Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kollisionskurs Inklusive

(1)
Nach einer hinterlistigen False-Flag-Aktion, stehen sich Ost und West säbelrasselnd gegenüber. Der deutsche Verteidigungsminister versteckt sich als Gorillapfleger auf einem Kreuzfahrtschiff, beim Schnulzensänger Manni Rammelhammer geht eine Schönheitsoperation total daneben und der Messerwerfer des Zirkus Trallafitti sucht dringend einen neuen Assistenten.
Ist die Welt noch zu retten?
Ahnungslose Touristen, korrupte Politiker und eiskalte Killer auf einer mörderischen Kreuzfahrt.
Schwarz, schräg und vollkommen respektlos!
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 316 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.08.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741259968
Verlag Books on Demand
Dateigröße 627 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Politsatire
von mabuerele am 10.09.2016

„...Wie ich den Staat einschätze, würden die das Blaue vom Himmel lügen, um so etwas zu vertuschen...“ Verteidigungsminister Cornelius Bellmeyer tötet zufällig einen Waffenlobbyisten. Als die Polizei in den Raum kommt, erschießt Bosco, Bellmeyers Leibwächter, einen der Polizisten. Beiden bleibt nur die Flucht. Durch Boscos Beziehungen gelangen sie mit Hilfe... „...Wie ich den Staat einschätze, würden die das Blaue vom Himmel lügen, um so etwas zu vertuschen...“ Verteidigungsminister Cornelius Bellmeyer tötet zufällig einen Waffenlobbyisten. Als die Polizei in den Raum kommt, erschießt Bosco, Bellmeyers Leibwächter, einen der Polizisten. Beiden bleibt nur die Flucht. Durch Boscos Beziehungen gelangen sie mit Hilfe eines Zirkusdirektors auf ein Kreuzfahrtschiff. Eigentlich hatte dort Cornelius für sich und seine Geliebte Larissa eine Luxussuite gebucht.die bezieht nun Larissa allein. In der Politik laufen mittlerweile die Drähte warm, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Ein Politiker als mögliche Mörder ist ausgeschlossen. Der Autor hat eine spannende Politiksatire geschrieben. Die Handlung vollzieht sich auf zwei Ebenen. Während es auf dem Schiff drunter und drüber geht, bauen die Politiker ein Szenarium auf, dass die internationalen Spannungen auf ungeahnte Höhen schaukelt. Der Schreibstil lässt sich gut lesen. Die Handlungsabläufe sind so rasant gestaltet, dass keine Langeweile aufkommt. Während Cornelius im Zirkus von der Gorilladame Penelope vereinnahmt wird, Bosco sich dem Messerwerfer zur Verfügung stellen muss, der italienische Polizist Rossi einen Maulkorb verpasst bekommt, Larissa gefallen am Fitnesstrainer findet, ahnen alle vier nicht, dass ihr Leben am seidenen Faden hängt und aus Sicht der Politiker keinen Pfifferling mehr wert ist. Doch neben allen Sarkasmus und den humorvollen Szenen steckt in der Geschichte manch bittere Wahrheit. Sie wird häufig in den gut gestaltenden Dialogen ausgesprochen. Das beginnt schon dort, wo es um die Qualifikation und die Abschlüsse der Politiker geht, bezieht die Verbeugungen vor der Rüstungsindustrie mit ein und beleuchtet die speziellen Interessen der amerikanischen Politik. Obiges Zitat ist eine mögliche Einschätzung der Reaktion Deutschlands auf die Vorgänge vor Beginn der Kreuzfahrt. Doch auch andere Themen werden gekonnt auf die Schippe genommen. Dazu muss man nur wissen, dass an Bord ein Schönheitschirurg tätig ist. Zu den Höhepunkten auf der Kreuzfahrt gehört die Zirkusvorführung. Sie wird detailgetreu beschrieben. Hier findet der Autor treffende Worte für das Können der Artisten. Nicht alles ist Klamauk. Das Buch hat mir gut gefallen. Mit geschickt eingebauten Überhöhungen hat der Autor nicht nur eine fesselnde Geschichte erzählt, sondern aufgezeigt, was passieren kann, wenn auf politischer Ebene blindwütige Schadensbegrenzung vor Verantwortungsbewusstsein kommt.