Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Roman-Michael Schäfer Roman-Michael Schäfer Buchhandlung: Thalia Weilheim
0 Rezensionen 24 Follower
Meine letzte Rezension Die Träume anderer Leute von Judith Holofernes
Im Jahr 2012 löste sich die ebenso bekannte wie beliebte Indie-Band Wir Sind Helden auf. Das hatte seine Gründe. Sängerin Judith Holofernes, die gleichzeitig mit Pola Roy, dem Schlagzeuger der Band verheiratet ist, versuchte das Musiker- mit dem Familienleben unter einen Hut zu bringen. Dies wird insbesondere dann problematisch, wenn man zwei kleine Kinder mit auf Tournee nimmt. Nachdem sich Wir Sind Helden aufgelöst hatten, versuchte Judith Holofernes eine Solo-Karriere zu starten. Sie wollte erwachsenere und auch künstlerisch anspruchsvollere Musik machen, was jedoch nur von wenigen ehemaligen Fans verstanden wurde. Andererseits kamen nicht allzu viele neue Hörer hinzu. Nach mehreren Erschöpfungszuständen und einer schweren Gehirnhautentzündung sah Judith Holofernes ein, dass sie all die Jahre unbewusst gegen das arbeitete, was sie wirklich wollte. Heute finanziert sie sich auch über Patreon, wo sie resümiert: „Ich gebe es auf, von der Musik zu leben, zumindest auf den klassischen Wegen. Ich gebe es auf, mein Ego zu schützen, ich gebe es auf, ein stimmiges Bild abzugeben. Ich werde nichts mehr behaupten, weder mich, noch irgendeine Form von Erfolg. Eine berührende Biografie, die viel vom Kampf gegen sich selbst erzählt und letztlich davon handelt, wie man seinen Weg - oder besser gesagt: der Weg dich - findet.
ab 24,00 €
Die Träume anderer Leute
4/5
4/5

Die Träume anderer Leute

Im Jahr 2012 löste sich die ebenso bekannte wie beliebte Indie-Band Wir Sind Helden auf. Das hatte seine Gründe. Sängerin Judith Holofernes, die gleichzeitig mit Pola Roy, dem Schlagzeuger der Band verheiratet ist, versuchte das Musiker- mit dem Familienleben unter einen Hut zu bringen. Dies wird insbesondere dann problematisch, wenn man zwei kleine Kinder mit auf Tournee nimmt. Nachdem sich Wir Sind Helden aufgelöst hatten, versuchte Judith Holofernes eine Solo-Karriere zu starten. Sie wollte erwachsenere und auch künstlerisch anspruchsvollere Musik machen, was jedoch nur von wenigen ehemaligen Fans verstanden wurde. Andererseits kamen nicht allzu viele neue Hörer hinzu. Nach mehreren Erschöpfungszuständen und einer schweren Gehirnhautentzündung sah Judith Holofernes ein, dass sie all die Jahre unbewusst gegen das arbeitete, was sie wirklich wollte. Heute finanziert sie sich auch über Patreon, wo sie resümiert: „Ich gebe es auf, von der Musik zu leben, zumindest auf den klassischen Wegen. Ich gebe es auf, mein Ego zu schützen, ich gebe es auf, ein stimmiges Bild abzugeben. Ich werde nichts mehr behaupten, weder mich, noch irgendeine Form von Erfolg. Eine berührende Biografie, die viel vom Kampf gegen sich selbst erzählt und letztlich davon handelt, wie man seinen Weg - oder besser gesagt: der Weg dich - findet.

Roman-Michael Schäfer
  • Roman-Michael Schäfer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Die Träume anderer Leute von Judith Holofernes

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend