Meine Filiale

Empört Euch!

Stéphane Hessel

(35)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
5,00
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

5,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

3,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Stéphane Hessel, geboren am 20. Oktober 1917 in Berlin, gestorben am 27. Februar 2013 in Paris. Hessel war Sohn des Schriftstellers Franz Hessel. Er 1924 zog er mit seinen Eltern nach Paris; seit 1937 war er französischer Staatsbürger. Ab 1946 gehörte er der Vertretung Frankreichs bei den Vereinten Nationen in New York an und war an der Redaktion der Charta der Menschenrechte beteiligt. Im Auftrag der UNO und des französischen Außenministeriums war er anschließend jahrzehntelang als Diplomat tätig; der französische Staat verlieh ihm den Titel »Ambassadeur de France«. Stéphane Hessel lebte bis zu seinem Tod in Paris..
Michael Kogon, der Empört euch! auf Wunsch des Autors ins Deutsche übersetzt hat, ist Nationalökonom, Übersetzer, Autor und Mitherausgeber der Gesammelten Schriften seines Vaters, des Publizisten Eugen Kogon, der Stéphane Hessel im KZ Buchenwald das Leben rettete, indem er ihm zu einer neuen Identität verhalf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 32
Erscheinungsdatum 04.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08883-4
Verlag Ullstein Buchverlage
Maße (L/B/H) 18,8/11,3/1 cm
Gewicht 46 g
Originaltitel Indignez-vous!
Auflage 32.Auflage
Übersetzer Michael Kogon
Verkaufsrang 41632

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Feuer entfachen

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Dieses Büchlein ist sehr schmal, aber der Inhalt hat es in sich. Position beziehen statt sich winden, Ausprechen statt Schweigen, Leben in Würde. Dieses Buch ist eine kleine Revolution in der heutigen Zeit.

Für jeden ein muss

Ute Ziegert, Thalia-Buchhandlung Freital

Diesem Stephan Hessel kann man nur Respekt zollen. Für dass, was er in seinem Leben alles durchmachen musste (Überlebender in Buchenwald) und wie haarscharf und auf den Punkt genau er mit seinen 93 Jahren diese Streitschrift verfasst hat. Es wäre zu wünschen, dass sich jeder Politiker und jeder Manager damit auseinandersetzt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
28
3
2
1
1

Sehr lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremerhaven am 05.02.2018

Ein Buch, dass aktueller denn je ist und wachrüttelt. Ein Appell gegen Intoleranz und Gleichgültigkeit, für Engagement, Freiheit und eine funktionierende Gesellschaft. Stéphane Hessel benennt die Fehler der Vergangenheit und kann dank seines Wissens und seiner jahrelangen politischen Erfahrung für nachfolgende Generationen Wege... Ein Buch, dass aktueller denn je ist und wachrüttelt. Ein Appell gegen Intoleranz und Gleichgültigkeit, für Engagement, Freiheit und eine funktionierende Gesellschaft. Stéphane Hessel benennt die Fehler der Vergangenheit und kann dank seines Wissens und seiner jahrelangen politischen Erfahrung für nachfolgende Generationen Wege aufzeichnen.

Empört Euch! Und dann?
von Xirxe aus Hannover am 10.06.2013

Empört Euch! ist ein 15seitiger Aufruf gegen die Gleichgültigkeit, die in weiten Teilen unserer Gesellschaft grassiert. Der Autor, der sich zeit seines 93jährigen Lebens empört hat und auch Widerstand leistete, vermisst dies heute und fordert mit seiner kurzen Streitschrift seine MitbürgerInnen auf, sich auch heute zu entrüsten ... Empört Euch! ist ein 15seitiger Aufruf gegen die Gleichgültigkeit, die in weiten Teilen unserer Gesellschaft grassiert. Der Autor, der sich zeit seines 93jährigen Lebens empört hat und auch Widerstand leistete, vermisst dies heute und fordert mit seiner kurzen Streitschrift seine MitbürgerInnen auf, sich auch heute zu entrüsten und einzusetzen ("Wenn man sich über etwas empört,..., wird man aktiv, stark und engagiert."). Er räumt ein, dass es in den jetzigen Zeiten schwieriger ist klar Stellung zu beziehen als im III. Reich, wo der Gegner offensichtlich war. Die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse sind komplexer, nicht jede scheinbar eindeutige Situation stellt sich als derart unstrittig heraus wie man es sich wünsche würde. Dennoch gibt es noch immer genügend Gelegenheiten die die Möglichkeit der Empörung bieten, wie Stéphane Hessel aufführt. Ich habe mir wohl etwas zuviel von der Lektüre versprochen, denn Empörung allein bringt einen nicht automatisch weiter. Vielmehr erhoffte ich mir Impulse, wie ich und andere diese Empörung konstruktiv einsetzen könnten, sodass nicht nach der ersten Welle der Entrüstung gleich alles wieder verebbt. Wie könnte man die Aufregung nachhaltig kanalisieren? In Bahnen leiten um tatsächliche Veränderungen zu erreichen, ohne dass man gleich seinen Beruf und sein ganzes restliches Leben aufgeben muss? Fragen, die unmittelbar nach der Empörung kommen und noch immer nicht geklärt sind.

Ein Appell an die Menschlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2013

Da muss ein 93 Jahre alter Mensch kommen, um uns anderen – den jüngeren Generationen – zu sagen: wacht auf! Wehrt euch! Gegen den blinden Kapitalismus, die unersättliche Gier, das Phlegma, das uns von den Medien gepredigt wird. Empört euch, zeigt, dass ihr Menschen seid und keine willenlosen Tiere! Ich sage Danke für dieses Buch... Da muss ein 93 Jahre alter Mensch kommen, um uns anderen – den jüngeren Generationen – zu sagen: wacht auf! Wehrt euch! Gegen den blinden Kapitalismus, die unersättliche Gier, das Phlegma, das uns von den Medien gepredigt wird. Empört euch, zeigt, dass ihr Menschen seid und keine willenlosen Tiere! Ich sage Danke für dieses Buch. Für mich ein Aufruf zum Widerstand, der mich tief getroffen hat. Er wird Handlung nach sich ziehen und das hoffentlich nicht nur bei mir.


  • Artikelbild-0