SEITENWEISE GESCHICHTEN
Vive la France
Tolle Romane aus Frankreich

05. Juni 2016

Sind unsere Romane aus Frankreich so packend, bewegend und spannend wie ein Fußballspiel der EM? Natürlich! Und ganz sicher viel fantasievoller... So wie "Der Hut des Präsidenten", Antoine Laurains neuer Roman - eine zauberhafte Geschichte über Mitterrands Hut, vergessen in einer Brasserie, der seinen vielen neuen Findern ungeahnte Kräfte verleiht... Magisch, liebenswert und herrlich zu lesen! Die Vergangenheit holt Vincent - er lebt schon lange in London - bei einem Besuch in seiner Heimat Frankreich ein. Er, der ewige Taugenichts, wurde erfolgreicher Geschäftsmann. Doch was ist mit seinem engen Jugendfreund Etienne passiert? Plötzlich steht in "This is not a love song" alles auf dem Prüfstand, auch das eigene kleine Leben. Bewegend und aufrüttelnd. "Die Theorie vom Marmeladenbrot" verspricht, dass alles schiefgeht, was schiefgehen kann. Und Bloggerin Titiou Lecoq erzählt in ihrem Roman, dass das auch aufs Internet zutrifft. Eine schräge Geschichte um drei sehr unterschiedliche Freunde - Christophe, Marianne und Paul -, die das Internet 2006 zusammengebracht hat und die wir neun Jahre lang begleiten, analog wie digital.

Der Hut des Präsidenten

Antoine Laurain

Buch (gebundene Ausgabe)
20,00  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
10,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Schon Antoine Laurains Roman "Liebe mit zwei Unbekannten" war ein Bestseller. Nun legt der Franzose seinen neuen Roman vor: "Der Hut des Präsidenten". Er erzählt uns eine zauberhafte Geschichte über Mitterrands vergessenen Hut und die jeweiligen Finder; denn der Hut scheint es darauf anzulegen, liegengelassen zu werden, um neue Träger beglücken zu können. Dem ersten Finder, Daniel, verleiht der Hut Mut, der zweiten Finderin die Kraft, etwas abzuschließen, das ihr nicht mehr gut getan hat ... und der Hut sorgt sogar dafür, dass der konservative Bernard Lavallière sich plötzlich bei einer Abendeinladung in den sogenannten besseren Kreisen für Mitterrand einsetzt. Dort, in diesen "konservativen, insgeheim rechtsextrem angehauchten" Kreisen ist es üblich, den Namen des (damaligen) linken Präsidenten zu "Mittrand" zu verhunzen, absichtlich. Ein "Spaß" und ein Erkennungszeichen untereinander. Doch Bernard bittet plötzlich bei diesem Essen darum, den Namen doch korrekt auszusprechen - eine unglaubliche Frechheit, fast schon ein Eklat. Und genau so geht es weiter. Bernard kauft von nun an die Zeitung "Libération", interessiert sich für moderne Kunst, gewinnt neue Freunde und seine Frau weiß gar nicht, was sie von all dem halten soll. Herrlich das zu lesen: Leicht, ungemein feinsinnig und witzig erzählt.

This is not a love song

Jean-Philippe Blondel

Buch (gebundene Ausgabe)
17,90  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
13,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt die Literatur-Expertin:

Heute lebt der Franzose Vincent als erfolgreicher Geschäftsmann mit Frau und Kindern in England. Gattin Susan will mit den Kindern allein zu ihren Eltern und schlägt Vincent vor, auch seine Eltern mal etwas länger zu besuchen. Doch wo Susan ins wohlhabende Glück düst, fährt Vincent zurück nach Frankreich - hin zu kleinbürgerlichem Mief. Er hält nicht viel von seinen Eltern, seinem Bruder. Und umgekehrt ist es ebenso - denn Vincent war in seiner Jugend ein Tunichtgut ohne Pläne und Ehrgeiz. Damals ließ er sich treiben, lebte mit seinem Jugendfreund Étienne in einer WG und feierte sich durchs Leben. Dann die Rettung in Gestalt von Susan, seiner heutigen Frau. Kontakt zu den früheren Freunden? Fehlanzeige. Macht es sich Vincent zu leicht mit seinen Urteilen und dem Herabschauen auf den spießigen Bruder Jérome, all die Leben der in der Provinz Gebliebenen? Als Vincent erfährt, was mit Étienne geschehen ist, gerät sein Bild von seiner Familie und vor allem von sich selbst ins Wanken. Eine grandios erzählte Geschichte, die ins Mark trifft.

Die Theorie vom Marmeladenbrot

Titiou Lecoq

Buch (gebundene Ausgabe)
20,00  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb
eBook
9,99  
inkl. gesetzl. MwSt.
Details zum Artikel In den Warenkorb

Das sagt der Literatur-Experte:

Dass das Marmeladenbrot beim Fallen immer auf die Marmeladenseite klatscht, wissen wir. Es geht also immer schief, was schiefgehen kann - und so war und ist es auch in punkto Internet. Bloggerin Titiou Lecoq erzählt uns hier die Geschichte des Netzes ab 2006 und dreier Figuren, die das Netz zusammengeführt hat. Da ist Journalist und Web-Pionier Christophe und sein unerschütterlicher Glaube daran, dass Print tot ist und die Zukunft im Digitalen liegt. Da ist Marianne, deren Ex ein gemeinsames Schäferstündchen gefilmt und nun online gestellt hat - auf der neuen Plattform YouPorn. Und da ist Paul, ein jugendlicher Computernerd, wie er im Buche steht. Marianne braucht Hilfe, um das Video wieder aus dem Netz zu kriegen, und so treffen sich unsere "Helden" zum ersten Mal gemeinsam in einem Chatroom. Das Buch endet neun Jahre später mit einem digitalen "Kater": "Vor zehn Jahren waren sie und das Internet jung und verrückt gewesen, offen für die Welt, bereit für alles und im Aufbruch begriffen. Doch mit der Zeit hatten sie sich abgekapselt. Sie wollten Kontrolle über alles [...]" sinniert Marianne. Christophe ist als Chefredakteur eines Onlinemagazins den Klickzahlen ausgeliefert und seine Frau hasst ihn, weil er ein Feigling geworden ist, bereit zu jedem Kompromiss. Und Paul? Na, auch hier bewahrheitet sich "Die Theorie vom Marmeladenbrot". Doch stimmt sie wirklich immer? Lässig erzählt, spannend, witzig, düster, verrückt und sehr unterhaltend.

Weitere Buchempfehlungen:

  • 44253237
    44253237
    Mit jedem neuen Tag
    von Marc Levy
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44187099
    44187099
    Hector und die Suche nach dem Paradies
    von François Lelord
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 43961919
    43961919
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44252672
    44252672
    Jules
    von Didier van Cauwelaert
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44283765
    44283765
    Die Küche ist zum Tanzen da
    von Marie-Sabine Roger
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 44253189
    44253189
    Die alltägliche Logik des Glücks
    von Alain Gillot
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253467
    44253467
    Ich kenne dich aus meinen Träumen
    von Clélie Avit
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44356057
    44356057
    Winterdreieck
    von Julia Deck
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 44317469
    44317469
    Wiedersehen in Paris
    von Albena Dimitrova
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 44066610
    44066610
    Das Ende von Eddy
    von Édouard Louis
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43961875
    43961875
    Gräser der Nacht
    von Patrick Modiano
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44253314
    44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00

Weitere eBook-Tipps:

  • 41198640
    41198640
    Mit jedem neuen Tag
    von Marc Levy
    eBook
    8,99
  • 44242626
    44242626
    Hector und die Suche nach dem Paradies
    von François Lelord
    (7)
    eBook
    9,99
  • 41656789
    41656789
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (41)
    eBook
    7,99
  • 44617505
    44617505
    Jules
    von Didier Cauwelaert
    eBook
    11,99
  • 44323625
    44323625
    Die Küche ist zum Tanzen da
    von Marie-Sabine Roger
    eBook
    9,99
  • 44401509
    44401509
    Die alltägliche Logik des Glücks
    von Alain Gillot
    eBook
    8,99
  • 44401819
    44401819
    Ich kenne dich aus meinen Träumen
    von Clélie Avit
    eBook
    7,99
  • 44356057
    44356057
    Winterdreieck
    von Julia Deck
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 44633727
    44633727
    Wiedersehen in Paris
    von Albena Dimitrova
    eBook
    17,99
  • 40942117
    40942117
    Das Ende von Eddy
    von Édouard Louis
    (16)
    eBook
    9,99
  • 40377223
    40377223
    Gräser der Nacht
    von Patrick Modiano
    eBook
    9,99
  • 39711221
    39711221
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (43)
    eBook
    4,99