Warenkorb
 

Das Institut

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Der neue große Stephen King

In einer ruhigen Vorortsiedlung von Minneapolis ermorden zwielichtige Endringlinge lautlos die Eltern von Luke Ellis und verfrachten den betäubten Zwölfjährigen in einen schwarzen SUV. Die ganze Operation dauert keine zwei Minuten. Luke wacht weit entfernt im Institut wieder auf, in einem Zimmer, das wie seines aussieht, nur dass es keine Fenster hat. Und das Institut in Maine beherbergt weitere Kinder, die wie Luke paranormal veranlagt sind: Kalisha, Nick, George, Iris und den zehnjährigen Avery. Luke erfährt, dass andere Kinder vor ihnen nach einer Testreihe verschwanden. Und nie zurückkehrten.

Mit David Nathan haben Kings Horror-Meisterwerke ihren kongenialen Interpreten gefunden.

(3 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 21h 2)

Portrait
Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

David Nathan ist Dialogbuchautor und -regisseur und als deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp oder Paul Walker in zahlreichen Kinofilmen zu hören. Mit seiner prägnanten, dunklen Stimme ist er einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands – und „die deutsche Stimme“ von Stephen King.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher David Nathan
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 20.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783837147001
Genre Belletristik
Verlag Random House Audio
Spieldauer 1263 Minuten
Übersetzer Bernhard Kleinschmidt
Verkaufsrang 34
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
bisher 25,99
Sie sparen : 23  %
19,99
bisher 25,99

Sie sparen : 23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

M. Lütge-Varney, Thalia-Buchhandlung Essen

BOOM! Der neue King ist in meine Top 5 eingeschlagen wie eine Bombe und hat sich auf dem ersten Platz festgesetzt! Thank you, Mr. King!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Das Institut" ist eines der politischsten, erschütterndsten Bücher Kings. Es hält Trumps Amerika einen Spiegel vor. Er erfasst messerscharf die Stimmungsschwankungen seines wankelmütigen Heimatlandes und übersetzt diese in eleganten Horrortrash.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
28
5
0
0
0

Super Buch!
von Andersleser am 13.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meinung Allein Cover und Klappentext haben mich direkt angezogen. Dieses Buch klang einfach wirklich gut, also ist es ganz klar gewesen, das muss ich lesen! Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch wenn mir am Anfang noch nicht viel klar war, und ich diesen in betracht auf den Klappentext erst recht ungewöhnlich - wenn auc... Meinung Allein Cover und Klappentext haben mich direkt angezogen. Dieses Buch klang einfach wirklich gut, also ist es ganz klar gewesen, das muss ich lesen! Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch wenn mir am Anfang noch nicht viel klar war, und ich diesen in betracht auf den Klappentext erst recht ungewöhnlich - wenn auch nicht ganz unwahrscheinlich - fand, so gefiel mir die Art wie das Buch geschrieben ist doch sehr gut. Gerade weil ich einfach so durchrauschen konnte, es hat sich nicht gezogen, ich konnte einfach lesen und darüber staunen, dass man wirklich schnell vorran kommt. Dass es sich einfach so leicht liest. So flüssig. Die Geschichte selbst wird im laufe des Buches immer klarer, es wird durchaus auch brutaler, denn hier werden nunmal Methoden angewendet, die man nur als Folter bezeichnen kann. Hier wird Kindern Gewalt angetan, an ihnen experimentiert und auch der Tot in Kauf genommen, darüber muss man sich im Klaren sein, wenn man es lesen möchte. Aber es ist weit weniger brutal beschrieben, als man es sich vorstellen würde, man erfährt nicht immer alle Einzelheiten, aber das heißt auch nicht, dass irgendwas beschönigt wird. Es ist und bleibt grausam und ich denke, es ist vom Ausmaß der Beschreibung durchaus genügend. Manche Dinge sind näher beschrieben, andere weniger. Das Geschehen wird auch einfach aus der Sicht der Kinder erzählt, aus Lukes Sicht, da erscheint es mir einfach alles sehr passend gewählt. Tatsächlich habe ich sogar mehr Gewalt erwartet, mehr Grausamkeit. Ich hatte mich auf alles mögliche eingestellt, denn Menschen, egal ob real oder fiktiv, ist einfach alles zu zutrauen. Menschen können unheimlich grausam sein. Trotzdem bin ich froh, dass es nicht zu viel wurde, es blieb ein gutes Maß, finde ich. Kurz und Knapp Insgesamt war das Buch wirklich gut. Es war sehr spannend und konnte mich in den Bann ziehen. Es war einfach rundum gut geschrieben und durchdacht, es wurde trotz der Länge des Buches nicht langweilig, und ich habe es gern gelesen. So soll es sein. Tatsächlich hatte ich es mir vom Klappentext sogar anders vorgestellt, als es schließlich wurde, aber es war nicht schlechter, absolut nicht. Es ist einfach nur ein echt gutes Buch, dass mir wieder mal beweist, dass ich mit meiner Einstellung, nicht nach Autoren-Namen meine Bücher zu wählen richtig liege. Denn würde ich nur nach dem Namen Stephen King urteilen, hätte ich vermutlich nicht unbedingt zu diesem Buch gegriffen. Aber das ist eben nicht alles. Ein Autor kann einach verschiedenes schreiben und ein großes Publikum erreichen. Mir hat es gefallen. Daher werde ich auch weiterhin danach gehen, welche Klappentexte mir so zusagen und auch King nicht ausschließen.

Das Institut
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.10.2019

Ein echter Stephen King, mit epischer Breite erzählt. Das Thema ist brisant, Krimi, Gesellschaft und Hang ins Transzedentale - ich bin noch nicht ganz am Schluss angelangt (3 MP3!), aber bin schon jetzt traurig, dass die Geschichte nun bald zuende geht. Jedem, der Muße hat, mehr als 20 Stunden mit Hören zuzubringen, sei dieses ... Ein echter Stephen King, mit epischer Breite erzählt. Das Thema ist brisant, Krimi, Gesellschaft und Hang ins Transzedentale - ich bin noch nicht ganz am Schluss angelangt (3 MP3!), aber bin schon jetzt traurig, dass die Geschichte nun bald zuende geht. Jedem, der Muße hat, mehr als 20 Stunden mit Hören zuzubringen, sei dieses Hörbuch wärmstens empfohlen.

Mal wieder ein Meisterwerk von King!
von Vicisbookblog aus Calbe am 10.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Stephen King gehört für mich einfach in die Herbst Zeit. Was gibt es besseres als eine schöne düstere Atmosphäre (im Buch und draußen), eine schöne Kuscheldecke und ein gutes Buch. Auch wenn dieses Buch weniger Horror Elemente hat, kann "Das Institut" durch die düstere und bedrückende Atmosphäre einiges hermachen. King ist ja b... Stephen King gehört für mich einfach in die Herbst Zeit. Was gibt es besseres als eine schöne düstere Atmosphäre (im Buch und draußen), eine schöne Kuscheldecke und ein gutes Buch. Auch wenn dieses Buch weniger Horror Elemente hat, kann "Das Institut" durch die düstere und bedrückende Atmosphäre einiges hermachen. King ist ja bekannt dafür, viel auf seine Charaktere einzugehen und besonders Kinder kann er gut schreiben. Auch in diesem Buch ist das definitiv der Fall. Luke ist mir so ans Herz gewachsen und auch die anderen Kinder aus dem Institut waren alle etwas ganz besonderes. Luke ist nicht nur wergen seinen paranormalen Fähigkeiten besonders, er ist auch ziemlich schlau. Ich mochte wie die Kinder auf ihre Art mit der Situation in der sie sich befinden umgehen und jeder hatte eine andere Reaktion. Auch wie sie versuchen alle zusammen zuhalten und das Ende war wirklich herzzerreißend (wer es gelesen hat weiß was ich meine ;)). Die Geschichte beginnt aber gar nicht mit den Kindern, sondern mit Tim. Dieser ist auf dem Weg in ein neues Leben und landet so in DuPray. Dort sucht er sich einen Job bei der Polizeistation und schaut erstmal was das Leben so bringt. Er spielt nachher noch eine wichtige Rolle für Luke und auch er war mir ab der ersten Seite sympathisch. Im zweiten Teil lernen wir dann erstmal Luke kennen und auch seine Familie. Ab da geht es dann richtig los. Langsam steigt die Spannung und als Luke im Institut landet, müssen wir erstmal herausfinden warum er dort ist. Ich hatte extrem viel Mitgefühl mit den Kindern, den das Institut ist wirklich grausam. Die Kinder scheine zwar ein relativ gutes leben zuhaben, aber sie haben es täglich mit Experimenten und komischen Versuchen zutun. Es gab einen Teil in der Geschichte (ich kann leider nicht sagen welcher, da ich euch nicht spoilern will), der so spannend war, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Also an Spannung fehlt es diesem Buch nicht. Das Ende war auch gar nicht schlecht und mir hat die Auflösung sehr gefallen. Ich habe zwar nicht geweint, aber es hat mich trotzdem emotional mitgenommen. King´s Schreibstil ist wie immer toll. Er ist flüssig, locker und sehr sehr fesselnd. Ich mag es wie King auf seine Charaktere eingeht und auch die Beschreibungen sind toll. Ich hatte ein klares Bild vom Institut im Kopf und besonders zu Gladys (eine Pflegerin bzw. Betreuerin im Institut) hatte ich eine bestimmte Person vor Augen. Fazit Dieser King hat mich sehr an Stranger Things erinnert und für Fans der Serie ist dieses Buch bestimmt ein Highlight. Aber auch für alle anderen die Mystery, Spannung und Paranormale Dinge lieben ist dieses Buch definitiv etwas. Von mir hat es 5 Sterne bekommen und danke nochmal für dieses Rezensionsexemplar.