Warenkorb
 

Liebes Kind

Thriller. Nominiert für den Crime Cologne Award 2019 (Shortlist)

Dieser Thriller beginnt, wo andere enden

Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht - und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.

In ihrem emotional schockierenden und zugleich tief berührenden Thriller entrollt Romy Hausmann Stück für Stück das Panorama eines Grauens, das jegliche menschliche Vorstellungskraft übersteigt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26229-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/4 cm
Gewicht 577 g
Verkaufsrang 115
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Das beste Debüt des Jahres!

Antonia Jütte, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Schreibstil dieses Thrillers hat mir bereits nach den ersten Seiten Gänsehaut verpasst und auch im weiteren Verlauf nimmt dieses bedrückende Gefühl nicht ab. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und empfehle es wirklich jedem Fan von psychologischer Spannung!

Wow!

Sarah-Marie Wöhe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Dieser Psychothriller sorgt garantiert für Gänsehaut! Romy Hausmann lässt einen bei Liebes Kind in die dunkle Seite der menschlichen Psyche schauen. Die verschiedenen Erzählperspektiven und die gut durchdachte Story haben mich so begeistert, dass ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Eine absolute Leseempfehlung und für jeden Thrillerfan ein Muss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
324 Bewertungen
Übersicht
268
39
13
2
2

Ein Buch über eine Entführung
von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2019

Man ist von Anfang bis Ende gefesselt von dem Buch, auch wenn die Kapitel zum teil sehr langatmig verfasst worden sind. Dennoch kommen am Ende des Buches Fragen auf, die nicht beantwortet wurden. Sehr spannend und empfehlenswert.

Überragend
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2019

Kann mich meinen Vorgängern nur anschliessen. Das Buch ist fantastisch! Spannung vom Anfang bis zum Ende. Kann das Buch nur empfehlen!

Du musst eine andere Person sein. Du musst seine Kinder lieben, um nicht getötet zu werden....
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 21.09.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Was ist mit seiner Tochter Lena damals passiert? Matthias kann einfach keine Ruhe geben und als plötzlich eine Frau aufgefunden wird, die wie seine Tochter aussieht keimt neue Hoffnung in ihm auf. Doch als er die Klinik mit seiner Frau Karin erreicht müssen sie feststellen, dass es nicht Lena ist. Aber das Kind das bei ihr ist s... Was ist mit seiner Tochter Lena damals passiert? Matthias kann einfach keine Ruhe geben und als plötzlich eine Frau aufgefunden wird, die wie seine Tochter aussieht keimt neue Hoffnung in ihm auf. Doch als er die Klinik mit seiner Frau Karin erreicht müssen sie feststellen, dass es nicht Lena ist. Aber das Kind das bei ihr ist sieht aus wie früher seine Tochter in dem Alter.... Es stellt sich raus, dass Yasmin Grass in einer Hütte im Wald festgehalten wurde und seine Lena als Mutter und Ehefrau ersetzen sollte. Gefangen und kontrolliert von dem Mann, der früher auch Lena entführt hatte, denn die Kinder sind wirklich Lenas Kinder..... Teilweise wirklich sehr spannend und mit dem Täter hätte ich wirklich nicht gerechnet aber der Vater Matthias mit seiner aufbrausender Art und seinen unkontrollierten Taten die meist noch mehr kaputt machen konnte einem wirklich schon mal auf die Nerven gehen. Die Monologe sind teilweise recht langatmig aber insgesamt ist die Idee der Geschichte gut und spannend.