Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Ärztin: Die Wege der Liebe

Ricarda Thomasius Band 3

Eine neue Generation.
Eine Welt im Umbruch.

Berlin, 1915: Die Millionenstadt ist gezeichnet von den Wirren des Krieges. Während tausende Männer auf dem «Feld der Ehre» ihr Leben verlieren, behandelt die Ärztin Ricarda Thomasius an der Charité junge Arbeiterinnen, die sich unter unmenschlichen Bedingungen in den Munitionsfabriken verletzen. Gleichzeitig droht Ricardas Familienglück zu zerbrechen. Sohn Georg wird an der Front vermisst, das Verhältnis zu Tochter Henny liegt in Scherben, und Nesthäkchen Antonia testet ihre Grenzen aus. Die Ärztin will um ihre Kinder kämpfen, koste es, was es wolle. Doch es gibt Verletzungen, die selbst die Liebe nicht so einfach heilen kann. Als das Schicksal erneut zuschlägt, muss Ricarda sich ihrer Vergangenheit stellen. Dort, wo alles begann...
Portrait

Helene Sommerfeld ist das Pseudonym eines in Berlin lebenden Autoren-Ehepaars. Viele ihrer Romane und Sachbücher waren internationale Bestseller. Auch mit der Historien-Saga um die Ärztin Ricarda Thomasius feierte Helene Sommerfeld große Erfolge. Im Rowohlt Verlag erschienen bereits «Die Ärztin. Das Licht der Welt» und «Die Ärztin. Stürme des Lebens». Band 2 der im Berlin der Kaiserzeit angesiedelten Reihe stand auf Platz 1 der Bestsellerliste.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783644406520
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 1789 KB
Verkaufsrang 43
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Ricarda Thomasius

  • Band 1

    87933173
    Die Ärztin: Das Licht der Welt
    von Helene Sommerfeld
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    89387968
    Die Ärztin: Stürme des Lebens
    von Helene Sommerfeld
    (30)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    140585800
    Die Ärztin: Die Wege der Liebe
    von Helene Sommerfeld
    (33)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der 3. Teil der „Die Ärztin“-Bände. Ein mitreißender historischer Roman, welcher keine Wünsche offen lässt. Zur Zeit des 1. Weltkriegs führt er uns zu interessanten Handlungsorte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
24
9
0
0
0

eine spannende Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 18.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch zum Probe lesen vom Verlag zugeschickt bekommen. Im Urlaub am Strand habe ich dann die Zeilen verschlungen und konnte mich gar nicht losreißen. Ein spannendes Buch aus alter Zeit. Die Geschichte spiel im 1. Weltkrieg. Hier handelt es sich um eine Familiengeschichte und deren Geheimnisse. Die Cha... Ich habe das Buch zum Probe lesen vom Verlag zugeschickt bekommen. Im Urlaub am Strand habe ich dann die Zeilen verschlungen und konnte mich gar nicht losreißen. Ein spannendes Buch aus alter Zeit. Die Geschichte spiel im 1. Weltkrieg. Hier handelt es sich um eine Familiengeschichte und deren Geheimnisse. Die Charaktere der handelnden Personen sind gut beschrieben, wie sie leben und wie sie denken ist eindrucksvoll wiedergegeben. Die Ereignisse in dieser längst vergangenen Zeit belasten die gesamten Familienverhältnisse. Das Buch ist flüssig geschrieben und zeigt sehr anschaulich wie es in dieser Zeit zuging. Eine Frau als Ärztin war noch nicht so alltäglich. Gut finde ich das am Anfang die Namen der wichtigsten handelnden Personen aufgelistet sind. Da es auch Rückblenden gibt kann man dort immer mal nachsehen um wen es sich handelt. Ein an sich schwieriges Thema aber gut zu lesen. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Ein fulminanter Abschluß der Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Bühne am 18.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe das Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und kannte die ersten beiden Bände der Trilogie nicht. Nichtsdestotrotz hat mich dieser Band über die Ärztin Ricarda Thomasius in den Bann gezogen. Im Berlin des ersten Weltkrieges erlebt man die Geschichte der Familie Thomasius mit ihren Höhen und Tiefen – angefangen ... Ich habe das Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und kannte die ersten beiden Bände der Trilogie nicht. Nichtsdestotrotz hat mich dieser Band über die Ärztin Ricarda Thomasius in den Bann gezogen. Im Berlin des ersten Weltkrieges erlebt man die Geschichte der Familie Thomasius mit ihren Höhen und Tiefen – angefangen bei dem an der Front vermissten Sohn, über Streit mit den Töchtern und einigem mehr. Ein Berliner Stadtplan des Jahres 1919 in der vorderen Innenseite des Buches und eine dem Roman vorangestellte Liste der Dramatis Personae erleichtern das Zurechtfinden, auch wenn man die beiden ersten Bücher nicht kennt. Die eingängige Sprache der Autorin Helene Sommerfeld, die ich bislang nicht kannte, und die plastischen Beschreibungen der Orte lassen einen nur so durch das Buch fliegen und das Ende kommt nur allzu schnell. Eine sehr schöne Zeitreise in die Vergangenheit, die gut recherchiert daherkommt und alles nachvollziehbar macht – die Schrecken des Krieges, wie auch die Auswirkungen auf die Familien und die Gesellschaft im Allgemeinen. Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch, auf Grund dessen ich mir die ersten beiden Bände besorgt habe, denn, auch wenn man diesen Band eigenständig lesen kann, macht er doch Lust auf die Vorgänger.

Wundervoller Abschluss der Ärztin-Trilogie
von Petra Sch. aus Gablitz am 11.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurz zum Inhalt: Die Ärztin Ricarda Thomasius muss im Berlin des Jahres 1915 viele junge Frauen in der Charité verarzten, die sich bei der schweren Arbeit in einer der Munitionsfabriken schwer verletzt haben. Aber auch ihre Kinder haben schwere Schicksalsschläge zu erleiden: Sohn Georg wird an der Front vermisst, Tochter Henny... Kurz zum Inhalt: Die Ärztin Ricarda Thomasius muss im Berlin des Jahres 1915 viele junge Frauen in der Charité verarzten, die sich bei der schweren Arbeit in einer der Munitionsfabriken schwer verletzt haben. Aber auch ihre Kinder haben schwere Schicksalsschläge zu erleiden: Sohn Georg wird an der Front vermisst, Tochter Henny ist mit ihrem Mann Victor Vandenberg nach Amerika ausgewandert und hat den Kontakt zu ihrer Mutter abgebrochen und für die jüngste Tochter Antonia ist das Leben zur Kriegszeit auch nicht leicht. Und dann erleidet Rica noch einen schweren Schicksalsschlag - doch sie kämpft um sich und ihre Familie... Meine Meinung: "Die Wege der Liebe" ist der dritte Teil und der Abschluss der Ärztin-Trilogie. Die Geschichte kann jedoch eigenständig gelesen werden, denn alle wichtigen Vorkommnisse aus den ersten beiden Teilen sind geschickt in die Geschichte verflochten. Man erfährt die Geschichte der Familie Thomasius von Weihnachten 1914 (was direkt an den zweiten Band anschließt) bis Weihnachten 1920. Es beginnt mit dem schicksalhaften Tag zu Weihnachten 1914, als Ricardas Tochter Henny etwas Schreckliches erfährt. In diesem Band ist nun hauptsächlich eher Hennys Geschichte im Vordergrund, wir erfahren über ihr Leben in Amerika und wie sich ihre Liebe zu Victor entwickelt und verändert. Leider konnte ich ihr Handeln teilweise nicht nachvollziehen, und aus einer starken Frau wird eine graue Maus. Aber auch die Probleme von Rica im Berlin der Kriegszeit werden anschaulich beschrieben; man muss einfach mit den Protagonisten mitfiebern, da alles anschaulich und bildhaft beschrieben ist. Es passiert viel im Leben von Rica und ihren Töchtern Henny und Toni, ein aufregendes Ereignis jagt das nächste. Und auch ihr Sohn Georg hat ein schweres Schicksal erlitten. Schön und symbolhaft fand ich, dass dieses Buch zu Weihnachten auf Gut Freystetten beginnt, und auch zu Weihnachten auf Gut Freystetten endet. Fazit: Ein wundervoller Abschluss der "Die Ärztin"-Trilogie; ich könnte noch ewig weiterlesen und vergebe wieder 5 verdiente Sterne für diesen mitreißenden historischen Roman.