Meine Filiale

An Ocean Between Us

Roman

Between Us-Reihe Band 1

Nina Bilinszki

(77)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,89 €

Accordion öffnen
  • An Ocean between Us

    2 MP3-CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,89 €

    2 MP3-CD (2021)

Beschreibung

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann vernichtet ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt sie ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem arroganten Typen, der verächtliche Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star des College-Schwimmteams. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert ...

Nina Bilinszki ist mitten im Ruhrgebiet aufgewachsen, ehe es sie 2009 ins Rhein-Main-Gebiet zog. Bücher begleiten sie dabei schon ihr ganzes Leben, und auch das Schreiben ist inzwischen nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken. Wenn sie sich nicht gerade neue Geschichten ausdenkt, ist sie meist in der Natur anzutreffen, wo sie ihren Labrador-Mischling über die Felder scheucht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52614-9
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/2,7 cm
Gewicht 330 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 7226

Weitere Bände von Between Us-Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Stille Wasser...

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine äußerst gefühlvolle Liebesgeschichte, die zeigt, wie der Plan B im Leben zum Plan A wird. Nina Bilinszki schafft hier eine schöne, aber auch typische New Adult Geschichte. Einige Dinge waren mir einfach zu vorhersehbar, trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen. Avery und Theo sind tolle Charaktere, die mich bewegt haben: Sei es, weil ich mit ihren Handlungen nicht einverstanden war oder weil sie mich tief berührt haben. Schön ist, dass die Autorin zum Ende des Buches nicht die große Dramakeule rausgeholt hat, obwohl sich da was Großes angekündigt hat. Schreibstil und Duktus empfand ich als sehr angenehm und die Nebencharaktere haben mich auch sehr neugierig gemacht. Toll ist, dass Themen wie Body Positivity, Feminismus und Diversity einfließen, ohne überstrapaziert oder klein geredet zu werden. Dies ist das erste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe, aber definitiv nicht das letzte!

Charlotte Kubitz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Was tust du,wenn dein großer Traum geplatzt ist und du ganz von vorn anfangen musst? Das muss sich Ballerina Avery fragen und als sie Theo kennenlernt, merken sie schnell. dass sie mehr verbindet, als sie zunächst dachten. Leider an vielen Stellen recht klischeebehaftet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
32
28
14
3
0

Wenn der erste Weg nicht funktioniert, gehe zurück zu start und nehme den anderen Weg
von Liebeimkopf_ am 21.11.2020

Es ist mein erstes Buch von Nina Bilinszki und es wird nicht das letzte sein. Der Schreibstil ist unheimlich gut und man fliegt nur so über die Seiten. Ich habe Avery von der ersten Seite an geliebt und Theo konnte ebenfalls schnell mein Herz erobern. Auch wenn die Geschichte für mich etwas vorhersehbar war fand ich sie trotzdem... Es ist mein erstes Buch von Nina Bilinszki und es wird nicht das letzte sein. Der Schreibstil ist unheimlich gut und man fliegt nur so über die Seiten. Ich habe Avery von der ersten Seite an geliebt und Theo konnte ebenfalls schnell mein Herz erobern. Auch wenn die Geschichte für mich etwas vorhersehbar war fand ich sie trotzdem gut und hat mein Herz höher schlagen lassen. Umso mehr freue ich mich auf Band 2.

Nicht ganz, was ich erwartet habe...
von endlessbookworld am 18.11.2020

KLAPPENTEXT: Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wurde? Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich g... KLAPPENTEXT: Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wurde? Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert. Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist ... MEINE MEINUNG: Als ich beim stöbern dieses Buch entdeckt habe, hat das Cover sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte musste ich dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben! Ich hatte einige Erwartungen an das Buch und war dementsprechend sehr gespannt auf die Geschichte. Der Einstieg in das Buch viel mir ganz leicht und es hat nicht lange gebraucht, da war ich auch schon in der Geschichte drin. Der Schreibstil der Autorin war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit wurde es für mich angenehmer zu lesen. Dementsprechend wurde mein Lesefluss mit der Zeit flüssiger. Avery war eine ganz sympathische Protagonistin, auch wenn es seine Zeit gebraucht hat bis ich komplett mit ihr warm wurde. Mir hat am Anfang ein bisschen die Tiefe bei ihr gefehlt, doch mit der Zeit konnte man sie immer besser verstehen und kennenlernen. Mit Theo wurde ich hingegen leider nie ganz warm. Viele seiner Handlungen konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen und am Anfang war er mir viel zu eingebildet. Mit der Zeit wurde sein Verhalten jedoch besser, aber ganz von sich überzeugen konnte er mich nicht. Die Handlung war zu keiner Zeit langweilig und unterhaltend. Allerdings waren mir manche Handlungsverläufe viel zu vorhersehbar und das hat ein wenig den „Wow“-Effekt rausgenommen. Nichtsdestotrotz war es eine süße Geschichte für zwischendurch. FAZIT: Das Buch konnte meinen Erwartungen leider nicht ganz entsprochen, doch ich habe es trotzdem gerne gelesen. Es ist für mich zwar kein Highlight aber es war unterhaltend für zwischendurch.

An ocean between us
von Anika F am 17.11.2020

Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf. Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki kenne und inhaliert habe, war dies auch ausschlaggebend für den Lesewunsch. Die Autorin hat hier eine wundervolle Story ... Wer bei diesem Cover nicht hängen bleibt, weiß ich auch nicht. Die Farben, die Schrift. Alles passt perfekt zusammen. Für mich wäre es ehrlicherweise ein Coverkauf. Da ich schon Bücher von Nina Bilinszki kenne und inhaliert habe, war dies auch ausschlaggebend für den Lesewunsch. Die Autorin hat hier eine wundervolle Story geschaffen, die zeigt, dass man auch mit einer Alternative ans Ziel kommen kann. Auch das nicht immer alles nach Plan läuft. Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht der Protagonisten erzählt. Avery steht gefühlt vor den Scherben ihres Lebens. Sie hatte Ziele, Wünsche und Träume. Aber die Zukunft im Ballett ist zerplatzt. Warum? Dazu möchte ich hier nichts erwähnen. Nur das ich Gänsehaut hatte und mit Avery emotional sehr verbunden war. Sie ist auf der Suche nach sich und muss sich definitiv wieder finden und festigen. Nur ist das nicht einfach. Die sportliche Aktivität am College ist für sie stark eingeschränkt. Schwimmen, das tut ihrem Körper gut. Nur ist im Schwimmteam Theo. Ein arroganter, unnahbarer und für mich anfangs sehr unsympathischer Typ. Er ist der gefeierte Schwimmteamstar. Sein Verhalten hat mich doch oft geärgert. Auch wenn ich mich fragte ob hinter dee harten Schale vllt doch ein weicher Kern steckt. Die Seiten sind beim lesen dahin geflogen. Ich war so gefesselt und emotional verankert im Buch. Averys Weg zu begleiten war mir eine Ehre. Für mich eine Story die mir unter die Haut ging. Ixh freue mich sehr auf den zweiten Teil der Between Reihe und darauf lizzy, die beste Freundin von Avery, auf ihrer Reise zu begleiten. 5 von 5 Sterne


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1