Thalia.de

Wie Blüten im Wind

Roman

(17)
Trotz ihrer Unterschiede sind Mia und Lexi unzertrennlich. Ihre Freundschaft kann auch nicht dadurch erschüttert werden, dass sich Lexi in Mias Zwillingsbruder Zach verliebt. Bis Mia bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt. Denn Lexi, die ebenfalls im Wagen saß, verliert nicht nur ihre beste Freundin, ihre ganze Zukunft ist zerstört. Nur einer hält all die Jahre zu ihr – doch hat die Liebe zu Zach eine Chance?
Portrait
Kristin Hannah, Jahrgang 1960, studierte zunächst Jura, obwohl ihre Mutter ihr schon früh prophezeite, dass sie Schriftstellerin werden würde. Heute ist sie eine international erfolgreiche Bestsellerautorin, deren preisgekrönte Romane auch schon verfilmt wurden. Kristin Hannah lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 14.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28477-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 188/120/30 mm
Gewicht 343
Originaltitel Night Road
Verkaufsrang 74.862
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29009047
    Ein Garten im Winter
    von Kristin Hannah
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 30578780
    Das Geheimnis der Schwestern
    von Kristin Hannah
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (84)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 32173033
    Weibersommer
    von Heike Wanner
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 32719896
    Der Mondscheingarten
    von Corina Bomann
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35058592
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (60)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 40931375
    Zwei fürs Leben
    von Julia Hanel
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (144)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 30571645
    Die Sommertänzerin
    von Judith Kinghorn
    (4)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 13888226
    Wer dem Glück vertraut
    von Kristin Hannah
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 17564293
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44862875
    Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (67)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 15109990
    Die Wunschliste
    von Jill Smolinski
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44092945
    Wie programmiert man Liebe?
    von Tina Brömme
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 17575277
    Immer für dich da
    von Kristin Hannah
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35374534
    Der Mann ohne Eigenschaften I
    von Robert Musil
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (68)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42463510
    Unter dem Polarlicht
    von Elisabeth Büchle
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
3
5
0
0

Wie Blüten im Wind
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2014

Ein unglaublich einnehmender Roman, der sehr viel Tiefgang bietet und lange nachwirkt. Der Anfang ist nett und unterhaltend. Würde man nicht den Klappentext kennen, würde man den ersten Teil zumindest als Strandlektüre empfinden. Doch die Wendung kommt mit dem Autounfall, der Mia das Leben nimmt und Lexi verzweifeln lässt.... Ein unglaublich einnehmender Roman, der sehr viel Tiefgang bietet und lange nachwirkt. Der Anfang ist nett und unterhaltend. Würde man nicht den Klappentext kennen, würde man den ersten Teil zumindest als Strandlektüre empfinden. Doch die Wendung kommt mit dem Autounfall, der Mia das Leben nimmt und Lexi verzweifeln lässt. Es ist hochemotional und dennoch kann und will man sich keinen Moment von diesem Buch lösen. Es ist, als ob man selbst mit in dem Auto sass und Lexis Gefühl selbst spührt. Der Schreibstil ist absolut überzeugend und mit jeder Seite fragt man sich, wie Hannah dieses Buch nur ausgehen lassen wird. Das Finale ist befriedigend, doch es hallt lange zeit nach. Das Buch in einem selbst kommt einfach nicht zur Ruhe. Ein wunderschönes, tragisches und persönliches Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie Blüten im Wind
von StraßenPrinzessin1 am 25.01.2013

Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden ohne die Wärme der Freundschaft. Genau diesen Gedanken von Phil Bosmans hatte ich beim lesen von K. Hannahs neustem Roman „Wie Blüten im Wind“ bekommen. Beginnen tut die Geschichte mit einem kurzen Prolog, der sich im... Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden ohne die Wärme der Freundschaft. Genau diesen Gedanken von Phil Bosmans hatte ich beim lesen von K. Hannahs neustem Roman „Wie Blüten im Wind“ bekommen. Beginnen tut die Geschichte mit einem kurzen Prolog, der sich im Jahr 2010 abspielt. Weiter geht es mit Teil eins, der zu Beginn ein passendes Zitat, von Dante aus Inferno ,als Einleitung trägt. Mit dem ersten Kapitel befindet man sich im Jahr 2000, als Lexi, die Protagonistin, noch 14 Jahre alt ist. Für sie beginnt nach vielen anstrengenden Jahren ein neues Leben. Sie wird von ihrer Großtante Eva aufgenommen. Dort muss sie natürlich auf eine neue Schule gehen, auf der sie ihre beste Freundin Mia und ihren beliebten Zwillingsbruder Zach kennenlernt. Mia ist eine Außenseiterin und hatte bis zu Lexis erscheinen keine Freunde. Die Mädchen verbindet eine ehrliche, treue und beständige Freundschaft, die in der verhängnisvollen Nacht 2004 plötzlich und schmerzhaft endete. Von da an ändert sich das Leben von Lexi und Zach von Grund auf. Lexi, ist eine sehr sympathische und liebenswerte Figur. Es ist schön zu sehen, wie sie von einem verschlossenen und misstrauischen Mädchen zu einer mutigen und aufrichtigen Freundin wird. Sie hat sehr viele Gemeinsamkeiten mit Mia und stellt ihre Freundschaft mit ihr höher als ihre eigenen Wünsche. Mia, die aus einem sehr behütetem Haus kommt, ist einsam, schüchtern und, im völligen Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder, unbeliebt. Um so mehr freut es einem, dass das einst ängstliche Mädchen endlich durch Lexi eine Freundin gefunden hat, die es ernst mit ihr meint und ihr den fehlenden Funken Selbstbewusstsein gibt. Jude, die unerwartet auch eine große Rolle spielt, ist zu Anfang eine absolute Über – Mutter. Sie ist liebevoll, herzlich, auf der anderen Seite aber auch wegen jeder Kleinigkeit besorgt und wenn es um die Zukunft geht, mischt sie sich stark in das Leben ihrer Kinder ein, bestimmend statt beratend. Dennoch war sie mir sympathisch, was sich leider ab dem Unfall ein wenig änderte. Sie hat nicht einmal versucht sich beide Seiten anzuhören und zu verstehen und ist somit von einer liebenden Mutter zu einer zornigen und unglaublich traurigen Frau geworden. Der Schreibstil ist leicht und dadurch ist die Geschichte flüssig zu lesen. In den Sätzen stecken jede Menge Emotionen, die einen, neben den Detail- und bildreichen Beschreibungen, einen verleiteten immer weiter zu lesen. Auch wird für niemanden Partei ergriffen und somit muss der Leser für sich selbst entscheiden auf welche und ob er sich überhaupt auf eine Seite schlägt. Ich habe versucht für beide Seiten Verständnis zu haben, was mir bei Jude schwerer viel, dennoch konnte ich ihre Beweggründe verstehen, wenn auch nicht teilen. Die Zeit in der Handlung vergeht rasend schnell, mal springt man von Tag zu Tag und ein anderes mal von Monat zu Monat, ja, stellenweise sogar von Jahr zu Jahr. Meiner Meinung nach wird die Geschichte somit noch einmal authentischer, denn manche Vorgänge haben und brauchen ihre Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie Blüten im Wind
von StraßenPrinzessin am 25.01.2013

Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden ohne die Wärme der Freundschaft. Genau diesen Gedanken von Phil Bosmans hatte ich beim lesen von K. Hannahs neustem Roman „Wie Blüten im Wind“ bekommen. Beginnen tut die Geschichte mit einem kurzen Prolog, der sich im... Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden ohne die Wärme der Freundschaft. Genau diesen Gedanken von Phil Bosmans hatte ich beim lesen von K. Hannahs neustem Roman „Wie Blüten im Wind“ bekommen. Beginnen tut die Geschichte mit einem kurzen Prolog, der sich im Jahr 2010 abspielt. Weiter geht es mit Teil eins, der zu Beginn ein passendes Zitat, von Dante aus Inferno ,als Einleitung trägt. Mit dem ersten Kapitel befindet man sich im Jahr 2000, als Lexi, die Protagonistin, noch 14 Jahre alt ist. Für sie beginnt nach vielen anstrengenden Jahren ein neues Leben. Sie wird von ihrer Großtante Eva aufgenommen. Dort muss sie natürlich auf eine neue Schule gehen, auf der sie ihre beste Freundin Mia und ihren beliebten Zwillingsbruder Zach kennenlernt. Mia ist eine Außenseiterin und hatte bis zu Lexis erscheinen keine Freunde. Die Mädchen verbindet eine ehrliche, treue und beständige Freundschaft, die in der verhängnisvollen Nacht 2004 plötzlich und schmerzhaft endete. Von da an ändert sich das Leben von Lexi und Zach von Grund auf. Lexi, ist eine sehr sympathische und liebenswerte Figur. Es ist schön zu sehen, wie sie von einem verschlossenen und misstrauischen Mädchen zu einer mutigen und aufrichtigen Freundin wird. Sie hat sehr viele Gemeinsamkeiten mit Mia und stellt ihre Freundschaft mit ihr höher als ihre eigenen Wünsche. Mia, die aus einem sehr behütetem Haus kommt, ist einsam, schüchtern und, im völligen Gegensatz zu ihrem Zwillingsbruder, unbeliebt. Um so mehr freut es einem, dass das einst ängstliche Mädchen endlich durch Lexi eine Freundin gefunden hat, die es ernst mit ihr meint und ihr den fehlenden Funken Selbstbewusstsein gibt. Jude, die unerwartet auch eine große Rolle spielt, ist zu Anfang eine absolute Über – Mutter. Sie ist liebevoll, herzlich, auf der anderen Seite aber auch wegen jeder Kleinigkeit besorgt und wenn es um die Zukunft geht, mischt sie sich stark in das Leben ihrer Kinder ein, bestimmend statt beratend. Dennoch war sie mir sympathisch, was sich leider ab dem Unfall ein wenig änderte. Sie hat nicht einmal versucht sich beide Seiten anzuhören und zu verstehen und ist somit von einer liebenden Mutter zu einer zornigen und unglaublich traurigen Frau geworden. Der Schreibstil ist leicht und dadurch ist die Geschichte flüssig zu lesen. In den Sätzen stecken jede Menge Emotionen, die einen, neben den Detail- und bildreichen Beschreibungen, einen verleiteten immer weiter zu lesen. Auch wird für niemanden Partei ergriffen und somit muss der Leser für sich selbst entscheiden auf welche und ob er sich überhaupt auf eine Seite schlägt. Ich habe versucht für beide Seiten Verständnis zu haben, was mir bei Jude schwerer viel, dennoch konnte ich ihre Beweggründe verstehen, wenn auch nicht teilen. Die Zeit in der Handlung vergeht rasend schnell, mal springt man von Tag zu Tag und ein anderes mal von Monat zu Monat, ja, stellenweise sogar von Jahr zu Jahr. Meiner Meinung nach wird die Geschichte somit noch einmal authentischer, denn manche Vorgänge haben und brauchen ihre Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wie Blüten im Wind

Wie Blüten im Wind

von Kristin Hannah

(17)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Zwischen uns das Meer

Zwischen uns das Meer

von Kristin Hannah

(10)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen