Meine Filiale

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge

Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl

Attila Hildmann

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Warum kann man eine Diät nicht als Wohlfühlprogramm gestalten? So, dass man Übergewicht abbaut
und Defizite ausgleicht? So, dass die Neigung zu Zivilisationskrankheiten wirksam zurückgebildet wird? Attila Hildmann ist Deutschlands bekanntester Vegankoch. Zweimal hintereinander gewann er den Titel „Bestes vegetarisches Kochbuch des Jahres“. Millionen Zuschauer erlebten bei Stefan Raab, Stern TV und Co., wie man mit Kürbispommes, Nudeln aus Zucchini und Eis ohne Sahne und Milch selbst passionierte Nicht-Vegetarier begeistert und dabei abspeckt.
In „Vegan for Fit“ zeigt er, was man mit einem Rundum-„Reset“ von Körper und Geist in 30 Tagen erreicht. Die verblüffenden Erfahrungen, die die Teilnehmer in den Testreihen seiner „Facebook-Challenge 2012“ mit dieser Diät-Form gemacht haben, sprechen für sich. Viele der „Probanden“ kommen im Beileger des Buchs ausführlich zu Wort.
Für die meisten Menschen entsteht bei Attilas Challenge zum ersten Mal im Leben ein Gefühl dafür, wie es sich anfühlt, sich konsequent richtig zu ernähren: ohne gehärtete Fette, ohne Cholesterin, ohne Hormone, ohne Trennmittel, ohne künstliche Farbstoffe, ohne Emulgatoren und ohne leere Kohlenhydrate.
In kürzester Zeit erholt sich der Körper vom Dauerbeschuss durch angeblich gut gemeinte chemische Zusatzstoffe. Mehr als ein Dutzend ernährungsbedingte Leiden oder Zivilisationsbeschwerden bilden sich spontan zurück. Zudem verschwinden überflüssige Pfunde mit der vitalstoffreichsten Diätform, die bisher bekannt ist. Das Ernährungsprogramm des angehenden Physikers orientiert sich dabei an modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die übereinstimmend eine ausgewogene, pflanzenbetonte Ernährung empfehlen, um auch vor Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall wirksam zu schützen.

„Attila Hildmann ist der Shootingstar der veganen Küche!” (spiegel online)

„Deutschlands Vegankoch Nr. 1” (MDR)

„Zukünftiger Kultkoch” (Fit For Fun)

„Jamie Oliver nur ohne Fleisch” (SAT1)

„Rezepte, die alles andere als einseitig sind... Hildmann weiß, wie man lecker und vegan kocht.” (Shape)

„Hildmann schafft es, dass man die tierischen Inhaltsstoffe nicht einmal vermisst!” (Ruhrnachrichten)

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum September 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938100-81-3
Reihe Vegane Kochbücher von Attila Hildmann
Verlag Becker Joest Volk Verlag
Maße (L/B/H) 28,4/24/3 cm
Gewicht 1579 g
Abbildungen 139 Fotos, plus 24-seitigem Beiheft mit Erfahrungsberichten
Auflage 13. Auflage
Fotografen Simon Vollmeyer, Sandra Czerny

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
2
3

Weg mit dem Mist
von einer Kundin/einem Kunden aus Uster am 23.07.2020

Was haben Bücher eines antisemitischen Hetzers im Shop von OrellFüssli verloren?

Antisemit und Hetzer
von Lesefieber am 23.07.2020

Bei Kauf eines seiner Bücher sollte man sich im Klaren sein, dass man finanziell eine Person unterstützt, die darüber fantasiert andere Menschen hinzurichten und die den Holocaust leugnet. Vielleicht beginnt Herr Hildmann sein Verhalten zu reflektieren, wenn ihm die Einnahmen wegbrechen. Es ist schon traurig genug, dass Thalia s... Bei Kauf eines seiner Bücher sollte man sich im Klaren sein, dass man finanziell eine Person unterstützt, die darüber fantasiert andere Menschen hinzurichten und die den Holocaust leugnet. Vielleicht beginnt Herr Hildmann sein Verhalten zu reflektieren, wenn ihm die Einnahmen wegbrechen. Es ist schon traurig genug, dass Thalia seine Bücher immer noch im Sortiment hat.

Attila Hildmann ist leider ein Avocadolf
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2020

Leider zeigt sich Attila Hildmann in den letzten Monaten von seiner braunen Seite und erklärt gern in der Öffentlichkeit, wen er wie hinrichten lassen möchte, wenn er Reichskanzler wäre. Seine Bücher sollte man weder kaufen noch verkaufen. Schade.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6