Warenkorb
 

Hörbücher jetzt ganz einfach mit der tolino app hören!

Der Fall des verschwundenen Lords

Ein Enola Holmes Krimi (ungekürzte Lesung)

Enola Holmes Band 2

Sherlock Holmes bekommt Konkurrenz: Jetzt ermittelt seine genauso schlaue kleine Schwester!

Als Enola, die jüngere Schwester von Sherlock Holmes, entdeckt, dass ihre Mutter verschwunden ist, macht sie sich sofort auf die Suche nach ihr. Sie reist dafür heimlich nach London, aber nichts hätte sie darauf vorbereiten können, was sie hier erwartet: Sie wird in die Entführung eines Lords involviert, muss vor mörderischen Gaunern fliehen und sich gleichzeitig vor ihren beiden scharfsinnigen älteren Brüdern verstecken, die auf der Suche nach ihr sind, um sie in ein Internat zu stecken. Wird sie es zwischen all dem Chaos schaffen, ihre Mutter zu finden, den Lord zu retten und dem Internat zu entkommen?

Gelesen von Luisa Wietzorek.

(Laufzeit: 4h 10)
Portrait
Nancy Springer lebt als renommierte und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Autorin in Dallastown, Pennsylvania. Sie unterrichtet kreatives Schreiben am York College of Pennsylvania und ist eine passionierte Pferdeliebhaberin. Ihre Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Der Fall des verschwundenen Lords

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Fall des verschwundenen Lords
    1. Der Fall des verschwundenen Lords
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Luisa Wietzorek
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 15.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783844534597
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 249 Minuten
Format & Qualität MP3, 249 Minuten, 165.21 MB
Übersetzer Nadine Mannchen
Verkaufsrang 1463
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Mal zwischen den Zeilen versinken

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Enola Holmes, Schwester von Sherlock und Mycroft Holmes, steckt in einer misslichen Lage. Ihre Mutter verschwindet an Enolas Geburtstag und Mycroft will sie daraufhin in eine höhere Mädchenschule stecken! Doch darauf hat sie gar keine Lust und beschließt kurzerhand ihre Mutter auf eigene Faust zu suchen. Dabei stößt sie auf den interessanten Fall eines verschwundenen Lords, dessen Mutter am Verzweifeln ist. Flott und mit vielen spannenden Wendungen geschrieben! Dieses Buch/ Hörbuch macht Spaß und bringt die eigenen detektivischen Fähigkeiten auf Hochtouren. Was steckt hinter dem Verschwinden der Mutter und des kleinen Lords? Für kleine und große Rätselfans mit Mut genau das Richtige.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Enola Holmes - Der Fall des verschwundenen Lords
von einer Kundin/einem Kunden aus Gaildorf am 29.03.2019

-Alone- Enola rückwärts buchstabiert, so fühlt sich die Nachzüglerin in der Familie Holmes. Erst recht als kurz vor ihrem Geburtstag Enolas Mutter verschwindet und sie ihre Brüder Minecroft und Sherlock, den berühmten Detektiv, informieren muss. Die Hilfe, die sie sich erhofft bleibt jedoch aus und die beiden wollen Enola in ei... -Alone- Enola rückwärts buchstabiert, so fühlt sich die Nachzüglerin in der Familie Holmes. Erst recht als kurz vor ihrem Geburtstag Enolas Mutter verschwindet und sie ihre Brüder Minecroft und Sherlock, den berühmten Detektiv, informieren muss. Die Hilfe, die sie sich erhofft bleibt jedoch aus und die beiden wollen Enola in ein Internat für höher Töchter schicken. Undenkbar für unsere mutige, neugierige, moderne und überaus clevere Protagonistin. So macht sich Enola alleine auf den Weg nach London um ihre Mutter zu finden. Dabei stößt das Mädchen auf das ein oder andere Hinderniss. Ein sehr unterhaltsames Hörbuch mit Witz, Charme und angemessener Spannung. Genau auf jugendliche Zuhörer zugeschnitten. Ein Jugenkrimi mit einer sympathisch süßen Heldin, die von ihrer Vorstellung vom sagenhaften London plötzlich im düsteren East End landet aber dennoch nicht aufgibt. Die sich von den Zwängen der damaligen Zeit, besonders für Frauen und Mädchen, nicht unterkriegen lässt und ihrem eigenen Kopf folgt. Man taucht leicht in ihre Welt ein, da Menschen, Orte eindrucksvoll beschrieben werden. Sie löst Fälle in Holmes Manier, jedoch aus dem Blickwinkel der Frauen. Ich fand dieses Hörbuch super und werde es auf jeden Fall an meine Tochter weiter geben. Erwähnen möchte ich noch, dass ich in der Regel Bücher den Hörbüchern vorziehe, da mir die Stimmen der Vorleser einfach nicht gefallen. Luisa Wietzorek hat hier aber sehr gute Arbeit geleistet. Ich wahr angenehm überrascht wie gut sie ihre Stimme für die verschiedenen Charaktere verstellen kann und trotzdem Glaubhaft bleibt. Ein dickes Lob auch an Nancy Springer für ihre Idee, Sherlock Holmes kleine Schwester auf Spurensuche zu schicken.

Ein Hörbuch mit einem guten Start und viel mehr Luft nach oben

von einer Kundin/einem Kunden aus Schwieberdingen am 24.03.2019

Enola Holmes ist die kleine Schwester des berühmten Detektivs Sherlock Holmes. Sie ist erst 14 Jahre alt und lebt ein recht ungewöhnliches Leben, aufgrund ihres familiären Hintergrunds. Und lebt unter der Obhut ihres anderen Bruders namens "Mycroft". Direkt am Anfang der Geschichte erfahren wir, dass ihre Mutter plötzlich versch... Enola Holmes ist die kleine Schwester des berühmten Detektivs Sherlock Holmes. Sie ist erst 14 Jahre alt und lebt ein recht ungewöhnliches Leben, aufgrund ihres familiären Hintergrunds. Und lebt unter der Obhut ihres anderen Bruders namens "Mycroft". Direkt am Anfang der Geschichte erfahren wir, dass ihre Mutter plötzlich verschwunden ist. Enola’s Mutter hinterlässt weder eine Nachricht, noch irgendeinen Hinweis wieso und wohin sie gegangen sein könnte. Enola Holmes begibt sich auf Suche.

 Als ich von diesem Buch erfahren habe, hat mich das Konzept der Geschichte sehr neugierig gemacht. Man will unbedingt mehr von Sherlock Holmes' Schwester erfahren. Nur leider hat mich die Umsetzung etwas enttäuscht. Die Darstellung ihrer Persönlichkeit fällt eher flach und unoriginell. Enola ist ein sehr einfaches, aber cleveres und mutiges junges Mädchen, viel gibt es aber auch nicht über sie zu sagen. Eine Charakterentwicklung der Protagonistin ist im Laufe der Geschichte kaum erkennbar. 

 (Jedoch muss man im Hinterkopf behalten, dass dieses Buch der erste Teil einer Buchreihe ist. Also gehe ich davon aus, dass Enola’s Persönlichkeit im Laufe der Buchreihe erst zur Geltung kommt und näher beschrieben wird.)

 Nancy Springer, die Autorin des Romans, hat einen angenehmen und simplen Schreibstil. Luisa Wietzorek hat ebenfalls gute Arbeit geleistet. Vorsicht kleiner Spoiler!!! Die Kriminalfälle in der Geschichte empfand ich als merkwürdig, da die Autorin es leider nicht geschafft hat meine Neugierde im Bezug des "verschwundenen Lords" zu wecken. Es war mir eher wichtiger herauszufinden, wieso die Mutter verschwunden ist ohne ihrer Tocher etwas zu hinterlassen. Diesen Teil der Geschichte wird leider (noch) nicht im ersten Buch aufgeklärt. Weshalb die Grundprämisse der Geschichte einen faden Übergang zum eigentlichen Kriminalfall besitzt. Die Tatsache, dass Sherlock Holmes ebenfalls wie sein Bruder Mycroft als äußerst sexistisch dargestellt werden, um die Protaginistin in ein positiveres Licht zu rücken ist sehr unglaubwürdig. Dieser Roman spielt nicht in unserer heutigen Zeit, das ist klar, aber wenigstens von dem extrem intelligenten Sherlock Holmes würde man erwarten, dass er mit seiner Denkweise seiner Zeit voraus sein müsste. Da das Hörbuch relativ kurz war, komme ich auch schon zu meinem Fazit: Ich gebe diesem Hörbuch dennoch 3 Sterne, da ich mir vorstellen kann, dass mein jüngeres Ich um einiges begeisterter gewesen wäre. Und wenn man viele Dinge nicht so genau nimmt, ist es ein gutes Buch für zwischendurch. Und für junge Krimifans definitiv zu empfehlen. Der Anfang und das Ende des Buches haben mich am meisten gepackt, denn obwohl dieser Roman seine Ecken und Kanten gehabt hat, würde ich trotzdem dem zweiten Buch in dieser Reihe eine zweite Chance geben. Auf jeden Fall hat dieses Buch um einiges mehr an Potenzial gehabt.

Die keine Schwester
von Charlene K. aus Berlin am 17.03.2019

Enola Holmes hat nicht nur einen bekannten Namen, sondern ist tatsächlich mit dem berühmten Detektiv verwandt. Sie ist das Nesthäkchen des Clans und gerade 14 Jahre alt geworden. Doch ausgerechnet ihr Geburtstag ist auch einer der schlimmsten Tage ihres Lebens. Denn nachdem ihr Vater vor zehn Jahre verstorben ist, verschwindet n... Enola Holmes hat nicht nur einen bekannten Namen, sondern ist tatsächlich mit dem berühmten Detektiv verwandt. Sie ist das Nesthäkchen des Clans und gerade 14 Jahre alt geworden. Doch ausgerechnet ihr Geburtstag ist auch einer der schlimmsten Tage ihres Lebens. Denn nachdem ihr Vater vor zehn Jahre verstorben ist, verschwindet nun urplötzlich ihre Mutter. Wie es zu einer Holmes passt, beginnt sie umgehend mit der Suche. Sie geht dabei nicht so analytisch vor wie ihr großer Bruder, sondern eher erst einmal praktisch. Doch nach und nach erkennt man, dass die etwas unkonventionelle Erziehung der jungen Dame von Vorteil war. Und als ihr dann auch noch der Fall des verschwundenen Lords in London vor die Füße fällt, merkt man, dass Enola in ihrem Element ist. Ihre Brüder tauchen hingegen nur kurz und eher beiläufig auf. Trotzdem ist diese Geschichte aber nicht weniger spannend. Das liegt auch daran, dass Nancy Springer nicht versucht die bekannten Geschichten über Sherlock Holmes zu imitieren, sondern einen ganz eigenen Kosmos entwirft, der nicht nur für junge Leser*innen spannend ist. Natürlich kann man sich als Leser*in, der/die in dem Alter der Protagonistin ist, vielleicht schneller in bestimmte Gedankengänge hineinversetzen. Aber da die Geschichte in der viktorianischen Zeit spielt und jeder auch irgendwann die Jugendphase durchlaufen hat, ist man auch nicht schnell in die Handlung eingetaucht. Die Sprache ist dabei recht frisch und angenehm. Sie wirkt nicht aufgesetzt oder krampfhaft einfach. Sie ist für interessierte Leser*innen einfach perfekt. Luisa Wietzorek liest diesen sehr spannenden und gut verständlichen Text mit einer angenehmen Stimme vor, die hervorragend zu der Figur passt, die im Buch aus der Ich-Perspektive berichtet. Das Lesetempo ist sehr angenehm und man hat daher nicht das Gefühl, dass es schneller oder langsamer gehen könnte. Die Artikulation ist hervorragend und Luisa Wietzorek stellt auch die anderen Personen mit interessanten Personen dar. Einzig an ein paar Stellen sind die weiteren Personen etwas zu laut gegenüber der Protagonistin und man bekommt einen kleinen Schreck, wenn man Kopfhörer trägt. Natürlich sind das auch vielfach Situationen, in denen die Handelnden lauter sprechen, aber der Unterschied war doch teilweise etwas krass. Fazit: Aus meiner Sicht handelt es sich um ein spannendes Buch, das in einer angenehmen Sprache geschrieben ist und sich somit in Textform gut Weglesen lässt. Das Hörbuch ist eine hervorragende Umsetzung, die ich nur empfehlen kann, weil Luisa Wietzorek eine äußerst angenehme Stimme hat und das Buch so vorliest, dass man sehr schnell und tief in die Geschichte eintauchen kann.