Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

Kriminalroman

Kluftinger 10

(108)

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftingers Freude über sein erstes Enkelkind wird schnell getrübt: Auf dem Friedhof entdeckt er eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt, darauf ein Holzkreuz – mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für ihn in der Zeitung auftaucht, sind nicht mehr nur die Kollegen alarmiert – sein ganzes Umfeld steht Kopf. Um dem Täter zuvorzukommen, muss der Kommissar tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Doch die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht.

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit dem großen Jubiläums-Bestseller, in dem endlich das Geheimnis um Kluftingers Vornamen gelüftet wird!

Portrait
Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte in Erlangen ziemlich viele Fächer, aber nur zwei bis zum Schluss: Germanistik und Romanistik. Nach dem dem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer. Momentan aber hat er schweren Herzens dem Klassenzimmer den Rücken gekehrt – die Schüler werden’s ihm danken –, um sich dem Schreiben, den ausgedehnten Lesetouren und natürlich seiner Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Unterallgäu – und in einem kleinen Häuschen mitten in den Bergen, wo die Kobrs im Winter häufig auf der Skipiste, im Sommer auf Rad- und Bergtouren unterwegs sind. Wenn nicht gerade mal wieder eine gemeinsame Reise ansteht ...
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 27.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08179-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,7/4,3 cm
Gewicht 662 g
Verkaufsrang 67
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Am Abgrund lässt man gern den Vortritt / Kommissar Jennerwein Bd. 10
    von Jörg Maurer
    (8)
    Buch (Paperback)
    15,99
  • Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Totentanz am Strand
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Revanche
    von Martin Walker
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Wellenbrecher / Mamma Carlotta Bd. 12
    von Gisa Pauly
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • Steirerquell
    von Claudia Rossbacher
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Ostfriesenfete. Rupert und die Loser-Party auf Langeoog.
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12
    von Klaus-Peter Wolf
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Heimliche Versuchung / Commissario Brunetti Bd. 27
    von Donna Leon
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Kreuzschnitt
    von Oisten Borge
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schwarzwasser / Kreuthner und Wallner Bd. 7
    von Andreas Föhr
    (20)
    Buch (Broschur)
    14,99
  • Eisige Flut
    von Nina Ohlandt
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Ostseerache / Pia Korittki Bd. 13
    von Eva Almstädt
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Tante Poldi und der schöne Antonio
    von Mario Giordano
    (15)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Eine Stimme in der Nacht
    von Andrea Camilleri
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Grillwetter / Anwalt Fickel Bd.4
    von Hans-Henner Hess
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Grimmbart / Kluftinger Bd.8
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rabenschwarze Beute
    von Nicola Förg
    (2)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Wird oft zusammen gekauft

Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

von Volker Klüpfel, Michael Kobr
(108)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=
Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9

Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9

von Rita Falk
(41)
Buch (Taschenbuch)
15,90
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kluftinger mehr

  • Band 3

    14570985
    Seegrund. Kommissar Kluftinger 03
    von Volker Klüpfel
    (24)
    Buch
    10,00
  • Band 4

    14953551
    Laienspiel
    von Volker Klüpfel
    (35)
    Buch
    14,00
  • Band 5

    17438676
    Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    von Volker Klüpfel
    (111)
    Buch
    17,95
  • Band 6

    26400019
    Schutzpatron. Kommissar Kluftinger 06
    von Volker Klüpfel
    (56)
    Buch
    19,95
  • Band 7

    37363040
    Herzblut/ Kluftinger Bd.7
    von Volker Klüpfel
    (37)
    Buch
    9,99
  • Band 8

    83326724
    Grimmbart
    von Volker Klüpfel
    Buch
    15,00
  • Band 9

    83326720
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    (35)
    Buch
    15,00

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein richtig guter Klufti... es geht dem Kommissar an den Kragen. In mehrfacher Hinsicht. Opa sein ist nicht leicht - und seinen Namen auf einem Grabkreuz zu lesen auch irgendwie... Ein richtig guter Klufti... es geht dem Kommissar an den Kragen. In mehrfacher Hinsicht. Opa sein ist nicht leicht - und seinen Namen auf einem Grabkreuz zu lesen auch irgendwie...

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Dieses Mal trifft es Kluftinger ganz persönlich! Wieder eine spannende Story mit vielen Situationen, in denen man laut lachen muss! Dieses Mal trifft es Kluftinger ganz persönlich! Wieder eine spannende Story mit vielen Situationen, in denen man laut lachen muss!

„Gute Unte“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Auch Band 10 ist wieder hervorragende, charmante Unterhaltung. Der Fall ist nicht der Beste, hat aber überraschende Wendungen und gibt Einblicke in Kluftis Vergangenheit. Dazu kommen die üblichen amüsanten Scharmützel mit Dr. Langhammer. Wer die anderen Bände mag, wird auch hiermit gut zufrieden sein. Auch Band 10 ist wieder hervorragende, charmante Unterhaltung. Der Fall ist nicht der Beste, hat aber überraschende Wendungen und gibt Einblicke in Kluftis Vergangenheit. Dazu kommen die üblichen amüsanten Scharmützel mit Dr. Langhammer. Wer die anderen Bände mag, wird auch hiermit gut zufrieden sein.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Jubiläum: 15 Jahre Kluftinger und der 10. Krimi. Deshalb auch der Titel. Der Krimi beginnt in Kluftis Vergangenheit. Wer er war und was aus ihm wurde.
Köstlich gut!!!
Jubiläum: 15 Jahre Kluftinger und der 10. Krimi. Deshalb auch der Titel. Der Krimi beginnt in Kluftis Vergangenheit. Wer er war und was aus ihm wurde.
Köstlich gut!!!

„Wie heisst Kluftinger eigentlich mit Vornamen?“

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

Ein Grab mit dem eigenen Namen? Eine eigene Todesanzeige in der Zeitung? Da wird selbst der stärkste Kluftinger nervös. Und das, wo er doch gerade Opa geworden ist! Die Ermittlungen führen ihn tief in seine eigene Vergangenheit und nach 9 Bänden Kluftinger erfährt man hier etwas mehr über den kauzigen Ermittler. Ein Grab mit dem eigenen Namen? Eine eigene Todesanzeige in der Zeitung? Da wird selbst der stärkste Kluftinger nervös. Und das, wo er doch gerade Opa geworden ist! Die Ermittlungen führen ihn tief in seine eigene Vergangenheit und nach 9 Bänden Kluftinger erfährt man hier etwas mehr über den kauzigen Ermittler.

„Klufti mal privat...“

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Ein halbwegs amüsanter Klufti mit einigen netten Rückblicken in seine Kindheit im Allgäu der 80er Jahre, allerdings im 10. Band mit nun schon fast nervtötenden, weil immer gleichen Fettnäpfchen, in die der Kommissar permanent stolpert. Richtig ärgerlich ist das offene Ende, Teile des Falls werden nicht gelöst, das ganze Buch wirkt dann nur noch als Vorgeschichte zum nächsten Buch, das die beiden Autoren vermutlich gerade schreiben, vermutlich "Funkenmord" heißen wird und das man sich als Leser dann zu kaufen hat, damit man in Band 11 die Auflösung zu Band 10 erfährt?? Ein halbwegs amüsanter Klufti mit einigen netten Rückblicken in seine Kindheit im Allgäu der 80er Jahre, allerdings im 10. Band mit nun schon fast nervtötenden, weil immer gleichen Fettnäpfchen, in die der Kommissar permanent stolpert. Richtig ärgerlich ist das offene Ende, Teile des Falls werden nicht gelöst, das ganze Buch wirkt dann nur noch als Vorgeschichte zum nächsten Buch, das die beiden Autoren vermutlich gerade schreiben, vermutlich "Funkenmord" heißen wird und das man sich als Leser dann zu kaufen hat, damit man in Band 11 die Auflösung zu Band 10 erfährt??

„Ein Jubiläumsband nach Maß“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Kluftinger Fans haben dem 10. Band der Reihe um den knauzigen Kommissar entgegen gefiebert und werden nicht enttäuscht.
Kluftinger ermittelt quasi in eigener Sache. Zum Entsetzen seiner Familie und Freunden steht auf einem frischen Grab ein Kreuz mit dem Namen des Kommissars. Dessen Vornamen wir jetzt endlich erfahren werden. Wer ist verantwortlich für diese ominöse Botschaft? Da kommen so einige Gegenspieler aus der Vergangenheit in Frage. Und wie der Kommissar in der Vergangenheit ermittelt, so legt er uns nach und nach sein bisheriges Leben offen; natürlich in der gewohnt drögen, kauzigen, witzigen Art.
Kluftinger Fans haben dem 10. Band der Reihe um den knauzigen Kommissar entgegen gefiebert und werden nicht enttäuscht.
Kluftinger ermittelt quasi in eigener Sache. Zum Entsetzen seiner Familie und Freunden steht auf einem frischen Grab ein Kreuz mit dem Namen des Kommissars. Dessen Vornamen wir jetzt endlich erfahren werden. Wer ist verantwortlich für diese ominöse Botschaft? Da kommen so einige Gegenspieler aus der Vergangenheit in Frage. Und wie der Kommissar in der Vergangenheit ermittelt, so legt er uns nach und nach sein bisheriges Leben offen; natürlich in der gewohnt drögen, kauzigen, witzigen Art.

„Priml, ganz priml, primulant!“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Nur noch Rindviecher überall. Kommt alles von dem Computerzeug aus Amerika. Das macht die Leut krank und verrückt. Zefix. Also: Die Kluftingers müssen zusammenhalten. Duziduzi. Nix für ungut. Pathos: Manchmal kann ein Mann sich nicht aussuchen, wo er hingeht. Philosophisches: Man kann nicht wollen, ohne zu tun. Nur noch Rindviecher überall. Kommt alles von dem Computerzeug aus Amerika. Das macht die Leut krank und verrückt. Zefix. Also: Die Kluftingers müssen zusammenhalten. Duziduzi. Nix für ungut. Pathos: Manchmal kann ein Mann sich nicht aussuchen, wo er hingeht. Philosophisches: Man kann nicht wollen, ohne zu tun.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der Humor zwischen Albernheit und Fremdschämen wird nicht mehr bemüht, vielmehr treffen wir auf einen sympathischen und nachvollziehbaren Kluftinger, der mit Vergangenheit kämpft. Der Humor zwischen Albernheit und Fremdschämen wird nicht mehr bemüht, vielmehr treffen wir auf einen sympathischen und nachvollziehbaren Kluftinger, der mit Vergangenheit kämpft.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Klufti ist zurück und eine amüsante, spannende und gut unterhaltende Geschichte nimmt ihren Lauf. Kobr/Klüpfel in Hochform. Schmökern oder hören erwünscht. Klufti ist zurück und eine amüsante, spannende und gut unterhaltende Geschichte nimmt ihren Lauf. Kobr/Klüpfel in Hochform. Schmökern oder hören erwünscht.

„Und er hat doch einen Vornamen!“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Endlich!

10 Bände mussten wir warten - aber hier wird nun endlich das Geheimnis des immer wieder umgangen Vornamens gelüftet! Naja, wenn man ihn dann weiss, kann man es auch gleich wieder verstehen...

Privat hat sich Klufti ganz dem Butzele verschrieben und sogar mit Wittgenstein - dem Familienzuwachs der Langhammers - beginnt er eine Art Freundschaft...

Beruflich muss er vieles durchleiden und verdrängte Vergangenheit aufarbeiten...

Und Priml - überhaupt ist es diesmal auf jeden Fall wieder ein gelungener und großer Lesespass und ein Quereinstieg für "Klufti"-Neulinge ohne Vorkenntnisse ist hier absolut problemlos möglich!
Endlich!

10 Bände mussten wir warten - aber hier wird nun endlich das Geheimnis des immer wieder umgangen Vornamens gelüftet! Naja, wenn man ihn dann weiss, kann man es auch gleich wieder verstehen...

Privat hat sich Klufti ganz dem Butzele verschrieben und sogar mit Wittgenstein - dem Familienzuwachs der Langhammers - beginnt er eine Art Freundschaft...

Beruflich muss er vieles durchleiden und verdrängte Vergangenheit aufarbeiten...

Und Priml - überhaupt ist es diesmal auf jeden Fall wieder ein gelungener und großer Lesespass und ein Quereinstieg für "Klufti"-Neulinge ohne Vorkenntnisse ist hier absolut problemlos möglich!

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Ist das Grab mit seinem Namen drauf ein Streich oder hat es tatsächlich jemand auf Kommissar Kluftinger abgesehen? Sein persönlichster Fall ist wieder mit viel Humor gespickt. Ist das Grab mit seinem Namen drauf ein Streich oder hat es tatsächlich jemand auf Kommissar Kluftinger abgesehen? Sein persönlichster Fall ist wieder mit viel Humor gespickt.

„Kluftinger is back“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Im Jubiläumsbuch der langjährigen Reihe um Kommissar Kluftinger gelingt den Autoren eine gelungene Mischung aus Humor und Spannung. Charmant machen sie deutlich, dass ihr Kluftinger vielen Kollegen den Weg bereitet hat und so ist es nur folgerichtig, dass sich deren Hauptfiguren zu Anfang alle mal bei Kluftinger vorgestellt haben, dem König der deutschen Krimiliteratur. Nur mit dem Job hat es halt nie so geklappt, deswegen ermitteln die halt nun alle woanders - gekonnt gemacht und äußerst humorvoll zu lesen! Auch ansonsten zeigt das Autorenduo einen neuen Elan, der der Reihe gut tut. Diesmal ist der Fall persönlich, spannend und bedrohlich und auch im Allgäu gibt es nicht immer ein Happy End... Frischer Wind und neuer Zug in der Geschichte mit einem Ende das auf mehr hoffen lässt. Kluftinger ist in der Tat zurück! Im Jubiläumsbuch der langjährigen Reihe um Kommissar Kluftinger gelingt den Autoren eine gelungene Mischung aus Humor und Spannung. Charmant machen sie deutlich, dass ihr Kluftinger vielen Kollegen den Weg bereitet hat und so ist es nur folgerichtig, dass sich deren Hauptfiguren zu Anfang alle mal bei Kluftinger vorgestellt haben, dem König der deutschen Krimiliteratur. Nur mit dem Job hat es halt nie so geklappt, deswegen ermitteln die halt nun alle woanders - gekonnt gemacht und äußerst humorvoll zu lesen! Auch ansonsten zeigt das Autorenduo einen neuen Elan, der der Reihe gut tut. Diesmal ist der Fall persönlich, spannend und bedrohlich und auch im Allgäu gibt es nicht immer ein Happy End... Frischer Wind und neuer Zug in der Geschichte mit einem Ende das auf mehr hoffen lässt. Kluftinger ist in der Tat zurück!

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Nachdem ich den letzten Krimi "Himmelhorn" enttäuschend fand, war ich sehr gespannt auf den neuen "Kluftinger". Und habe ihn gern gelesen. Spannend, witzig, vergnüglich. Nachdem ich den letzten Krimi "Himmelhorn" enttäuschend fand, war ich sehr gespannt auf den neuen "Kluftinger". Und habe ihn gern gelesen. Spannend, witzig, vergnüglich.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Kultkommissar ist Grossvater geworden!! Spaß zum einen aber ernst zum.anderen. Wer trachtet ihm nach dem Leben. Ein Krimi mit Gaudi.... Der Kultkommissar ist Grossvater geworden!! Spaß zum einen aber ernst zum.anderen. Wer trachtet ihm nach dem Leben. Ein Krimi mit Gaudi....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Winterkartoffelknödel / Franz Eberhofer Bd.1
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Am Abgrund lässt man gern den Vortritt / Kommissar Jennerwein Bd. 10
    (8)
    Buch (Paperback)
    15,99
  • Eisenberg
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schwarze Piste / Kreuthner und Wallner Bd.4
    (11)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Im Grab schaust du nach oben
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Eiskalter Hund
    (16)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Der Prinzessinnenmörder / Kreuthner und Wallner Bd.1
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Landpartie / Hauptkommissar Eike Hansen Bd.3
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Himmelhorn / Kluftinger Bd.9
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Herzblut/ Kluftinger Bd.7
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Grimmbart / Kluftinger Bd.8
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mordsacker
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schutzpatron. Kommissar Kluftinger 06
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Laienspiel. Kommissar Kluftinger 04
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    (111)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
108 Bewertungen
Übersicht
68
25
11
2
2

Kluftinger ? wie alles begann
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2018

Inhalt: Kluftinger, frischgewordener Opa,besucht zu Allerheiligen, wie jedes Jahr, mit der gesamten Familie den Friedhof. Dort erwartet ihn eine makabere Überraschung.Auf einem frisch ausgehobenen Grab findet sich ein Kreuz mit seinem Namen. Als dann auch noch seine eigene Todesanzeige in der Zeitung steht, begreift er, dass es sich nicht... Inhalt: Kluftinger, frischgewordener Opa,besucht zu Allerheiligen, wie jedes Jahr, mit der gesamten Familie den Friedhof. Dort erwartet ihn eine makabere Überraschung.Auf einem frisch ausgehobenen Grab findet sich ein Kreuz mit seinem Namen. Als dann auch noch seine eigene Todesanzeige in der Zeitung steht, begreift er, dass es sich nicht um einen Scherz handelt. Er beginnt zu ermitteln und muss dabei tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Meine Meinung: Ich kenne die ersten Bücher dieser Reihe, welche mir auch gut gefielen. Dann habe ich eine Pause eingelegt, um pünktlich zum Jubiläumsband wieder in die Serie einzusteigen, eine Entscheidung, die ich nicht bereut habe. Es gefiel mir gut, etwas aus seiner beruflichen und privaten Vergangenheit zu erfahren, was zu einem anderen Verständnis führte. Dem Autorenduo ist es gelungen,dem Leser ein paar neue Facetten des sympathischen Kommissars aufzuzeigen,ohne auf den schlitzohrigen Charme und den speziellen Humor zu verzichten. Auch den anderen bekannten Protagonisten wurde wieder genügend Raum gegeben. Lediglich bei dem Umgang mit dem Familienzuwachs ,wurde für meinen Geschmack ein bisschen dick aufgetragen.

Kein Highlight
von einer Kundin/einem Kunden aus Rottach-Egern am 10.07.2018

Von diesem Buch bin ich echt enttäuscht! Immer wieder hab ich mir überlegt, ob ich das Buch weglege, aber die Hoffnung, dass der Krimi doch noch Fahrt aufnimmt, hat mich zum Weiterlesen veranlasst. Leider bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass das Buch weder besonders spannend noch witzig ist!... Von diesem Buch bin ich echt enttäuscht! Immer wieder hab ich mir überlegt, ob ich das Buch weglege, aber die Hoffnung, dass der Krimi doch noch Fahrt aufnimmt, hat mich zum Weiterlesen veranlasst. Leider bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass das Buch weder besonders spannend noch witzig ist! Einzig die Szene, in der Kluftinger Langhammers Hund in die Wohnung lockt, konnte meine Leselust etwas ankurbeln. So plätschert die Geschichte so daheim mit viel Blabla. Das Treffen mit Kommisar Jennerwein trägt auch nur zu ein paar mehr Seiten bei. ( In Maurers neuem Krimi kommt das ja auch vor.) Ja leider geht's mit den Heimatkrimis immer mehr den Bach runter! Seit Föhrs "Prinzessinnenmörder" hab ich nichts gleichwertiges mehr gelesen. Was mich ärgert: Im Klappentext ist vom grantigen Kommissar die Rede. Wer will denn ein Buch mit einem Solchen lesen??? Von den Autoren wäre schon zu erwarten, dass sie der bayerischen Sprache so weit mächtig sind, dass sie den Charakter ihres Kommisars eher als ruppig einordnen.

Klufti, der Kommissar und endlich Opa
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonberg am 07.07.2018

(Inhalt, übernommen) Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch... (Inhalt, übernommen) Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt. Darauf ein Holzkreuz - mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt er gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für Kluftinger in der Regionalzeitung auftaucht, sind auch die Kollegen alarmiert. Um dem Täter zuvorzukommen, muss Kluftinger tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Je mehr er herausfindet, desto klarer wird ihm, dass ein Maulwurf in den eigenen Reihen seine Ermittlungen erschwert. Und die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht ... Zum (genialen) Autoren-Duo: Volker Klüpfel (46) hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich mit Leib und Seele der Schauspielerei. Daher ist es wenig überraschend, dass er bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle mitwirkte. Seine neue Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel, Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung, studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne. Michael Kobr wurde 1973 in Kempten geboren. Er studierte Deutsch und Französisch auf Lehramt und ist seitdem Realschullehrer in seiner Geburtsstadt. Zusammen mit Volker Klüpfel schrieb Kobr erfolgreich Romane wie "Milchgeld", "Erntedank" und "Laienspiel" um Komissar Kluftinger. Alleine verfasste Kobr nun seinen Roman "Mahlzeit". Er wurde mit zahlreichen deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet und seine Romane landeten stets auf der Bestsellerliste. Schreibstil/Fazit: Die beiden Autoren Klüpfel/Kobr haben zum Jubiläum (der 10. Kluftinger) einen Kriminalroman per Bestseller geschrieben, der von Anfang an die Leser begeistert, dies war mein Erstlingswerk. Die Schreibweise ist erfrischend, so dass der Leser zum Schmunzeln angehalten wird. Hier beweist sich das Talent der beiden Autoren und ihre lockere Art des Humors. Ihr Protagonist Opa Klufti, der den Urheber des makabren Grab-Scherzes finden soll, er muss über seine Vergangenheit nachdenken... Der Krimi ist wirklich gut gelungen. Spaß und natürlich Spannung wechseln sich ab. Die Kriminalhandlungen nehmen im Laufe des Lesens an Fahrt auf und es gibt Überraschungen mit dramatischen Eigenschaften. Defintiv ein Krimi, der unbedingt gelesen gehört, nicht nur für Allgäu-Fans empfehlenswert... Danke an vorablesen.de für diesen originellen Buchgewinn!