auf der Straße ist und man nur die Zikaden zirpen hört. Und man spürt: Da liegt etwas in der Luft, etwas sehr Schlechtes… Politisch leider immer noch hochaktuell, was die Diskriminierung und den Rassismus angeht, gleichzeitig aber überaus spannend und unterhaltsam. Ein rundum hervorragend gelungener Krimi.
ab 14,99 €
In Aufruhr
5/5
5/5

In Aufruhr

Kalifornien im August 1959. Die verschlafene Vorstadt-Idylle Sunnylakes wird zum Schauplatz eines Verbrechens als eine junge Mutter am helllichten Tag verschwindet. Niemand will etwas davon mitbekommen haben, doch dem ermittelnden Kommissar kommen daran Zweifel, denn es wird deutlich, dass hinter den hübschen Vorhängen und gepflegten Gärten nicht alles so akkurat ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Aber er kommt gegen die dort herrschende Mauer des Schweigens nicht an. Darum erhofft er sich Hilfe von Ruby, einer schwarzen Putzfrau, die in den vornehmen Häusern der Weißen ein- und ausgeht und mehr vom vermeintlich perfekten Leben mitbekommt als ihre Arbeitgeber ahnen. Obwohl sie als schwarze Frau bisher nur schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht hat, entschließt sie sich, dem Kommissar zu helfen und gerät dabei in größte Gefahr... Es ist brütend heiß, alle sind deshalb träge, jede Aktivität ist anstrengend und schweißtreibend. Diese stickige Atmosphäre überträgt die Erzählerin auf grandiose Weise auch auf den Leser, man spürt beinahe die flirrende Hitze auf der Haut.Und dann diese Stille in der Vorstadt, wo niemand auf der Straße ist und man nur die Zikaden zirpen hört. Und man spürt: Da liegt etwas in der Luft, etwas sehr Schlechtes… Politisch leider immer noch hochaktuell, was die Diskriminierung und den Rassismus angeht, gleichzeitig aber überaus spannend und unterhaltsam. Ein rundum hervorragend gelungener Krimi.

Meike Westermann
  • Meike Westermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

In Aufruhr von Inga Vesper

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum (absteigend)

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum (absteigend)