Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen



Zum verlieben schön

SANDRA , am 21.09.2015

Dies ist mein erstes Buch von Ulrike Renk, aber Gewiss nicht mein letztes.

Ich wusste, das dieses Buch der zweite Band ist. Es hieß, man kann ihn auch lesen, ohne den Ersten zu kennen. Das stimmt so gesehen auch, andersrum weckte er in mir das Verlangen, auch "Die Australierin" noch zu lesen.

Dies werde ich in naheliegender Zukunft auch tun.



Inhaltsangabe zu

„Die australischen Schwestern“ von Ulrike Renk

Gegen den Willen ihrer Eltern heiratet Wilhelmine Lessing, ein Nachfahrin des Dichters, im Jahr 1882 in Sydney einen deutschen Einwanderer – Rudolph te Kloot. Gegen Widerstände zieht sie ihre Kinder auf. Ihre Töchter müssen ihr Leben viele Gefahren auf sich nehmen. Während Carola, die Älteste, nach Deutschland zurückkehrt, bleiben Hermine und Eva in Australien – die eine heiratet einen Baptisten, während die andere die Ehe ablehnt. Alle Frauen verbindet eines: ihr Willen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.



Es handelt sich hier um ein Buch, das aus vielen Fakten besteht. Dies werden von der Autorin im Nachwort auch nochmals erläutert. Alleine diese Tatsache, machte mich total neugierig auf das Buch. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Ich habe mit gefiebert, getrauert, gelacht, gehofft.......... es wurden sämtliche Gefühle in mir geweckt.

Sobald ich meine Nase in das Buch gesteckt habe, war ich in einer anderen Welt. Alles um mich herum war vergessen.

(bitte nicht beim Kochen lesen, es besteht die Gefahr, das es anbrennt.....eigene Erfahrung)

Die Landschaft, die Personen, die Situationen, die Gefühle......alles kam so gut rüber, ich möchte fast behaupten, ich war dabei und bin noch irgendwie mitten drin.

Wenn ich sagen müsste, wen ich am Meisten mag, keine Ahnung, ich habe sie alle lieb gewonnen.

Es gibt dafür aber einen, den mag ich gar nicht und würde ihm am Liebsten mal die Meinung husten.



Aber was soll ich lange schreiben. Lest doch einfach selber dieses tolle Buch. Ich werde es ganz Sicher einigen Personen an Herz legen.

Taucht ab in die australische Welt um 1900, ihr werdet es nicht bereuen.

Danke, das ich so schöne Stunden mit diesem Buch verbringen durfte.

Die australischen Schwestern - Ulrike Renk
Die australischen Schwestern
von Ulrike Renk
(21)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Grandioser Auftakt einer Trilogie

SANDRA , am 08.08.2015

Ehrlich, mir fehlen vor lauter Begeisterung, die Worte für eine Rezi. Da ich noch so gefesselt bin und direkt lieber den zweiten Band ( welcher wohl im Herbst 2015 erscheinen soll) lesen möchte.

Cover

Ein echter Hingucker. Das Pferd aus Flammen, welches aus solchen entspringt, hat es mir besonders angetan.

Inhalt

459 fesselnde Seiten mit Suchtpotential. Bitte nicht beim Laufen oder Kochen lesen, man ist so vertieft es könnte zu Verletzungen kommen. Dies soll echt nur meine Begeisterung rüber bringen.

Zusammen mit Em, erfahren wir Stück für Stück mehr über die Wynne Shane und ihre Aufgabe. Nur so viel, ich möchte nicht mit Ihr tauschen. Mir gefällt es, am Anfang genau so schlau zu sein wie Em und den Weg mit ihr gemeinsam zu bestreiten. Beim Lesen, weiß man nie genau wo man dran ist, was richtig und falsch ist. Könnte Em auch nicht sagen, wem sie vertrauen soll. Von wegen der Mörder ist immer der Gärtner. Hier wird man ganz schön an der Nase herumgeführt, aber gerade das macht dieses Buch so grandios.



Charaktere

Da ist zu einem die Protagonistin Emily. 25 Jahre und Studentin. Eine mitunter naive Quasselstrippe, mit Schlafproblemen. Ich mag sie voll.

Es gibt die Guten und die Bösen. Indianer, Gestaltenwandler...... .

Einige sind undurchsichtig, geheimnisvoll, verschlossen......eine interessante Mischung. Mehr mag ich nicht verraten.



Fazit

ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG quasi ein MUSS FÜR FANTASIEFANS.

Ich bin restlos begeistert und kann den zweiten Teil kaum erwarten. Bitte lasst ganz schnell Herbst werden, damit ich weiter lesen kann.

Wynne Shane Trilogie: Band 1 - Mystery Art
Wynne Shane Trilogie: Band 1
von Mystery Art
(6)
eBook
1,99

Fliegt mit nach Thailand (Achtung Suchtgefahr)

SANDRA , am 27.07.2015

Wow, ich habe gelesen, gelesen, gelesen und auf einmal war Familie Backes schon wieder auf dem Heimweg und das Buch zu ende.

Was will ich damit sagen. Das Buch ist einfach klasse, erfrischend, spritzig und witzig. Eine leichte Sommerlektüre, welche süchtig macht.

Ganz klar Familie Backes hat einen neuen Fan. Dies ist das erste Buch, von Autor Dany R. Wood, welches ich gelesen habe, aber zu 100% nicht das Letzte, denn die Anderen sind schon auf meiner Wunschliste vermerkt. Davon will ich einfach mehr. Der Schreibstil und die super beschriebenen Scenen, versetzen einen nach Thailand und man hat das Gefühl haut nah dabei zu sein.

Ich will hier nicht spoilern, von daher gibt es hier keine Zusammenfassung. Nur so viel, die Facebook Seite des Autors hat echt nicht umsonst so viele "Gefällt mir" Klicks. Und ab heute eine begeisterte Leserin mehr, denn auch ich werde den Button klicken.

Fliegt einfach mit nach Thailand, ihr werdet den Trip nicht bereuen. Alleine die Ausdrücke und das "Saar-Englisch" sind einfach grandios.

Danke, das ich dieses Buch verschlingen durfte.

Wood, D: Urlaub! Wir sind dann mal fort - Dany R. Wood
Wood, D: Urlaub! Wir sind dann mal fort
von Dany R. Wood
(5)
Buch (Kunststoff-Einband)
9,99

Leseprobebewertung über 65 Seiten

SANDRA , am 24.03.2015

Wow, was für eine LP. Ich war ab den ersten Seiten voll im Geschehen und gefesselt. Ich könnte auch nicht sagen, welcher Lesestrang spannender ist. Gerne würde ich erfahren ob die Flucht gelingt und wie es weiter geht. Vor allem aber ob und wie sich die Stränge vereinen.
Auch in Laias Haut möchte ich nicht stecken, schrecklich solche Dinge mit ansehen zu müsse. Wie wird es ihr ergehen, wo sie nun auf sich gestellt ist. Oder nehmen die Izzat sie auf?
Bin gespannt wie es weitergeht

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken - Sabaa Tahir
Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
von Sabaa Tahir
(104)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Taucht mit ab nach Atlantia

SANDRA , am 25.02.2015

Inhaltsangabe

Zwillinge. Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. Doch das Schicksal trennte sie. Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

Schreibstil

Eine recht große Schrift und recht einfache unkomplizierte Sätze lassen einen nur so über die Seiten fliegen. Hinzu kommen schöne Beschreibungen, durch die ich das Gefühl hatte alles aus nächster Nähe mit zu erleben. Dank meinem angeregten Kopfkino, habe ich das Gefühl, dabei gewesen zu sein.

Charaktere

Für mich ist die Hauptperson Rio. Sie kommt sehr zielstrebig und kondoliert rüber, wobei sie nicht nur an sich sondern auch an andre denkt. Vor allem an True und seine Zukunft.

Ihre Zwillingsschwester Bay, das meiste was man über sie erfährt, bekommt man von Rio erzählt. Gern hätte ich mehr über sie und ihre Lebensumstände erfahren.

Einige weitere mag man, oder auch nicht.

Interessant fand ich in diesem Buch, das ich nicht von Anfang an, meine Lieblinge hatte, Dies hat sich erst im Verlaufe des Buches mehr und mehr entwickelt.

Fazit

Dieses Buch ist eine leichte Lektüre für zwischendurch. Ohne groß nachdenken zu müssen, taucht man ab in eine andere Welt.

Der Grundgedanke des Buches hatte mich direkt fasziniert, leider bin ich aber der Meinung das dieses Buch nicht ganz meinen Erwartungen entsprochen hat. Ich fand das Einiges zu kurz kam. Wie z.B die Welt Oben, gerne hätte ich mir zwischendurch einen Eindruck von Oben , dem Leben und den Menschen gemacht.

Trotz allem kann ich das Buch empfehlen. Genießt einfach eine schöne Zeit mit Rio in Atlantia und macht euch selber ein Bild.

Condie, A: Atlantia - Ally Condie
Condie, A: Atlantia
von Ally Condie
(87)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Glaubenskrieg, Verrat und Liebe

SANDRA , am 19.02.2015

Inhaltsangabe

1703 In den französischen Cevennen tobt der Kamisardenkrieg zwischen protestantischen Rebellen und der katholischen Übermacht. Inmitten einer Atmosphäre voller Hass und Misstrauen verliebt sich der katholische Offizier Rougier Hals über Kopf in die rebellische Protestantin Helene. Er rettet sie im letzten Moment vor dem Galgen, indem er sie zur Frau nimmt. Langsam kommen sie sich näher, doch nach dem Tod von Helenes heimlichen Ehemann, an dem Rougier nicht ganz unschuldig ist, rächen sich Helene und ihre Rebellengruppe durch einen blutigen Überfall. Rougier hält unbeirrt an seiner Liebe fest und versucht mit allen Mitteln, seine Frau an sich zu binden. Helene muss sich entscheiden. Gibt sie seinem Werben nach oder entschließt sie sich, für ihren Glauben mit den Rebellen unterzugehen?



Schreibstil

Man muss sich am Anfang erst einlesen, da einige Namen und Ortschafen zur Sprache kommen. Dieses sollte einen aber nicht abschrecken, denn man liest sich sehr schnell in die Geschichte rein. Die Sätze sind unkompliziert, so das man gerade an spannenden Stellen mein immer schneller zu lesen.

Ich hätte mir nur einige Erklärungen für manche Wörter gewünscht, welche nicht so gang und gebe sind. Aber man kann sich ja auch selber schlau machen.



Protagonisten

An erster Stelle sehe ich da Helene. Meine Meinung über sie, war anfänglich ziemlich zwiegespalten. Ging dann aber immer mehr in eine Richtung.

Auch bei einigen Anderen hat sich Sympathie oder Antipathie erst im Verlauf des Buches entwickelt. Das viel mir recht positiv auf, da ich ansonsten meist direkt von Anfang an so meine Favoriten habe.

Diese Erfahrung fand ich sehr interessant, weil die eigenen Empfindungen wie die der Protagonisten gewachsen sind.



Fazit

Ich kann nur sagen das ich froh bin, dieses Buch gelesen haben zu dürfen. Die Autorin hat es zumindest bei mir geschafft, Gefühle auszulösen. Diese gingen von Mitleid, Bedauern, Freude, Hoffnung, Bangen, Leiden..........bis hin zu Rachegelüsten. Ich sag nur Julien.

Die Rebellenbraut - Brunhilde Witthaut
Die Rebellenbraut
von Brunhilde Witthaut
(2)
eBook
2,99

Waldanda ist auf jeden Fall eine Reise wert

SANDRA , am 17.02.2015

Klappentext

Mehr als eineinhalb Jahre sind vergangen. Quentin hat in Filitosa die neue Heimat gefunden, von der er immer geträumt hat. Seine Müllerlehre geht ihm gut von der Hand und auch in der Magie hat er schon einiges gelernt. Im zweiten Lehrjahr müssen alle Lehrlinge eine besondere Aufgabe lösen, Quentin wird aufgetragen, einen seltenen Stein zu suchen. Auf dem Weg zum Stauf, einem erloschen Vulkan weit im Norden von Waldanda, stößt er eines Abends unvermittelt auf den schwarzen Magier, der eine seltsame Bitte an ihn richtet. Soll Quentin ihm vertrauen?

Charaktere

Hier gibt es ein Wiedersehen, mit den Liebgewonnenen aus dem ersten Buch (Der 7. Lehrling). Allerdings kommen auch Neue hinzu, die einen habe ich auch in mein Herz geschlossen, die anderen tun mir einfach nur Leid. Ich sag nur schwarzer Magier.

Leider hat uns aber auch jemand verlassen, was ich seeeeeeeeehr schade fand.



Schreibstil

Germanische Wörter haben Einzug erhalten, ich finde es macht die ganze Sache etwas interessanter. Da gerade die Roma davon gebrauch machen, aber auch in Filitosa wird sie ein wenig genutzt. Kann nur sagen, es passt.



Fazit

ich fand es wieder eine sehr gelungene Geschichte, welche ich auf Grund der spannenden Ereignisse gefressen und daher viel zu schnell durch war. Gerne würde ich noch weiter in den Alltag von Filitosa eintauchen oder durch die Wälder von Waldanda streifen.

So bleibt mir aber leider nichts Anderes übrig, als sehnsüchtig auf den dritten Teil zu warten.

Mein Dank geht an Volker Hesse, welcher mir wieder eine schöne Auszeit durch dieses Buch beschert hat.



DANKE


Waldanda - Volker Hesse
Waldanda
von Volker Hesse
(5)
eBook
9,99

Neuanfang

SANDRA , am 24.01.2015

Mia fährt mit gebrochenem Herzen und einem Bolzenschneider im Gepäck nach Paris. Dort möchte sie das Liebesschloss durchtrennen, das sie ein paar Wochen zuvor mit Rik an einer der vielen Brücken befestigt hat - aber an welcher?
Als Mia dem geheimnisvollen Noah begegnet, der sie zu den schönsten Plätzen der Stadt führt, wird ihre Suche fast zur Nebensache. Doch noch hat sie mit der Vergangenheit nicht abgeschlossen.

Cover

Das in rot gehaltene Paar und der Eifelturm im Hintergrund, Liebe pur. Die herabfallenden Kirschblüten, strahlen so eine Leichtigkeit aus, gleichzeitig verweisen sie aber auch auf den im Buch erwähnten Brauch.

Ich als Floristin kann bestätigen, das wir jedes Jahr viele Barbarazeige verkaufen.

Schreibstil

Dieses Buch ist einfach nur toll und einfühlsam geschrieben, so das man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ich habe gelesen, gelesen dann die Enttäuschung...................................ende. Schon ? Oh nein!

Die Beschreibung der Orte, Gefühle, Reaktionen und Begebenheiten man fühlt sich mitten drin. Toll

Charaktere

Sie sind alle so unterschiedlich, trotz allem wirken sie normal und realistisch. Den einen mag man sofort, den anderen lernt man erst Später besser kennen und verstehen. Jeder sollte seine Chance bekommen, ob oder wie er sie nutzt, bleibt jedem selber überlassen.

Fazit

Leider habe ich zu spät erfahren, das dies der 4 Band einer Reihe ist :

1 Aussicht auf Sternschnuppen

2 Zeit für Eisblumen

3 Sehnsucht nach Zimtsternen

4 Hoffnung auf Kirschblüten

Dieses Buch lässt sich super einzeln lesen, gar keine Frage. Da es mir aber so gut gefallen hat, möchte ich die anderen auf jeden Fall auch noch lesen.

Liebesgeschichten sind nicht so dolle meins. Hier war es weder kitschig noch schnulzig, sondern einfach nur schön.

Es ist auch nicht zu weit hergeholt, sondern für mich gut vorstellbar das es so oder so ähnlich schon jemandem passiert ist.

Mein Dank geht an die Autorin Katrin Kopphold, durch sie bekam ich die Möglichkeit dieses Buch zu lesen.

Danke, für die schöne Zeit, welche mir das Buch beschert hat.

Koppold, K: Hoffnung auf Kirschblüten - Katrin Koppold
Koppold, K: Hoffnung auf Kirschblüten
von Katrin Koppold
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Halfe, noch nie gehört !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

SANDRA , am 11.01.2015

Halfen,

was sind Halfen ? Das war der Begriff der mich auf dieses fantastische Buch aufmerksam werden lies.

Wind von Westen von Cordula Broicher ist kein typischer historischer Roman, sondern eine in meinen Augen gut recherchierte Familiengeschichte um den Halfen Balthasar.

Klappentext

Niederwesseling 1793. Agnes, die junge Halfin des Kirchhofs, ist nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes gezwungen, sich so bald wie möglich neu zu vermählen. Die Wahl ihres Vaters Jakob Frings fällt auf Balthasar Broicher, den fünften Sohn eines wohlhabenden Halfen aus dem benachbarten Godorf. Die Zeiten sind unruhig. Die Alliierten pressen die letzten Heu- und Haferrationen aus den Bauern heraus, von Westen droht der Einmarsch der französischen Revolutionsarmee. Der Kirchhof ist schon seit langem verschuldet, doch nun drohen Einquartierungen und Repressalien den Menschen im Dorf ihre Lebensgrundlage zu entziehen. Das sind jedoch keine Gedanken, mit denen sich Balthasar dieser Tage beschäftigt, schon seit Jahren heimlich in Agnes verliebt, sieht er sich endlich am Ziel seiner Träume. Doch am Hochzeitstag schaut er nur in feindselige Gesichter. Wird er sich gegen Jakob Frings' Tyrannei behaupten, und, vor allem, wird er das Herz seiner Frau erobern können?

Ein toller Schreibstil mit ein wenig eingebautem kölnischen Dialekt, lässt einen flüssig durch das Buch gleiten.

Die einzelnen Charaktere sind gut beschrieben und ihr Denken und Handeln nachvollziehbar.

Besonders Balthasar habe ich sehr Schnee in mein Herz geschlossen und bin mit ihm durch dick und dünn gegangen, bis am ende des Buches sogar Pipi in meinen Augen war #das kommt beim Lesen nicht häufig vor#.

Dazu das Wissen, das es diese Personen im Buch wirklich gegeben hat und auch die ein oder andere Situation sich so zugetragen hat fasziniert mich.

Unter anderem habe ich meinen Wortschatz und mein Backbuch erweitern können. Danke

Ich kann dieses Buch jedem nur ans Herz legen.

Will mehr davon.

Wind von Westen - Cordula Broicher
Wind von Westen
von Cordula Broicher
(8)
Buch (Taschenbuch)
11,99

Oh mein Gott, wahnsinn

SANDRA , am 15.12.2014

Dieses Buch, das mal gleich vorweg, muss mein einfach lesen !!!!

Die Personen
Familie Michalse
Michaela die Hauptprotagonistin
Karla die Tochter
David Ehemann und Vater

Jan Freund des Wohnungsbesitzers
Lena wollte auch gerne die Stelle
Bea Michaelas Freundin aus Heimzeiten

Michaela, verheiratet, ein Kind, lebt in einer Reihenhaussiedlung. Klingt perfekt.................., sollte man meinen. Wären da nicht immer diese Blackouts.

Ihr wächst alles über den Kopf. Die Blackouts, das Verhältnis zur Tochter.... .Es kommt der Tag, an dem sie die Gelegenheit beim Schopfe packt und auszieht. Die Anzeige in der Zeitung klang verlockend, genau das richtige für ihr Vorhaben. Sie hütet eine Wohnung mit samt dem Hund des Wohnungsbesitzers. Dieser ist zur Weltreise aufgebrochen. Für Michaela die Möglichkeit zurückgezogen ihre innere Mitte zu finden, über alles nachzudenken und um ihre Blackouts zu verstehen.
Neue Menschen treten in Ihr Leben. Der eine verdreht ihr den Kopf, die Andere soll noch eine große Rolle in der Wendung ihres Lebens spielen.
Und dann ist da noch Bea. Bea, die immer für sie da ist. Bea, die alles regelt. Bea, die immer weiß was gut für einen ist.

Es soll ja keine Nacherzählung werden, von daher werde ich auch gar nicht mehr verraten.

Ich fand das Buch mitunter etwas verwirrend. Die E-Mails von Bea zwischendurch, brachten mich zum grübeln. Letztendlich muss ich sagen, das war gut so. Es hat das Buch nur noch spannender gemacht. Vom ersten Satz an, war ich gefangen. Alles wird genau beschrieben, so das ich mitunter das Gefühl hatte, als stiller Beobachter der Situation bei zu wohnen.
Ein für mich vollkommen gelungenes Buch.
Und ein Grund Ivonne Keller im Auge zu behalten, um weitere Bücher von Ihr zu lesen..
Danke, das ich dieses tolle Buch lesen durfte

Lügentanz - Ivonne Keller
Lügentanz
von Ivonne Keller
(27)
eBook
9,99