Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino epos. Jetzt 60 EUR günstiger sichern.**

Die verlorene Schwester

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
Das Leben, von dem wir träumten.

Bern, 1968: Nach dem Tod des Vaters werden die Schwestern Marie und Lena der kranken Mutter von der Fürsorge entrissen. Die Mädchen werden getrennt und an Pflegefamilien "verdingt", bei denen sie schwer arbeiten müssen. Als eine der beiden schwanger wird, soll ihr das Baby weggenommen zu werden. Doch sie will die Hoffnung nicht aufgeben, mit ihrem Kind in Freiheit zu leben - und auch ihre Schwester wiederzufinden. Jahre später zeigt sich eine Spur, die nach Deutschland führt...

"Die Verdingkinder in der Schweiz sind ein Thema, das betroffen macht und nicht vergessen werden darf." Ulrike Renk, Autorin von "Die Zeit der Kraniche"
Rezension
» Winterberg schreibt so spannend, dass man das Buch bis zur letzten Seite nicht aus der Hand legen kann. «
Portrait

Hinter Linda Winterberg verbirgt sich Nicole Steyer, eine erfolgreiche Autorin historischer Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Taunus und begann im Kindesalter erste Geschichten zu schreiben, ganz besonders zu Weihnachten, was sie schon immer liebte. In der Aufbau Verlagsgruppe liegen von ihr die Romane „Das Haus der verlorenen Kinder", „Solange die Hoffnung uns gehört", "Unsere Tage am Ende des Sees", „Die verlorene Schwester", „Für immer Weihnachten" sowie der erste Teil der Hebammen-Saga „Aufbruch in ein neues Leben" vor.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783841216076
Verlag Aufbau
Dateigröße 4076 KB
Verkaufsrang 143
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein hochemotionaler und tiefgründiger Roman über das Schicksal von Schweizer „Verdingkindern“, der von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hält. Absolute Leseempfehlung!

Die verlorene Schwester

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Linda Winterberg schafft es das wichtige und erschreckende Thema der Verdingkinder in der Schweiz gekonnt zu erzählen. Eine wirklich ergreifende Geschichte, die einen so schnell nicht mehr loslässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
64 Bewertungen
Übersicht
53
11
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Markgröningen am 15.09.2019

Sehr ergreifend und erschütternd, was für Missstände es gab und gibt! Sehr fesselnd geschrieben und beschrieben. Schwer aus der Hand zu legen. Vielen Dank an die Autorin für das tolle Buch

Tolles, aber auch ergreifendes Buch.
von einer Kundin/einem Kunden aus Lage am 11.09.2019

Mein zweiter Roman von Linda Winterberg, sie schreibt einfach toll und nimmt sich Themen an, die viele nicht wissen. Erschreckend das es der Wahrheit entspricht und was in der Vergangenheit Kindern angetan wurde.

Die verlorene Schwester
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 10.09.2019

Ein sehr bewegendes Buch, dass einen fesselt und beeindruckt. Ich konnte kaum fassen, was sich in der Schweiz zur damaligen Zeit zugetragen hat. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.