Warenkorb
 

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Roman

Es ist der Aufmacher jeder Nachrichtensendung. Im Garten des hochangesehenen Schriftstellers Harry Quebert wurde eine Leiche entdeckt. Und in einer Ledertasche direkt daneben: das Originalmanuskript des Romans, mit dem er berühmt wurde. Als sich herausstellt, dass es sich bei der Leiche um die sterblichen Überreste der vor 33 Jahren verschollenen Nola handelt und Quebert auch noch zugibt, ein Verhältnis mit ihr gehabt zu haben, ist der Skandal perfekt. Quebert wird verhaftet und des Mordes angeklagt. Der einzige, der noch zu ihm hält, ist sein ehemaliger Schüler und Freund Marcus Goldman, inzwischen selbst ein erfolgreicher Schriftsteller. Überzeugt von der Unschuld seines Mentors - und auf der Suche nach einer Inspiration für seinen nächsten Roman - fährt Goldman nach Aurora und beginnt auf eigene Faust im Fall Nola zu ermitteln ...
Portrait
Joël Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Seine Bücher »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert« und »Die Geschichte der Baltimores« wurden weltweite Bestseller und über sechs Millionen Mal verkauft. Für »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert«, das in Frankreich zur literarischen Sensation des Jahres 2012 wurde und dessen Übersetzungsrechte mittlerweile schon in über 30 Sprachen verkauft wurden, erhielt Dicker den Grand Prix du Roman der Académie Française sowie den Prix Goncourt des Lycéens. Mit »Das Verschwinden der Stephanie Mailer« konnte er an seine Erfolge anknüpfen und schaffte es ebenfalls auf die Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30754-3
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,9/12,4/5,1 cm
Gewicht 516 g
Originaltitel La Vérité sur l'Affaire Harry Quebert
Übersetzer Carina Enzenberg
Verkaufsrang 60
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Liebe und Verachtung

Anne-Marie Herold, Thalia-Buchhandlung Rostock

Eine spannende Geschichte! Hat der erfolgreiche Autor Harry Quebert die 15jährige Nola Kellergan getötet oder nicht? Dies ist zwar zu Beginn eine der wichtigsten Fragen, aber dabei soll es nicht bleiben. Dazu kommen Intrigen, Verschwörungen und Wendungen, die man nicht kommen sieht. Es ist zwar im mittleren Teil schon etwas langatmig, aber es lohnt sich es bis zum Ende zu lesen. Nicht nur, dass das Ende mich überrascht hat; auf den letzten Seiten schreibt Joel Dicker auch gleichzeitig noch eine wunderschöne Liebeserklärung an die Literatur und an das Lesen.

Maren M. , Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Spannender Ermittlungsroman mit vielen überraschenden Wendungen und viel Herz

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
70
12
3
0
5

Beschimpft und verehrt
von FrauSchafski am 11.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es gibt durchaus eher wenige Bücher, die dem um sie gemachten Hype auch wirklich gerecht werden. Meist kommt es mir so vor, als würde der eine dem anderen nach dem Mund reden und etwas toll finden, weil alle es toll finden. Genau mit dieser Haltung fing ich an, dieses Buch zu lesen. Oh, ihr könnt mir glauben, es hat Einiges von ... Es gibt durchaus eher wenige Bücher, die dem um sie gemachten Hype auch wirklich gerecht werden. Meist kommt es mir so vor, als würde der eine dem anderen nach dem Mund reden und etwas toll finden, weil alle es toll finden. Genau mit dieser Haltung fing ich an, dieses Buch zu lesen. Oh, ihr könnt mir glauben, es hat Einiges von mir abverlangt. Zwischenzeitlich habe ich es verachtet, darüber geflucht und kopfschüttelnd beobachtet, was darin passiert. Ich war so kurz davor, es abzubrechen, weil es mir über lange Strecken vorkam wie eine billige Seifenoper, schön verpackt im Outfit eines Bestsellers. Stereotype Figuren, Dialoge, so gestelzt und gekünstelt, dass mir die Haare zu Berge standen. Nola, eine Figur, die mir von Anfang bis Ende nicht hätte ferner sein können mit ihrer selbstaufopfernden Vergötterung für Harry. Doch dann entschied ich, dass ich mir nur ein echtes Urteil bilden könne, wenn ich das gesamte Buch gelesen habe. Tja, und jetzt bin ich erbost darüber, weil ich eingestehen muss, dass Herr Dicker ein echter Fuchs ist. Der Aufbau der Geschichte, die Entstehung des Buchs im Buch als Buch – das ist schon abgefahren gut. Denn es verwischt Grenzen, Grenzen zwischen Realität und Fiktion, Schüler und Meister, Schein und Sein, Grenzen zwischen Schund und künstlerischer Brillanz. Er stellt sich der Frage, was einen guten Schriftsteller ausmacht und zeigt ebenso die Umsetzung dessen. Das machte diesen Roman gleichzeitig oberflächlich und unwahrscheinlich tiefgründig, ebenso wie es mich als Leserin zunächst verärgert und schlussendlich dann doch überzeugt hat. So konträre Gefühle hatte ich bisher noch bei keinem Buch. Darüber bin ich tatsächlich immer noch empört und fühle mich fast, wie einer der klischeehaften Figuren in Dickers Buch. Fazit: Eigentlich kann ich keine sinnvolle Sternebewertung vornehmen, weil ich diesem Roman so zwiegespaltene Gefühle entgegen bringen. Letztlich einige ich mich mit mir selbst auf 4/5 Sterne mit dem Hinweis, dass man dieses Buch erleben muss, um sich eine Meinung zu bilden.

Totaler Schund.
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 31.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Vom Plot und vom Stil her, gleich den Romanen, die man im Supermarkt an der Kasse kaufen kann. Unfassbar, mit was man die Leute begeistern kann.

Der Fall Harry Quebert von Joel Dicker
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 18.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr spannend und fesselnd geschrieben, von der ersten bis zur letzten Seite mit überraschendem Ende Ich werde auf jeden Fall ein weiteres Buch von diesem Schriftsteller lesen.