Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino epos. Jetzt 60 EUR günstiger sichern.**

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte

»Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.«
Die überraschende Fortsetzung des Millionen-Bestsellers »P.S. Ich liebe Dich«.

Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin?

»Postscript« ist ein eigenständiger, tief berührender Roman über die essentiellen Lebensfragen: Wie können wir sinnvoll und glücklich leben, obwohl wir einmal sterben müssen? Was können wir unseren Liebsten mitgeben? Und was bleibt von uns?
Ergreifend, humorvoll und inspirierend schreibt Cecelia Ahern über das Leben und den Tod; über Schmerz, Liebe und Glück; über das Hier und Jetzt und die Zukunft.
Portrait

25 Millionen weltweit verkaufte Bücher und ein Ausnahmetalent: Was Cecelia Ahern als Schriftstellerin auszeichnet, ist ihre Phantasie, mit der sie den Alltag wunderbar macht und Geschichten erzählt, die Herzen berühren. Und sie ist vielseitig wie wenige andere: Cecelia Ahern schreibt Familiengeschichten genauso wie Liebesromane und Jugendbücher, sie verfasst Novellen, Storys, Drehbücher, Theaterstücke und TV-Konzepte. Ihre Werke erobern jedes Mal die Bestsellerlisten, viele davon wurden verfilmt, so zum Beispiel »P.S. Ich liebe Dich« mit Hilary Swank oder »Für immer vielleicht« mit Sam Claflin. Cecelia Ahern wurde 1981 geboren, hat Journalistik und Medienkommunikation studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern im Norden von Dublin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783104911052
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Postscript
Dateigröße 1119 KB
Übersetzer Christine Strüh
Verkaufsrang 5144
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
eBook vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

Ein würdiger Nachfolger
von einer Kundin/einem Kunden aus Efringen-Kirchen am 13.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Holly hat nach Gerrys Tot, seinen Briefen und sieben Jahren hat Holly endlich wieder Fuß gefasst und ein neues Leben mit einer neuen Liebe angefangen. Gabriel und Holly möchte endlich zusammen ziehen. Bis nach einem Podcast bei Hollys Schwester die Idee einer kleinen Gruppe Kranker Menschen aufkommt einen "P.S. Ich liebe Dich... Holly hat nach Gerrys Tot, seinen Briefen und sieben Jahren hat Holly endlich wieder Fuß gefasst und ein neues Leben mit einer neuen Liebe angefangen. Gabriel und Holly möchte endlich zusammen ziehen. Bis nach einem Podcast bei Hollys Schwester die Idee einer kleinen Gruppe Kranker Menschen aufkommt einen "P.S. Ich liebe Dich Club" zu gründen. Holly soll ihnen helfen Briefe an die Angehörige zu formulieren. Das Cover gefällt mir gut. Ich war mir nicht sicher ob mir Postscript gefallen könnte denn P.s. ich liebe dich hat einfach alles übertroffen. Aber Postscript ist ein richtig guter Nachfolger! Ich kam mit dem Schreibtstiel sehr gut klar. Das Buch wurde in der Ich- Form geschrieben. P.s. ich liebe dich hat damals viele Gefühle in mir ausgelöst. Dies hat Poatscript leider nicht geschafft. Trotzdem kann ich Postscript empfehlen, da der Schreibstiel einfach toll ist. Sehr ergreifend!

Gelungene Fortsetzung von P. S. Ich liebe Dich
von Tanja W. am 10.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: »Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.« "P. S. Ich liebe dich" ist eines meiner Lieblingsbücher. Dementsprechend war ich skeptisch, ob die Fortsetzung 15 Jahre später da mithalten kann. Wir begegnen Holly 7 Jahre nach Gerrys Tod. Sie hat sich ein Leben ohne Gerry aufgebaut, es gibt e... Meine Meinung: »Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.« "P. S. Ich liebe dich" ist eines meiner Lieblingsbücher. Dementsprechend war ich skeptisch, ob die Fortsetzung 15 Jahre später da mithalten kann. Wir begegnen Holly 7 Jahre nach Gerrys Tod. Sie hat sich ein Leben ohne Gerry aufgebaut, es gibt einen neuen Mann in ihrem Leben. Als ihre Schwester Holly überredet, einen Podcast aufzunehmen über den Verlust von Gerry und seine Briefe, kommt eine Welle ins Rollen, die Holly überrennt. Der neu gegründete "P. S. Ich liebe Dich-Club", eine kleine Gruppe todkranker Menschen, bittet Holly, ihnen zu helfen, Briefe an ihre zurückbleibenden Angehörigen zu schreiben. Alle Gefühle, die Holly so sorgfältig verdrängt hatte nach Gerrys Tod, kommen wieder hoch. Holly fällt in ein Loch. Gerry ist wieder sehr präsent und ihr Freund Gabriel tritt in den Hintergrund. Doch als sie den Mitgliedern beginnt zu helfen, merkt Holly, dass sie dadurch ihre Gefühle selbst besser verarbeiten kann und sie erkennt, dass sie in die Zukunft schauen muss. Der Schreibstil von Cecilia Ahern lässt sich wieder wunderbar lesen. Man taucht in die Geschichte ein, fühlt mit Holly und auch den Mitgliedern des Clubs mit. Es sind einige bekannte Gesichter aus P. S. Ich liebe Dich dabei, wie z. B. Holly's Familie, ihre Freundinnen. Ich konnte Holly's Verhalten nicht immer nachvollziehen, trotzdem hat mich dieses Buch tief berührt, unbedingt Taschentücher bereithalten. Besonders gefallen haben mir die Rückblicke in Hollys und Gerrys Leben vor seiner Erkrankung. Es gibt auch noch einen letzten Brief von Gerry... Ich vergebe von 5 Sternen

Ok, kommt aber nich an „P.S. Ich liebe Dich“ ran
von Suska am 10.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich war, wie so viele, ein riesen Fan von „P.S. Ich liebe Dich“. Ich bin es immer noch. Die Geschichte hat mich damals tief bewegt und daher habe ich mich sehr gefreut, dass es ein Wiedersehen mit Holly gibt. Aber ich war auch ein wenig skeptisch, denn Fortsetzungen zu Erfolgsgeschichten können oft nicht mithalten. Und so ist es... Ich war, wie so viele, ein riesen Fan von „P.S. Ich liebe Dich“. Ich bin es immer noch. Die Geschichte hat mich damals tief bewegt und daher habe ich mich sehr gefreut, dass es ein Wiedersehen mit Holly gibt. Aber ich war auch ein wenig skeptisch, denn Fortsetzungen zu Erfolgsgeschichten können oft nicht mithalten. Und so ist es (leider) auch hier. 7 Jahre nach Gerrys Tod hat Holly sich verändert. Sie hat eine neue Liebe gefunden, einen neuen Job, und hat mit Gerrys Tod abgeschlossen. Dachte sie. Bis ein Podcast über Trauer und die Briefe alles verändert. Eine Gruppe todkranker Menschen ist von Gerrys Idee tief beeindruckt und möchte ihren Lieben auch etwas hinterlassen. Sie bitten Holly, ihnen zu helfen. Die möchte aber eigentlich nicht in die Vergangenheit zurück geholt werden und zieht sich zurück. Schließlich entschließt sie sich doch, die Menschen zu treffen. Und trifft auf tolle Persönlichkeiten und viele Hürden. Es war schön, Holly und andere Charaktere aus „P.S. Ich liebe Dich“ wieder zu sehen. Und das Thema Trauer und der Umgang damit sowie der Wunsch der sterbenskranken Menschen, etwas zu hinterlassen, sind sehr emotional und bewegend. Das war unter anderem auch der Zauber an „P.S. Ich liebe Dich“. Leider konnte mich das Buch jedoch nicht so fesseln. Die Schicksale der kranken Menschen sind berührend, keine Frage. Die Autorin hat hier einige Charaktere geschaffen, die in Erinnerung bleiben. Besonders die junge Frau Ginika konnte sich in mein Herz schleichen. Von ihr hätte ich gern viel mehr gelesen. Auch der Schreibstil ist, wie von der Autorin gewohnt, gut und kurzweilig. Aber das Buch kommt leider nicht an seinen Vorgänger ran, die Geschichte bleibt irgendwie flach. Am interessantesten fand ich die Rückblicke an Holly Leben mit Gerry, die ab und an eingestreut wurden. Das zeigt: Man hängt eben an der Originalgeschichte, jedenfalls ist es bei mir so. Damit hat es das Buch bei den Fans natürlich auch schwer, und gäbe es nicht diesen starken Vergleich, würde das Buch vielleicht sogar besser abschneiden. Aber es muss sich eben vergleichen lassen. Für alle „P.S. Ich liebe Dich“ Fans ist das Buch trotzdem ein Muss, würde ich sagen. Und auch als eigenständiger Roman ist das Buch zu lesen. Weil es aber nicht an den Vorgänger ran kommt und ich schlichtweg enttäuscht bin, gebe ich 3,5 Sterne.