Die Söhne des Mars

von Armin Eich

24,95
inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
Die Söhne des Mars - Armin Eich

Inhaltsverzeichnis



Vorwort 

1 Krieg, seit es Menschen gibt?
2 Frühe Massaker 
3 Frühe Befestigungen
4 Krieg in der prähistorischen Malerei 
5 Anthropologie der krieglosen Völker
6 Wege in den Krieg 
7 Schritte zur Militarisierung der alten Welt 
8 Entwicklungslinien vom Neolithikum zur Kupferzeit 
9 Fetischisierung der Streitaxt und das Schönheitsideal des Kriegers 
10 Kupferbergbau und Kupfermetallurgie
11 Das ökonomische Zusammenwachsen Europas und des Vorderen Orients in der
Bronzezeit 
12 Schwerter als erste reine Kriegswaffe 
13 Etablierung einer bronzezeitlichen Kriegerelite
14 Entwicklung des Streitwagens – Unterhaltung von Streitwagenarmeen
15 Die Funde an der Tollense: die erste Schlacht Europas, die durch einen
archäologischen Befund bezeugt ist
16 Der sogenannte Seevölkersturm oder die «Katastrophe» des 12. Jahrhunderts 
17 Das «Dunkle Zeitalter» 
18 Urnenfelderzeit 
19 Übergang zur Eisengewinnung und zu Eisenwaffen nach der «Katastrophe» 
20 Entstehung der Phalanxkampfweise 
21 Die Abrichtung der Menschen für den Krieg in der klassischen Epoche
22 Traumatisierung durch das Schlachterlebnis
23 Flottenpolitik: monetäre und menschliche Kosten 
24 Belagerungskrieg und Geschütztechnologie 
25 Der dynamisierte Infanteriekrieg in der nachklassischen Zeit 
26 Römische Dominanz 
27 Vom Milizsystem zum imperialen Berufsheer und zur Militärdiktatur 
28 Rückkehr zur Phalanx 
29 Die Angleichung der militärischen Kräfte Roms und seiner Nachbarn (3. bis 6.
Jahrhundert n. Chr.)
30 Vorausschau und Rückblick 

Anhang
Anmerkungen 
Bildnachweis 
Register der Personen- und Völkernamen
Register der geographischen Begriffe