Warenkorb
 

Wovon du träumst

Ausgezeichnet mit dem Delia-Jugendliteraturpreis 2018


Liebe hört man mit dem Herzen …

Emilia führt eine Liste mit all ihren Träumen: Sie möchte Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen oder einfach nur wissen, wie der Regen klingt. Doch Emilia ist taub. Als der Zufall sie ausgerechnet auf den lauten und geheimnisvollen Nick treffen lässt, erscheint ihr das wie ein schlechter Scherz.

Denn hinter jedem dieser Punkte steckt für Emilia eine große Herausforderung: Ohne Gehör, scheinen diese Wünsche für sie nahezu unerreichbar, wenn sie sich nicht einer Operation unterzieht. Nick, der Junge mit dem schiefen Grinsen, zeigt viel mehr Interesse an Partys als an Musik - und hütet ein trauriges Geheimnis. Doch während Emilia ihren Träumen nachjagt, begegnen sich die beiden immer wieder - und wie es scheint, sind Nicks laute und Emilias stille Welt gar nicht so weit voneinander entfernt, wie sie anfangs glaubten ...

Ein großes Lesevergnügen: Delia-Preisträgerin Kira Gembri verbindet eine einfühlsame Coming-of-Age-Geschichte mit hauchzarter Romantik.

Eine rührende Liebesgeschichte, die die Leser auf eine Achterbahn der Gefühle mitnimmt und sie lehrt an ihren Träumen festzuhalten.

"Gefühlvoll, einfühlsam, mit Happy End: Perfektes Lesefutter für Romantiker." Westfälische Nachrichten



Für Leserinnen von Colleen Hoover, Ava Reed, Jennifer Armentrout und Jenny Han.

Portrait
Kira Gembri wurde 1990 als zweitältestes von fünf Kindern in Wien geboren. Dieser schönen Stadt blieb sie auch nach dem Abschluss ihres Masterstudiums der Vergleichenden Literaturwissenschaft treu. Wenn sie nicht gerade mit ihrer kleinen Tochter auf dem Teppich herumrollt, mehr schlecht als recht Cello spielt, ihrem Kater - einem charakterlichen Doppelgänger von Simon’s Cat - hinterherjagt oder in einem der Bücher schmökert, die sich in ihrer Wohnung stapeln, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer Geschichten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 18.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-51143-6
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/3 cm
Gewicht 290 g
Verkaufsrang 39878
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Einzutauchen in die "Erlebniswelt" einer Gehörlosen ist überraschend anders als erwartet. Und hat mich zum Nachdenken angeregt... und mich mitfiebern lassen, ob der Möglichkeiten.

Nathalie Bierstedt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Einfühlsam zeigt diese wunderschöne Geschichte, dass Gegensätze sich anziehen und auch die Musik Menschen miteinander verbinden kann. Einfach zauberhaft, locker und unbeschwert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
8
0
0
0

Wunderschön, emotional, intensiv
von MsChili am 09.03.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Emilia ist fast taub. Dennoch hat sie Träume: Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen, den Regen hören. Doch die Erfüllung dieser Träume ist nahezu unmöglich. Bis sie auf Nick trifft, der doch anders ist als erwartet. Nicht der Partylöwe, sondern mehr an Musik interessiert als sie gedacht hat. Dies war mein erstes Buch vo... Emilia ist fast taub. Dennoch hat sie Träume: Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen, den Regen hören. Doch die Erfüllung dieser Träume ist nahezu unmöglich. Bis sie auf Nick trifft, der doch anders ist als erwartet. Nicht der Partylöwe, sondern mehr an Musik interessiert als sie gedacht hat. Dies war mein erstes Buch von Kira Gembri und wird definitiv nicht mein letztes sein. Mir hat das Buch ab der ersten Seite gefallen, als man so langsam mehr von Emilia und auch Nick erfährt. Denn die Kapitel sind im Wechsel verfasst, so kann man sich viel intensiver mit den einzelnen Charakteren befassen und nachvollziehen, was ihnen so durch den Kopf geht und warum sie so handeln. Emilia ist ein mutiges Mädchen, ernst, doch auch wirklich lebenslustig trotz ihrer „Behinderung“. Diese ist durchweg spürbar und ich fand es sehr interessant, mehr über die Welt der Gehörlosen zu erfahren. Über die Wege, wie man aus der Welt entkommen kann und wie sie trotzdem „hören“ können. Ich hatte immer das Gefühl alles mit Emilia zu erleben. Auch die wachsende Freundschaft mit Nick war regelrecht spürbar. Nick, der sich zwar äußerst selbstbewusst gibt, sich tief im Herzen doch mit seinen Mitmenschen auseinandersetzt. Und die Begegnung mit Emilia verändert ihn. Die Erlebnisse der beiden haben mir gefallen und es hat die Beziehung der Beiden zueinander gut geschildert. Kira Gembri schreibt intensiv, mitreißend und dabei so locker, dass ich unbedingt weiterlesen musste, um zu wissen, was als nächstes passiert. Ein außergewöhnlich schönes Buch, das mich tief berührt und mir die Welt der Gehörlosen gezeigt hat.

von einer Kundin/einem Kunden aus Minden am 24.03.2018
Bewertet: anderes Format

Ich bin ein großer Fan ihrer Bücher! Dieses hat mich wieder einmal nicht enttäuscht. Toller Schreibstil, macht Lust auf mehr - Super!

Lebe deinen Traum
von Tine_1980 am 15.02.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Emilia ist taub und zieht nach Wien, um ihr Leben auf ihre Art zu leben. Sie führt eine Liste mit Träumen, unter anderem Klavier spielen zu lernen oder ganz laut zu schreien. Doch dann trifft sie auf Nick, der ehemalige Stargeiger, dessen Leben nicht unterschiedlicher zu Emilias sein könnte. Vielleicht können Emilias stille und ... Emilia ist taub und zieht nach Wien, um ihr Leben auf ihre Art zu leben. Sie führt eine Liste mit Träumen, unter anderem Klavier spielen zu lernen oder ganz laut zu schreien. Doch dann trifft sie auf Nick, der ehemalige Stargeiger, dessen Leben nicht unterschiedlicher zu Emilias sein könnte. Vielleicht können Emilias stille und Nicks laute Welt doch miteinander harmonieren. Emilia lebt in ihrer eigenen kleinen Welt und das Leben hält einige Herausforderungen für sie bereit. Sie war mir von Beginn an sehr sympathisch. Natürlich lebt sie zurückgezogener, aber andererseits war sie mutig, taff und neugierig auf das Leben. Sie gibt sich viel Mühe, auch ohne fremde Hilfe durchs Leben zu gehen. Nick hingegen gab sich etwas selbstbewusster, als er eigentlich ist. Nach einem Vorfall bei seinem letzten Auftritt muss er sich erst nach oben kämpfen und zusammen mit Emilia hat er einen guten Gegenpart gefunden. Die anfängliche Freundschaft, die sich zu mehr entwickelt, wird liebevoll beschrieben und Emilia schafft es, dass Nick immer wieder geerdet wird. Auf der anderen Seite unterstützt er sie bei ihren Träumen, erweckt sie aus ihrem Dornröschenschlaf und zeigt ihr durch seine Unterstützung, wie wichtig Freunde sind. Gerade bei ihrem größten Traum, sich ein Cochlea - Implantat einsetzen zu lassen, steht er hinter ihr. Ihre Familie möchte sie davon abbringen und dies ist nicht immer einfach für sie. Ich fand es interessant in die Welt der Gehörlosen einzutauchen und im Hörbuch bekommt man interessante Einblicke, die ich vorher so nicht wusste. In der Werbung wird einem immer suggeriert, dass man mit Cochlea -Implantaten sofort hören könnte, dass dies aber nicht zwangsläufig der Fall ist und die jeweiligen Personen erst nach und nach wieder das Hören lernen, erwartet man nicht. Auch wie Gehörlose im Gegensatz zu Hörenden mit einfachen Alltagssituationen umgehen, die Klingel als Lichtsignal, der Wecker als vibrierendes Kissen, wurde toll in die Geschichte verwoben. Auch die Diskussion zwischen Nick und Emilias Mutter zeigte viele Situationen, die einem Hörenden vorher gar nicht klar sind. Was ein Hörender als völlig normal hinnimmt, birgt für einen tauben Menschen Probleme. Das fängt schon mit den Durchsagen am Bahnhof an, die sie nicht hören können. Man erhält hier neben der schönen Geschichte sehr viel Input über das Leben von Gehörlosen und das Leben als Stargeiger. Beide werden durch ihre Sprecher Ilena Gwisdalla (Emilia) und Max Felder (Nick) gut interpretiert. Einfühlsam geben sie den Protagonisten eine Seele und bringen die Stimmung und die Gefühle wunderbar zur Geltung. Facettenreich geben die beiden Sprecher im Wechsel die Geschichte zum Besten. Einfühlsame und schöne Geschichte, die sich Zwischendurch toll hören lässt. Angenehme Sprecher und mit ca. 4,5 Stunden auch nicht zu lange. Ansprechende Geschichte über das Zusammentreffen von Gehörlosen und Hörenden, die garantiert nicht langweilig wird.