Buchhändler im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler
Profilbild von Jana Barnowski Jana Barnowski Buchhandlung: Thalia Gotha
0 Rezensionen
Meine letzte Rezension Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling
Das kommunistische Känguru und der Kleinkünstler... Mittlerweile sind die Geschichten von Marc-Uwe Kling wohl kein Geheimtipp mehr. Doch die Geschichten vom vorlauten Beuteltier und dessen Mitbewohner überzeugen noch immer. Langewile? Gibt es nicht. Und selbst an den trübsten Tagen: diese Geschichten zaubern auch nach dem zehnten mal noch ein Lachen aufs Gesicht. Egal ob als Buch oder als Hörbuch, von Marc-Uwe Kling selbst gesprochen, es lohnt sich immer wieder, noch einmal einen Blick hinein zu wagen. Die Lachmuskeln werden sich bedanken. Also, holt die roten Boxhandschuhe raus und los gehts!
ab 10,99 €
Die Känguru-Chroniken
5/5
5/5

Die Känguru-Chroniken

Das kommunistische Känguru und der Kleinkünstler... Mittlerweile sind die Geschichten von Marc-Uwe Kling wohl kein Geheimtipp mehr. Doch die Geschichten vom vorlauten Beuteltier und dessen Mitbewohner überzeugen noch immer. Langewile? Gibt es nicht. Und selbst an den trübsten Tagen: diese Geschichten zaubern auch nach dem zehnten mal noch ein Lachen aufs Gesicht. Egal ob als Buch oder als Hörbuch, von Marc-Uwe Kling selbst gesprochen, es lohnt sich immer wieder, noch einmal einen Blick hinein zu wagen. Die Lachmuskeln werden sich bedanken. Also, holt die roten Boxhandschuhe raus und los gehts!

Jana Barnowski
  • Jana Barnowski
  • Buchhändler*in
Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling

Meine Lieblingswerke

  • Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King
    5/5

    Friedhof der Kuscheltiere

    Nach wie vor mein liebstes Buch von Stephen King! Ein toller Roman, der zum gruseln einläd und genug Horror mitbringt um selbst beim 10. Re-Reread noch für den Schauer über den Rücken zu sorgen. Für Liebhaber des Genres einfach ein Must-Read!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King
  • Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1 von Sarah J. Maas
    5/5

    Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1

    Direkt vorab: Die „Das Reich der sieben Höfe“ – Reihe ist für mich eine der wohl packensten & großartigsten Fantasy Reihen überhaupt und hat mich von Band eins an begeistert! // Zum Inhalt: Es ist die Geschichte von Feyre Archeron. Durch unvorhersehbare Umstände wird sie in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Prythian - ein Ort so wundervoll, mystisch & magisch, dass es unter die Haut geht, regiert von den 7 High-Lords. Feyres Reise durch Prythian beginnt am Hof des Frühlings, bei Tamlin. Alles beginnt so sanft & schön wie die Blumen im Frühling. Doch die Geschichte dreht sich, es wird gefährlich, dunkel & man fliegt nur noch so über die Seiten! Mehr zum Inhalt zu sagen, ohne zu viel zu verraten, ist so gut wie unmöglich. Wie heißt es so schön? Das kann man nicht beschreiben, man muss es erleben! // Zu den Charakteren: Feyre als Protagonistin ist großartig. Am Anfang viel es mir persönlich schwer mich mit ihr zu identifizieren und meinen Weg in die Geschichte zu finden, aber spätestens nach den ersten 2-3 Kapiteln war diese Hürde verschwunden. Feyre ist eine junge, selbstbewusste, toughe & kämpferische Frau, die Jeder im Laufe der Geschichte, immer mehr ins Herz schließt. Gleiches gilt für andere Charaktere. Die Charaktere sind alle ausführlich geformt, niemand wirkt unecht. // Meinung: Ein wunderschönes Reich, mächtige und kriegerische High-Fae, eine Protagonistin, mit einem so ergreifend starkem Herzen- Verrat, Intrigen, Magie, Freundschaft & Liebe. Es gibt nichts, was diese Geschichte nicht bieten kann. Land & Leute wirken unfassbar echt, die Protagonisten so greifbar- diese Geschichte liest man nicht einfach, man erlebt sie. Mit Feyre wird man kämpfen & lieben, fallen & weinen & gemeinsam wieder aufstehen Sarah J. Maas ist wohl die High-Fantasy Göttin dieser Zeit! Ihr wortgewandter Schreibstil, ihre herzzerreißenden Geschichten & die starken Protagonistinnen lassen die Herzen ihrer Leser:innen schmelzen. Diese Reihe wurde sehr gehypt – und das absolut zu Recht. Für jeden Fantasy-Leser, der sich gern in Geschichten hineinziehen lässt, wunderschöne & detaillierte Naturbeschreibungen liebt & nichts gegen eine große Portion Romantik einzuwenden hat, ist diese Geschichte ein absolutes Muss! // Zusammenfassung: Nicht nur das Cover ist wunderschön. Es ist eine Geschichte von Hoffnung & Mut, von Liebe, Schmerz & Zuversicht. In dieser Reihe wird einem mehr als einmal das Herz gebrochen- und immer wieder stärker zusammengeflickt. Kaum etwas ist vorhersehbar und man wird immer wieder überrascht. Eine klare Empfehlung für jeden der sich verzaubern lassen will. To the stars who listen and the dreams that are answered.

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1 von Sarah J. Maas
    • Band 1
    • Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    • Sarah J. Maas
    • ab 19,95 €
  • Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen von Jennifer L. Armentrout
    5/5

    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

    Atemberaubend und mitreißend- einfach Wow! “Blood and Ash-Liebe kennt keine Grenzen” ist der erste Band der neuen High-Fantasy-Reihe von Jennifer L. Armentrout und schon jetzt definitiv ein, wenn nicht sogar *das*, Fantasy-Highlight des Jahres! // Zum Inhalt: Poppy ist die Auserwählte, die Jungfräuliche. Das hat viele Auswirkungen auf ihr Leben: Sie darf sich niemandem nähern, keine starken Kontakte knüpfen, darf sich anderen nur mit einem Schleier zeigen, usw.. Eine große Ehre, aber für Poppy das Gefängnis ihrer Bestimmung. Allerdings ist Poppy nicht das, was man sich unter der “Jungfräulichen” vorstellt- Poppy hat sich ihrem Schicksal und den Regeln trotz allem nicht unterworfen, sie möchte Leben und selbst bestimmen können. Dann tritt der attraktive und charmante Hawke als ihr neuer Leinwächter in ihr Leben und Poppys Leben verändert sich. Und das ist nur der Anfang! Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht vorweg nehmen- dass muss man einfach selbst lesen. // Meinung: Poppy ist eine fantastische Protagonistin! Sie ist stark, lässt sich trotz Allem was ihr widerfährt nicht brechen und hat ein Herz aus Gold. Sie hat einen Dickschädel, ist eine Kämpferin und so sympathisch, dass ich sie nach kurzer Zeit ins Herz geschlossen habe. Die Menschen in ihrem Umfeld sind keine einfachen Nebencharaktere. Vikter, Rylan und Tawny, aber auch der Herzog, die Herzogin und andere haben alle ihren eigenen Facetten, ausgearbeitet Charaktere und die Vielfalt unter ihnen ist fantastisch. Durch den Schreibstil wirkt alles echt, es ist, als wäre man direkt dabei. Die Welt in der Poppy lebt ist sehr gut gezeichnet, sie ist lebendig und hat ihre eigene nachvollziehbare, wenn auch grausame, Geschichte. (nur eine Karte wäre für den nächsten band vielleicht nicht schlecht ;) ) Genauso überzeugend ist auch Hawke. Der charmante, gutaussehende Hawke ist mit seinen Sprüchen und seinen Leibwächter-Qualitäten einfach zum dahin schmelzen! Was wörtlich zu nehmen ist, denn bei einigen Szenen treibt es nicht nur Poppy die röte in die Wangen. Die Geschichte selbst ist einfach rund. Dinge die zu Beginn wie nebensächlich erwähnt werden, kommen später wieder auf, nichts passiert zufällig, alles ist absolut durchdacht und war für mich als Leserin absolut verständlich. Es kommt keine Langeweile auf, die Geschichte ist schnell und man fliegt nur über die Seiten, bis man plötzlich am Ende ist und sich die Fortsetzung wünscht. // Fazit: Romantasy mit der gehörigen Portion Spannung. Eine fantastische Geschichte, voller Intrigen & Überraschungen, interessanten Charakteren & mehr Romantik und prickeln, als man ahnt! Ein gelungener Reihen-Auftakt, der Lust auf mehr macht! Definitiv ein Fantasy Highlight 2021 und ein Muss für alle Fans von High Fantasy!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen von Jennifer L. Armentrout
    • Band 1
    • Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen
    • Jennifer L. Armentrout
    • ab 16,99 €
  • Rückkehr der Engel von Marah Woolf
    5/5

    Rückkehr der Engel

    Was, wenn es Engel gibt? Und was, wenn sie ganz anders sind, als wir sie uns vorstellen? Im Venedig der Zukunft ist alles anders. Es ist besetzt von den Erzengeln & ihren himmlischen Heerscharen. Aus ihren sieben Himmeln herrschen sie brutal & unnahbar über die Menschen, lassen sie in Kämpfen antreten & haben bei allem nur ein Ziel: die Frauen, die ihnen die Tore zum Paradies öffnen. // Zum Inhalt: Moon lebt in diesem Venedig & hat schon früh gelernt, dass Engel keine freundlichen, biblischen Wesen sind - sie sind Feinde. Auf sich allein gestellt versucht sie alles, um ihre Familie zu schützen & kann dabei niemandem trauen - besonders keinen Engeln. Doch dann kommt alles anders & sie muss sich fragen, ob Engel & Menschen sich vielleicht ähnlicher sind, als sie dachte. // Meinung: Mit 'Rückkehr der Engel' hat Marah Woolf den perfekten Einstieg in die Angelussaga geschaffen - spannend, fantastisch & mit einer starken Protagonistin, die die Hoffnung nie verliert & sich nicht unterkriegen lässt. Der Mix aus biblischen Legenden & Fantasy macht die Geschichte unvorhersehbar: Woolf hat die biblischen Überlieferungen gebrochen & die Vorstellungen der Menschen zum Gegenteil gewandelt, wodurch nichts mehr ist, wie es war. Die Charaktere sind ebenso einzigartig wie die Geschichte selbst. Moon ist eine starke junge Frau und setzt sich in dieser doch eher Männerdominierenden Welt durch. Ihr auf diesem Weg zu folgen ist spannend und faszinierend. Die Engel, die Mythologie gemischt mit diesem fast schon “post-apokalyptischem” Venedig sind außergewöhnlich und beispiellos- und absolut gelungen. Auch die beiden weitern Bände 'Zorn der Engel' & 'Buch der Engel' stehen diesem in Nichts nach! // Fazit: Mystisch, fesselnd & romantisch- eine biblische Fantasy-Saga, die ihres Gleichen sucht. Eine von Herzen kommende Empfehlung!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Rückkehr der Engel von Marah Woolf
  • Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig
    5/5

    Die Mitternachtsbibliothek

    Zum Inhalt: Nora Seed ist 35 Jahre alt, hat Philosophie studiert & ist mit ihrem Leben so unglücklich, dass sie beschließt sich das Leben zu nehmen. Wie jeder Mensch hat auch Nora oft darüber nachgedacht, wie ihr Leben aussehen würde, hätte sie andere Entscheidungen getroffen. Und dann kommt sie auf dem Weg ins Jenseits ausgerechnet in die Mitternachtsbibliothek - eine riesige Bibliothek gefüllt mit all den Leben, die sie hätte führen können. Ein Ort zwischen Raum & Zeit, der Ihr die Möglichkeit gibt, alles zu ändern. Für Nora ist es die Chance das Leben zu finden, in dem sie glücklich sein kann. Ob Forscherin, Sportlerin oder Rockstar: Was wird Nora glücklich machen? // Meinung: Die Mitternachtsbibliothek war das erste Buch, dass ich im Jahr 2021 gelesen habe & es hätte kein besseres geben können. Die Frage „Was wäre wenn?“ beschäftigt uns wohl alle hin und wieder und hinterlässt fast nie ein gutes Gefühl. Aber nicht so dieses Buch. Nora Seed ist als Protagonistin sehr gut gewählt. Sie ist greifbar, echt. Man kennt ihre Gefühle, kann ihre Gedanken nachvollziehen und es ist einfach ihrem Leben zu folgen. Auf den ersten Blick wirkt Nora nicht besonders, ihr Leben wirkt normal, nicht abgehoben, nicht zu viel. Sicher hatte nicht jeder olympische Ziele oder eine Band in der eigenen Kindheit oder Jugend, aber sicher etwas vergleichbares, hängen gebliebenes. Vielleicht das ganz Normale, das Unspektakuläre. Doch ist nicht gerade das besonders Normale das ganz Besondere? Die Mitternachtsbibliothek ist jedenfalls ein besonderes Buch. Es lässt einen mit einem Lächeln auf den Lippen und einem guten Gefühl im Herzen zurück. Es ist eines dieser Bücher die man, einmal gelesen, immer wieder gern im Bücherregal entdeckt. Der Einstieg, Noras Suizid, wiegt schwer. Umso schöner ist es mit zu erleben, wie sie nach und nach die Freude am Leben wieder entdeckt und mit jedem Versuch wächst. Die Bücher bzw. Leben die sie ausprobiert, die Situationen an denen sie scheitert und wächst, lassen auch den Leser an innerer Stärke wachsen. Noras Verzweiflung, die mit jedem versuchtem Leben schwindet, lässt am Ende eines zurück: Hoffnung. Hoffnung und die Liebe zum Leben. Denn wenn Nora ihr eigenes, kein fremdes, Leben wieder lieben kann, wieso dann nicht auch man selbst? // Résumé: Philosophisch, tiefgründig & berührend. Ein Buch das zum Nachdenken anregt & einmal angefangen, unbedingt beendet werden will! Etwas, dass man Jedem von Herzen empfehlen würde. Am Ende bleibt nur eine Frage: Welches Leben wählst du?

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Die Mitternachtsbibliothek von Matt Haig
  • Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1 von Sarah J. Maas
    5/5

    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1

    Der Einstieg in eine Geschichte, die vom 1. Kapitel an überzeugt. Magisch, mystisch, spannend und brutal: Sarah J Maas Schreibstil ist packend und die Geschichte so mitreißend wie nur möglich. Der Auftakt in eine unglaubliche Reihe, mit einer starken und bewegenden Protagonistin!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1 von Sarah J. Maas
    • Band 1
    • Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    • Sarah J. Maas
    • ab 10,95 €
  • Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling
    5/5

    Die Känguru-Chroniken

    Das kommunistische Känguru und der Kleinkünstler... Mittlerweile sind die Geschichten von Marc-Uwe Kling wohl kein Geheimtipp mehr. Doch die Geschichten vom vorlauten Beuteltier und dessen Mitbewohner überzeugen noch immer. Langewile? Gibt es nicht. Und selbst an den trübsten Tagen: diese Geschichten zaubern auch nach dem zehnten mal noch ein Lachen aufs Gesicht. Egal ob als Buch oder als Hörbuch, von Marc-Uwe Kling selbst gesprochen, es lohnt sich immer wieder, noch einmal einen Blick hinein zu wagen. Die Lachmuskeln werden sich bedanken. Also, holt die roten Boxhandschuhe raus und los gehts!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling
  • Später von Stephen King
    5/5

    Später

    Stephen King’s neustes Buch bringt die Gänsehaut gleich mit! Fesselnd & klug, mit dem für King typischen bissigem Humor, ist dieses Buch nicht nur für seine Fans etwas ganz besonderes! // Zum Inhalt: Jamie Conklin wächst in Manhattan auf & ist ein normaler Junge. Abgesehen von einer Kleinigkeit: er kann die Geister kürzlich verstorbener Menschen sehen & mit ihnen sprechen. Eine Gabe, die für viele Menschen sehr praktisch sein kann. So auch für Tia. Denn Tias erfolgreichster Autor ist gestorben - ohne den Abschlussband seiner Bestsellersaga vollendet zu haben. Es beginnt eine Reihe von unabsehbaren Ereignissen & schließlich geht es um nichts geringeres, als Leben & Tod. // Bewertung: Man erlebt die Geschichte zusammen mit Jamie, denn er erzählt seine Geschichte selbst. So ist es, als wäre man selbst mittendrin, würde mit Jamie wachsen und erwachsen werden. Durch Kings Art, den Horror ganz subtil einfließen zu lassen & alles ganz realistisch wirken zu lassen, trifft es einen nur noch härter, wenn alles zusammen kommt. Ein neues grandioses Werk vom Meister des Horrors, in der gewohnt fesselnden Art. Ein Buch für jeden Liebhaber des Genres!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Später von Stephen King
  • Hex Files - Hexen gibt es doch von Helen Harper
    5/5

    Hex Files - Hexen gibt es doch

    Die symphatischste Hexe, die man sich vorstellen kann-Ivy Wild ist frech & schlagfertig, faul, liebt ihr Sofa, Junkfood und führt Streitgespräche mit ihrem Kater Brutus. Doch durch einen Fehler des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung wird ihr Leben auf den Kopf gestellt und sie muss mit Adeptus Exemptus Raphael Winter zusammen arbeiten- ein Magier, der alles verkörpert, was sie nicht zu sein scheint: zielstrebig, sportlich und gesegnet, mit saphirblauen Augen, die bei Ivy so einiges auslösen. Magie ist allgegenwärtig und durch den lockeren Schreibstil fliegt man nur so durch die Geschichte. Ivys Sarkasmus, Faulheit und Bequemlichkeit sorgen für das eine oder andere Grinsen, von den Dialogen mal abgesehen! Ein Buch das absolut zu empfehlen ist und viel mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick scheint.

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Hex Files - Hexen gibt es doch von Helen Harper
    • Band 1
    • Hex Files - Hexen gibt es doch
    • Helen Harper
    • ab 6,99 €
  • Darling Rose Gold von Stephanie Wrobel
    5/5

    Darling Rose Gold

    Zum Inhalt: Rose Gold ist schwerkrank. Ihre Kindheit besteht aus einer endlosen Reihe von Arztterminen, von Diagnosen & Behandlungen. Nur ihre Mutter ist immer an ihrer Seite, kämpft für sie, organisiert ihr einen Rollstuhl. All das geht solang, bis Rose Gold ihr 18. Lebensjahr erreicht. Denn: Rose Gold ist nicht schwerkrank. Ihre Mutter Patty Watts, Nachbarschaftsliebling & liebevolle Mutter, hat ihre Tochter jahrelang vergiftet. Mit diesem Wissen verändert sich alles & es ist Rose Golds Aussage vor Gericht, die Patty Watts für fünf Jahre ins Gefängnis schickt. // Wertung: Die Geschichte wird aus den Perspektiven der beiden Frauen erzählt. Zum einen in der Gegenwart, aus Sicht von Patty, beginnend am Tag ihrer Freilassung. Und zum anderen Rose Gold selbst, die ihre Geschichte fünf Jahre zuvor (kurz nach der Inhaftierung ihrer Mutter) beginnt & sich in Richtung Gegenwart bewegt. Zwei Perspektiven, die einen schnell daran zweifeln lassen, ob Rose Gold wirklich nur ein Opfer ist, ob alles wirklich so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn beide Frauen, Mutter & Tochter, sind in dem Netz aus Intrigen kaum zu durchschauen! Durch die verschiedenen Perspektiven lernt man die Geschichte der beiden noch besser zu verstehen, vorallem Rose Golds Geschichte. Dadurch wird die Story noch spannender, verständlicher und besonders greifbar. Obwohl ich meistens eher kein Freund von Perspektivenwechseln bin, mochte ich das hier sehr gern! Zu den Charakteren: Zugegeben, Sympathieträger habe ich persönlich nicht wirklich gefunden. Pattys Handlungen und ihre Art machen sie von Beginn an unsympatisch. Rose Gold ist nicht direkt unsympatisch, am Anfang ist da Mitleid, doch im laufe der Geschichte, verläuft sich dieses. Man hat im weiteren Verlauf immer weniger das Gefühl ein pures Opfer zu sehen. Auch wenn sie keine symaptischen Charaktere sind, sind sie eines umso mehr: fesselnd. Ihre Art, ihre Handlungen und Ihr Denken fesseln einen als Leser von Seite eins an! Man muss einfach immer sofort wissen, wie es in diesem Duell der Manipulation weiter geht! // Résumé: Manipulation, Überraschungen & prickelnde Spannung von Beginn an, die sich mit jeder Seite weiter aufbaut. Hinter diesem süßen, unschuldigem Cover, verbirgt sich ein Duell, dass man gelesen haben muss!

    Jana Barnowski
    • Jana Barnowski
    • Buchhändler*in Thalia Gotha
    Darling Rose Gold von Stephanie Wrobel

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend