Warenkorb
 

Der Fänger im Roggen

Roman

Weitere Formate

Der sechzehnjährige durch New York irrende Holden Caulfield ist zu einer Kultfigur ganzer Generationen geworden. "Der Fänger im Roggen" war J. D. Salingers erster Roman, mit dem er weltweit berühmt wurde. Allein im Rowohlt Taschenbuch wurden anderthalb Millionen Exemplare verkauft.
Portrait
J.D. Salinger, geboren am 1. Januar 1919 in New York, erlangte Weltruhm mit seinem 1951 erschienenen Roman »Der Fänger im Roggen«, der zu einem der erfolgreichsten Romane des 20. Jahrhunderts wurde. Daneben hat Salinger nur drei weitere Bücher mit Erzählungen veröffentlicht. Salinger starb am 27. Januar 2010.

Eike Schönfeld, geboren 1949 in Rheinsberg, promovierte über Oscar Wilde, lebt als freier Übersetzer, Lektor und Autor in Hamburg. Er übersetzte u.a. J. D. Salinger, Jonathan Franzen und Jeffrey Eugenides und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Christoph-Martin-Wieland-Preis 2013 und dem Hermann-Hesse-Preis 2014.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 269
Erscheinungsdatum 02.01.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23539-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,4/2,5 cm
Gewicht 221 g
Originaltitel The Catcher in the Rye
Auflage 14. Auflage
Übersetzer Eike Schönfeld
Verkaufsrang 6463
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Lazhar Boutaiba, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kein Buch prägte meine Jugend so sehr wie der Fänger im Roggen. Pflichtlektüre für alle, die erwachsen werden oder es behaupten.

So wie die Enten im Central Park

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Holden Caulfield ist 16 und nicht einverstanden. Er ist nicht einverstanden mit der Gesellschaft, der Einstellung der Erwachsenen und den sozialen Zwängen, denen er sich gegenübersieht. Er fliegt von der Schule, mal wieder, und beschließt, einfach auszubrechen. In einer Sprache, die realistischer und authentischer nicht sein könnte, erzählt Salinger von der ersten Liebe, Sex, Kultur und der Frage nach der Stellung in der Gesellschaft. Ein Klassiker, zurecht, der teilweise einige Strecken aufweist, der aber dennoch gelesen werden muss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
20
17
2
3
4

Leider nichts für mich
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kann verstehen warum dieses Buch vielen gefällt. Aber das es als Klassiker gilt ist für mich leider unverständlich. Die Geschichte hat mich eigentlich nur deprimiert und ich konnte mir auch keine Werte daraus ziehen. Das ständige Fluchen empfand ich auch als sehr anstrengend. Also leider nichts für mich, aber der ein oder ... Ich kann verstehen warum dieses Buch vielen gefällt. Aber das es als Klassiker gilt ist für mich leider unverständlich. Die Geschichte hat mich eigentlich nur deprimiert und ich konnte mir auch keine Werte daraus ziehen. Das ständige Fluchen empfand ich auch als sehr anstrengend. Also leider nichts für mich, aber der ein oder andere "All-Age" Liebhaber wird sicher seine Freude damit haben.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2018
Bewertet: anderes Format

Eine Hommage an das Außenseitertum und die Schönheit des Kindseins. Ein unglaublich großartiges Buch über einen Jungen der irgendwie anders ist. Ein moderner Klassiker!

Der Fänger im Roggen war Lesestoff des Lennon-Mörders
von einer Kundin/einem Kunden aus Gingen an der Fils am 20.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

ES IST IN ORDNUNG, WENN SIE DIESEN KOMMENTAR NICHT ÖFFENTLICH MACHEN; DENN ER IST NUR EIN INTERNER HINWEIS ANS MARKETING UND DAS ZENTRALES MANAGEMENT! Im Original von Salanger "The Casher in The Rhy" behandelt es wohl die Angst vor dem Erwachsenwerden eines pubertierenden Jugendlichen und wurde von dem John Lennon am 08.12.1980... ES IST IN ORDNUNG, WENN SIE DIESEN KOMMENTAR NICHT ÖFFENTLICH MACHEN; DENN ER IST NUR EIN INTERNER HINWEIS ANS MARKETING UND DAS ZENTRALES MANAGEMENT! Im Original von Salanger "The Casher in The Rhy" behandelt es wohl die Angst vor dem Erwachsenwerden eines pubertierenden Jugendlichen und wurde von dem John Lennon am 08.12.1980 bewusst im Zimmer installiert um die Ermordung des Ex-Beatles zu rechtfertigen. Unverständlich, dass es heutzutage noch zum Film gemacht wird, weil die Zuschauer den Zusammenhang nicht wissen.