Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Basteln, Wandern and Putzen

From South Africa to Trier: Living among the Krauts - Tales from Germany

(1)
Anli Serfontein, geboren in Südafrika, lebt seit 1995 in Trier. Die Journalistin berichtet auf amüsante Art über ihre interkulturellen Begegnungen und Erlebnisse mit der deutschen Kultur.

„Aber so Alltagskram trägt doch kein Buch…“

„Also bitte: Weihnachtssitten und akademische Titel, Karneval und Ökologie, der Kampf mit der Arbeitserlaubnis und überhaupt mit den Auswüchsen unserer für die Autorin unbegreiflichen Bürokratie, Aussiedler und Ausländer, der Sozialstaat, die neuen Rechten, die Mauer und Karl Marx, vom Umgang mit Kindern im Kindergarten bis zu der unsinnige Tatsache, dass die meisten Schüler schon mittags nach Hause kommen, von Essgewohnheiten, Bayern und der Stasi, vom Krieg, vom deutschen Umgang mit seiner Geschichte und von Sartre als Kriegsgefangenem……“

"Dies ist lustig und lebensnah, nachdenklich und präzise und rundherum unterhaltsam. Und wenn man durch ist, sieht man uns und sich selbst ein bisschen mit anderen Augen."

Vito von Eichborn
Portrait
Anli Serfontein wuchs in Johannesburg auf. 1982 schloss sie ihr BA-Studium in Vergleichender Literaturwissenschaft und Film- und Theaterwissenschaft an der Universität Witwatersrand ab. In den 80ern arbeitete sie als Fernseh-Volontärin in den Niederlanden und kehrte 1986 nach Südafrika zurück. Neun Jahre lang war sie als Journalistin und Fernsehproduzentin für die internationale Presse in Südafrika tätig, bis sie 1995 zu ihrem Ehemann nach Deutschland zog. Sie lebt mit ihrer Familie in Trier. Dies ist ihr erstes Buch. Mit ihrem zweiten Buch "Traitor's Daughter"war sie für den Penguin Prize for African Writing 2010 nominiert.

Mit "Basteln, Wandern and Putzen" hat Vito von Eichborn erstmals ein englischsprachiges Buch für die Edition BoD ausgewählt. Er erklärt seine Auswahl: "Weil es mich rundherum überzeugt hat. Dies ist das Buch einer Südafrikanerin über uns und für uns Deutsche. Und ihr Englisch ist zwar durchaus literarisch, aber so einfach, dass gehobenes Schulenglisch genügt, um es fließend zu lesen. Lustig und lebensnah, nachdenklich und präzise und rundherum unterhaltsam. Und wenn man durch ist, sieht man uns und sich selbst ein bisschen mit anderen Augen"
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Vito Eichborn
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 21.08.2008
Sprache Englisch
ISBN 978-3-8370-6216-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/1,5 cm
Gewicht 308 g
Auflage 2
Buch (Taschenbuch, Englisch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Über die Krauts, nicht immer amüsant
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 29.09.2008

Der ungetüme Buchtitel sollte nicht abschrecken: Es geht um amüsante und bedenkenswerte Erfahrungen einer in die westliche Rheinland-Pfalz Zugewanderten. Wie viele Menschen in Deutschland hat die Autorin Anli Serfontein einen sogenanten Migrationshintergrund: sie wuchs in einem anderen Land auf (Südafrika) und lebt nun dauerhaft in Deutschland, in Trier. Hier erzählt die... Der ungetüme Buchtitel sollte nicht abschrecken: Es geht um amüsante und bedenkenswerte Erfahrungen einer in die westliche Rheinland-Pfalz Zugewanderten. Wie viele Menschen in Deutschland hat die Autorin Anli Serfontein einen sogenanten Migrationshintergrund: sie wuchs in einem anderen Land auf (Südafrika) und lebt nun dauerhaft in Deutschland, in Trier. Hier erzählt die hauptberufliche Journalistin aus ihrer kulturellen, wirtschaftlichen, politischen und privaten Akklimatisation. Das hatten wir doch schon oder so ähnlich! Man denke an Wladimir Kaminer: Russendisko, Jan Weiler: Maria, ihm schmeckt's nicht! und Richard W.B. McCormack: Tief in Bayern. Eine Ethnographie. Anli Serfontein greift andere deutsche Eigenheiten auf. Der Leser kann sich freuen, lernt einiges über sich (uns), wird nachdenklich oder liest einfach ein (nicht immer) amüsantes Buch. Das zunächst für ausländische Besucher oder Einwanderer als Einstimmung gedachte Buch entpuppt sich für Eingeborene als mindestens ebenso lesenswert. Man erhält keine Standpauke, aber manch Balken vor der Stirn wird zertrümmert. Basteln, Wandern and Putzen verdient mindestens die Verbreitung wie sie Wladimir Kaminers und Jan Weilers Bestsellern zukam.