Buchhändler/-innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler/-innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simon Simon Buchhandlung: Thalia Berlin Borsig – Hallen Am Borsigturm
0 Rezensionen 26 Follower
Meine letzte Rezension Vatermal von Necati Öziri
Ich hatte die Ehre Necati Öziri auf dem Mediacampus am Rande von Frankfurt am Main selbst zu treffen; Anfang des Jahres las er dort für uns angehende Buchhändler*innen aus seinem Buch und beantwortete zahlreiche Fragen. Zu diesem Abend bleibt mir ein einziges Adjektiv in Erinnerung: authentisch. Und so tritt auch sein Debütroman auf, obwohl er diesen im ersten Kapitel, adressiert an den abwesenden Vater des Protagonisten, Arda, wie folgt einführt: "Ich werde von mir erzählen, Metin, aber ich werde permanent lügen. Nichts stimmt, und doch ist jedes Wort wahr." Mich würde es nicht wundern, wenn Necati alles, was Arda im Buch beschreibt, selbst erlebt hätte, aber ebenso wenig wäre ich erstaunt, wenn alles erfunden ist. Was zählt, ist die Stimme dahinter. Beim Lesen merkt man ganz genau, dass der Autor weiß, wie sich sein Protagonist fühlen muss, und das führt dazu, dass man sich als Leser*in emotional mit dem Geschehen identifiziert, obwohl die eigenen Erfahrungen nicht unterschiedlicher sein könnten. Es geht um Liebe, zerrissene Familienbande, verlorene Freundschaften, das Leben in einem fremden Land, das einen nicht akzeptieren und nicht verstehen möchte, und das "Vaterland", welches ferner nicht sein könnte. Das alles ist wunderschön und immer angemessen für den jeweiligen Kontext geschrieben: sachlich, wenn es das verlangt, umgangssprachlich, wenn es realistisch sein soll, und poetisch, wenn es im Herzen berühren will. Und das gelingt!
ab 25,00 €
Vatermal
5/5
5/5

Vatermal

Ich hatte die Ehre Necati Öziri auf dem Mediacampus am Rande von Frankfurt am Main selbst zu treffen; Anfang des Jahres las er dort für uns angehende Buchhändler*innen aus seinem Buch und beantwortete zahlreiche Fragen. Zu diesem Abend bleibt mir ein einziges Adjektiv in Erinnerung: authentisch. Und so tritt auch sein Debütroman auf, obwohl er diesen im ersten Kapitel, adressiert an den abwesenden Vater des Protagonisten, Arda, wie folgt einführt: "Ich werde von mir erzählen, Metin, aber ich werde permanent lügen. Nichts stimmt, und doch ist jedes Wort wahr." Mich würde es nicht wundern, wenn Necati alles, was Arda im Buch beschreibt, selbst erlebt hätte, aber ebenso wenig wäre ich erstaunt, wenn alles erfunden ist. Was zählt, ist die Stimme dahinter. Beim Lesen merkt man ganz genau, dass der Autor weiß, wie sich sein Protagonist fühlen muss, und das führt dazu, dass man sich als Leser*in emotional mit dem Geschehen identifiziert, obwohl die eigenen Erfahrungen nicht unterschiedlicher sein könnten. Es geht um Liebe, zerrissene Familienbande, verlorene Freundschaften, das Leben in einem fremden Land, das einen nicht akzeptieren und nicht verstehen möchte, und das "Vaterland", welches ferner nicht sein könnte. Das alles ist wunderschön und immer angemessen für den jeweiligen Kontext geschrieben: sachlich, wenn es das verlangt, umgangssprachlich, wenn es realistisch sein soll, und poetisch, wenn es im Herzen berühren will. Und das gelingt!

Simon
  • Simon
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Vatermal von Necati Öziri

Meine Lieblingswerke

  • Pet Sematary von Stephen King
    5/5

    Pet Sematary

    Stephen King himself describes it as the one book that frightened him the most and I have to agree with him. I found it more gruesome than most of King's popular works like IT or the Shining, because it deals with a universal subject that we are all confronted with at some point: Death. And what if there is something more terrible yet: Coming back from it! It's even more bone-chilling, knowing that a lot of inspiration for this work was drawn from King's own experiences. A truly terrifying read that will haunt you for a while after closing it...

    Simon
    • Simon
    • Buchhändler/-in Thalia Berlin Borsig – Hallen Am Borsigturm

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Pet Sematary von Stephen King
  • Chainsaw Man 01 von Tatsuki Fujimoto
    5/5

    Chainsaw Man 01

    Meiner Meinung nach DER Manga für Einsteiger*innen, die bisher nur wenig Kontakt mit Manga und Anime hatten. So ging es mir auch und es dauerte nicht lange, bis ich mich in diese Geschichte, ihre Figuren und das Setting verliebte, welches sich durch grotesken Humor, liebenswerte Charaktere und eine Menge Kreativität auszeichnet. Der Manga läuft zwar unter Action, und davon bekommt man hier auch mehr als genug, jedoch würde ich behaupten, dass das Kettensägenherz von Chainsaw Man bei tiefgründigen Themen wie Verlust und Depression zu finden ist. Trotzdem wird man in jeder Ausgabe genug Momente haben, um laut aufzulachen!

    Simon
    • Simon
    • Buchhändler/-in Thalia Berlin Borsig – Hallen Am Borsigturm

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Chainsaw Man 01 von Tatsuki Fujimoto
  • Schlampen mit Moral: Erweiterte Neuausgabe von Janet W. Hardy
    5/5

    Schlampen mit Moral: Erweiterte Neuausgabe

    Normalerweise gebe ich nicht viel auf Bücher der Abteilung "self-help", aber dieses Buch hat mir tatsächlich sehr geholfen. Wie viele Menschen meiner Generation habe ich irgendwann angefangen, herkömmliche Beziehungs- und Familienstrukturen zu hinterfragen. Dabei trifft man schnell auf Stolpersteine, sowohl innerlicher als auch gesellschaftlicher Natur. "the Ethical Slut", wie es im Original heißt (ein sehr viel besserer Titel), öffnete mir die Augen und auch manche Türen für eine frei liebende Welt, in die ich schon einige zaghafte Blicke und Schritte gewagt hatte. Dabei bleibt kein Thema ausgelassen: von den Schwierigkeiten der Eifersucht bis hin zu Safer Sex findet man hier alles, was man braucht, um ethisch frei zu lieben. Jedes Kapitel enthält zum jeweiligen Thema nützliche kleine Übungen und hin und wieder auch historische Hintergründe, die auch für monogam oder heterosexuell liebende Menschen nützlich und interessant sein können. Als ich dann die letzte Seite las, war es überraschend rührend für ein non-fiktionales Buch. Es zieht sich eine stets optimistische und liebevolle Haltung durch das Buch, welche jede*n träumen lässt von einer Welt, in der man nicht mehr angefeindet oder gewertet wird für Sexualität, Beziehungstyp oder Vorlieben.

    Simon
    • Simon
    • Buchhändler/-in Thalia Berlin Borsig – Hallen Am Borsigturm

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Schlampen mit Moral: Erweiterte Neuausgabe von Janet W. Hardy
    • Schlampen mit Moral: Erweiterte Neuausgabe
    • Janet W. Hardy
    • ab 16,99 €

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Altersempfehlung

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend