Warenkorb
 

Wir haben es satt!

Warum Tiere keine Lebensmittel sind

Vom blutigen Luxus des „Fleischkonsums“: Plädoyers für den Vegetarismus zwischen Empörung und Mitgefühl

Sind Sie Vegetarier? Gründe gäbe es viele – unsere Gesundheit, die Bedingungen und ökologischen wie sozialen Folgen der Massentierhaltung –, aber ist nicht der eine schon genug: Dass wir kein Recht haben, Tiere zu essen, weil wir kein Recht haben, sie zu töten. Und weil uns nichts dazu zwingt, schon gar nicht unsere Natur, es dennoch zu tun. Warum sind Sie dann nicht auch schon Vegetarier? Nichts wäre anständiger und besser, für Sie, für uns alle und unsere nächsten Verwandten, die Tiere.

Iris Radisch und Eberhard Rathgeb drehen den Spieß um: Sie zeigen, dass es keine guten, keine stichhaltigen Gründe gibt, Tiere zu essen. Und sie versammeln Texte aus Literatur und Philosophie, aus denen das Entsetzen und die Verzweiflung darüber spricht, dass wir es dennoch tun. Denn die Frage beschäftigt die Menschen seit Jahrhunderten und wird uns weiter quälen: Wer darf wen töten und warum?
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Iris Radisch, Eberhard Rathgeb
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 20.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7017-1576-3
Verlag Residenz Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/3 cm
Gewicht 500 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Dieses Buch ist eich echtes Kleinod in jeder guten Bibliothek. Nicht nur für Tierschützer und Tierrechtler.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 28.11.2011

32 hervorragende klassische und moderne Texte, und dazu jeweils perfekte Einleitungen der Herausgeber. Das Buch dreht sich um die Frage, ob wir Tiere essen dürfen. Die Werkausschnitte beschäftigen sich auf ganz unterschiedliche Weise, mal philosophisch mal mehr literarisch auf unterschiedliche Spektren der Problematik. Dieses Buch ist eich echtes Kleinod... 32 hervorragende klassische und moderne Texte, und dazu jeweils perfekte Einleitungen der Herausgeber. Das Buch dreht sich um die Frage, ob wir Tiere essen dürfen. Die Werkausschnitte beschäftigen sich auf ganz unterschiedliche Weise, mal philosophisch mal mehr literarisch auf unterschiedliche Spektren der Problematik. Dieses Buch ist eich echtes Kleinod in jeder guten Bibliothek. Nicht nur für Tierschützer und Tierrechtler.