1Q84 (Roman)

Band 1&2

(42)
1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.
Rezension
"Sämtliche Register des Erzählens (...) Murakami ist in formaler Hinsicht zweifelos einer der gewieftesten Erzähler, den wir haben und 1Q84 diesbezüglich sein Meisterwerk. Wie hier Topoi und Strukturen aus Literatur, Religion und Musik vermischt werden, wie die Perspektiven gewechselt, die Zeiten miteinander verschliffen werden, das hat man noch nie gelesen."
FAZ

"Murakami galt dieses Jahr als einer der Kandidaten für den Nobelpreis. Es ist schade, dass er ihn nicht bekommen hat (...) "Murakami weiß seine Geheimnisse zu bewahren. Aber es sind, kraft seiner tiefen Humanität, Geheimnisse für die ganze Welt."
SZ

"Eine beeindruckende Reflexion über Gewalt und Religion, verhüllt in ein schillerndes Erzählpanorama".
SPIEGEL

"Eine Liebesgeschichte zweier Menschen, die einander fehlen (...)die beiden könnten zu Romeo und Julia unseres Jahrtausends werden (…)Nicht nur in quantitativer Hinsicht ein Opus Maximum".
DIE (literarische) WELT

"Murakami ist einer der wenigen Großschriftsteller, die über die Liebe noch so schreiben, als könne sie einen erlösen."
WAMS

„Ein Hochgenuss.“
COSMOPOLITAN

"Ein großes, freundlich protzendes Feuerwerk der Einfälle."
STERN

„Gewalt und Liebe: ein komplexes Werk"
KULTURSPIEGEL

„Ein ebenso verstörendes wie großartiges Buch, das federleicht in Abgründe führt.“
NEON

"So suggestiv wie in seinem neuen Roman 1Q84 hat Haruki Murakami lange nicht mehr geschrieben. [...] Tengo und Aomame heißen sie, die Helden Haruki Murakamis [...], und sie sind der schöne Trost für Menschen mit vorübergehender bis anhaltender Orientierungsschwäche. [...] Es wäre zu schön gewesen, wenn Haruki Murakami den Nobelpreis bekommen hätte."
TAZ

"Die ersten Kritiken gab es vorab von den mehr oder weniger lieben Kollegen. Denn Seite für Seite durften sich deutsche Autoren den neuen Murakami vorknöpfen und das beträchtliche Epos noch vor der Veröffentlichung in Deutschland auszugsweise via Internet begutachten. [...] Der Umfang des Romans, sein Titel, der Werbegag und der japanische Verkaufserfolg - das alles sind Eigentümlichkeiten, die zu diesem Buch passen. Denn der neue Roman des Nobelpreiskandidaten Haruki Murakami ist das vielleicht merkwürdigste Buch dieses Jahres, eine Mischung aus Fantasy und Krimi, es ist absurd und spannend, ein schillerndes Abbild vom Chaos unserer Welt. [...] Dieses Buch ist ungeheuerlich, unvergleichlich [...]."
RHEINISCHE POST

„Dass die Lektüre von Murakami-Texten Spaß macht, unterhält und – wie es japanische Leser häufig behaupten – sogar entspannt oder therapiert, sei hiermit bestätigt.“
NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

„Fantastisch!“
EMOTION

„Ein Märchen aus unserer Zeit, balanciert scharf zwischen Kitsch und Kälte und trifft den magischen Ton wohliger Traurigkeit, der süchtig macht.“
DIE ZEIT

„1Q84 ist großartig in seiner Dramaturgie und Komposition. Wie ein langer Sommertag, der mit einer zarten Morgenröte beginnt, den erwachenden Vögeln, deren Gesang wie eine Verheißung klingt, und der doch bereits zu Beginn von einer dunklen Ahnung begleitet wird und an dessen Ende ein vernichtendes Unwetter heraufzieht.“
NDR

„Ein Mix aus „Lost“, „Twin Peaks“ und „Alice im Wunderland“ – und ein Feuerwerk an Einfällen.“
MYSELF

„Konstruiert wie eine Komposition von Bach.“
HAIDE TENNER, SPECTRUM/DIE PRESSE

"Einfach grossartig!"
Ueli Walther, SCHWEIZER ILLUSTRIERTE

"Der Roman '1Q84', in dem zu den spannenden Charakteren plötzlich auch noch geheimnisvolle Signale aus einer anderen Welt mit zwei Monden kommen, hat mich total gefesselt."
Christiane Winter, DB MOBIL
Portrait
Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung im DuMont Buchverlag.
Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. den Nobelpreisträger Kenzaburō Ōe, außerdem Yoko Ogawa und Hiromi Kawakami. Für DuMont überträgt sie die Romane Haruki Murakamis ins Deutsche.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1024
Erscheinungsdatum 03.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9587-8
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 215/147/46 mm
Gewicht 1001
Originaltitel 1Q84
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 19.597
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30570762
    1Q84 (Buch 1, 2)
    von Haruki Murakami
    (42)
    Buch (Klappenbroschur)
    15,00
  • 32017967
    1Q84 (Buch 3)
    von Haruki Murakami
    (27)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • 14608132
    Der Wolkenatlas
    von David Mitchell
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 4474176
    Kafka am Strand
    von Haruki Murakami
    (32)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 17450160
    Kafka am Strand
    von Haruki Murakami
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 39787406
    Von Männern, die keine Frauen haben
    von Haruki Murakami
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 37926882
    Die Biene und der Kurt
    von Robert Seethaler
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 40952735
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 7006663
    World's End
    von T. C. Boyle
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 4123430
    Naokos Lächeln
    von Haruki Murakami
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 37026438
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 18719117
    Sputnik Sweetheart
    von Haruki Murakami
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15543537
    Der dreizehnte Monat
    von David Mitchell
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47929399
    Das letzte Bildnis der Sara de Vos
    von Dominic Smith
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 21239767
    Stein der Geduld
    von Atiq Rahimi
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 16423592
    Tirza
    von Arnon Grünberg
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 34993449
    Die unheimliche Bibliothek
    von Haruki Murakami
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 15149417
    Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede
    von Haruki Murakami
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44198104
    Die Knochenuhren
    von David Mitchell
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Und wenn die zwei Monde am Himmel stehen“

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Es sind zwei Monde, oben am tiefblauen Himmel.
Zwei Monde, die daraufhin weisen, dass es nicht das Jahr 1984 ist, in dem wir uns befinden.
Zumindest nicht das "normale" 1984.
Das 1984, das wir kennen.
Wir sind falsch abgebogen, in einen falschen Zug gestiegen, bei dessen Schienen eine Weiche umgestellt wurde, so dass wir jetzt woanders
Es sind zwei Monde, oben am tiefblauen Himmel.
Zwei Monde, die daraufhin weisen, dass es nicht das Jahr 1984 ist, in dem wir uns befinden.
Zumindest nicht das "normale" 1984.
Das 1984, das wir kennen.
Wir sind falsch abgebogen, in einen falschen Zug gestiegen, bei dessen Schienen eine Weiche umgestellt wurde, so dass wir jetzt woanders sind, in einer anderen Welt.
In 1Q84.
Doch wir sind nicht alleine. Wir sind nicht die einzigen, deren Welt, deren Leben, sich in einem einzigen Moment völlig verändert.

Auch Tengo findet sich in 1Q84 wieder. Tengo, Mathematiklehrer und aufstrebender Autor, der sich dazu bereit erklärt hat, das Manuskript der 17-jähiren Fukaeri so zu überarbeiten, dass der Jury gar nichts anderes übrig bleibt, als ihr den begehrten Literaturpreis eines renommierten Magazins zu verleihen.

Und auch Aomame muss sich mit dem Leben in 1Q84 arrangieren. Eigentlich ist sie Fitnesstrainerin, doch nebenbei empfiehlt sie sich als Auftragskillerin, die die Männer misshandelter Frauen für ihre begangenen Taten bestraft. Ihr nächster Auftrag wird dabei auch ihr Letzter sein, denn die Gefahr, in die sie sich dafür begibt, kann größer kaum sein.

Weder Tengo, noch Aomame ahnen, welche gravierenden Folgen ihre Entscheidungen und Handlungen in 1Q84 nach sich ziehen und in welchem unglaublichen Kosmos sie sich befinden. Denn nicht nur die veränderte Realität stellt eine Herausforderung für die beiden dar, sondern eine Reihe weiterer Gefahren wartet auf sie. Bereit zuzuschlagen.
Da sind die Vorreiter, eine anfangs politische Gruppe, die sich, völlig radikalisiert, zu einer fanatischen religiösen Sekte entwickelt hat.
Da ist ein alt eingesessener Professor, der insgeheim seine eigenen Ziele verfolgt.
Und da sind die „Little People“, eine unbekannte Macht, kraftvoll und undurchsichtig, die scheinbar überall ihre Fäden zieht und mysteriöse Puppen aus Luft spinnt.

Es ist schwer in Worte zu fassen, dieses 1Q84, dieses unglaubliche Universum, in das Murakami den Leser rückhaltlos zieht.
Dabei handelt es sich bei 1Q84, anders als vielerorts vermutet, nicht etwa um eine Parallelwelt zu der unseren, sondern schlichtweg um eine Veränderung der Realität, einer Weiche, die umgestellt wurde. Die Frage, welche Entscheidungen und Handlungen zu der Umstellung der Weiche führen, ist eine der spannendsten des gesamten Romans.
Ist eine Art Strafe für moralische Vergehen, ganz im Sinne von Kafka’s Prozess?
Ist es purer Zufall, dass sowohl Tengo, als auch Aomame in dieser Welt gelandet sind ?
Oder ist es vielmehr ihre Liebe, die die beiden, obwohl sie sich Jahre lang nicht mehr gesehen haben, gemeinsam hineinwirft in diese gefährliche, undurchsichtige Welt?

Die Sprache ist typisch Murakami – bildhaft, metaphorisch, geladen.
In alt üblicher Manier schildert der Autor diese Welt so detailreich, so fantastisch, dass man gar nicht in der Lage ist, die Existenz von Dingen wie den „Little People“ in Frage zu stellen.
Dass man niemals anzweifeln würde, dass durch das Spinnen einer Puppe aus Luft eine gewaltige Explosion entstehen kann.
Dabei spannt Murakami den Bogen weit über aktuelle Themen wie Politik, Religion, die Rolle von Sekten, Literatur und Musik – alles taucht auf im Kosmos von 1Q84. Da wird sich auf von Wittgenstein berufen, auf Jung, Platon und Aristoteles. Es wird Proust gelesen und Schallplatten der 50er gehört. Und es wird Orwell zitiert. Immer wieder rückt dessen Dystopie "1984" in den Fokus, so dass die Parallelen unvermeidbar werden. Der "Big Brother" und die "Little People" - beide kontrollieren sie, beide bewachen sie. Doch im Gegensatz zu dem "Big Brother", der alles von oben in seinem alles überschauenden Blick hat, agieren die "Little People" in kleineren Dimensionen, bewachen von innen, direkt aus der Gesellschaft heraus.

Es ist keine Frage: 1Q84 ist ein unglaubliches, ein mitreißendes Buch. Es ist eine Art Dystopie und gleichzeitig eine Geschichte über Mut, Freundschaft und bedingungsloses Vertrauen.
Und es ist eine Geschichte über Liebe.
Über grenzenlose, Jahre überdauernde Liebe. Über zwei Menschen, die sich durch nur einen einzigen Moment ein Leben lang verbunden fühlen und einander nicht aufgeben.
Zugegeben, Sie müssen sich darauf einlassen, auf die Reise in die Welt von 1Q84. Doch haben Sie dies getan, werden Sie dieser Welt nicht mehr so schnell entfliehen können. Die gut 1000 Seiten lesen sich dabei wie im Flug und der unglaubliche (unglaublich böse) Cliffhänger am Ende von Buch 2 wird sie direkt zu Buch 3 greifen lassen.
Neben "Hard boiled wonderland und das Ende der Welt" für mich der beste Murakami!

„Eine Geschichte voller Sogwirkung...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Eins vorab: Haruki Murakami ist für mich einer der begnadetsten Erzähler der Gegenwartsliteratur. Inzwischen ist er 62 und hat damit und seinem Werk sowieso verdient, dass eine gewisse Akademie in Schweden doch mal spitze Ohren bekommen sollte. Nur so ein Wink mit dem Zaunpfahl...

1Q84 ist für mich der Höhepunkt seines bisherigen
Eins vorab: Haruki Murakami ist für mich einer der begnadetsten Erzähler der Gegenwartsliteratur. Inzwischen ist er 62 und hat damit und seinem Werk sowieso verdient, dass eine gewisse Akademie in Schweden doch mal spitze Ohren bekommen sollte. Nur so ein Wink mit dem Zaunpfahl...

1Q84 ist für mich der Höhepunkt seines bisherigen Schaffens. Buch I&II liegen vor, III folgt. Ich habe gewartet, bis ich sie am Stück lesen konnte. 24 Kapitel, immer abwechselnd die Geschichten um die Protagonisten Aomame und Tengo erzählend. Und mit jedem Kapitel greifen die Geschichten stärker ineinander, bis sie schlußendlich vereint sind. Nein, nicht Aomame und Tengo, nur ihre Welt der zwei Monde.

Dieses Buch in irgendeiner Form zusammenfassen zu wollen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Zu reich der Stoff, zu tiefgehend die Fragen, die dieser aufwirft. Es geht wie so oft bei Murakami um die Wahrnehmung von Wirklichkeit, was ist real und was nicht, dazu verwebt er geschickt noch einen Diskurs über Schriftstellerei bzw. die Kraft des Schreibens und der Worte in die Handlung. Die Thematisierung von Sekten und Religionen, also Welt- und Realitätsauffassungen, ist eine weitere Ebene dieses Romans. Und dazu ist es noch eine Liebesgeschichte der ganz besonderen Art. Murakamis Art. Ach ja, und irgendwie entwickelt sich die Geschichte auch zu einem Kriminalroman. Ebenfalls auf Murakamis Art...

Sprachlich zündet Murakami ein Feuerwerk brillanter Beschreibungen und Einsichten, Sätze wie:

"Fukaeri schwieg weiter. Lautlos wie feiner Staub schwebte ihr Schweigen im Raum. Wie Flügelstaub, den ein Mottenschwarm aus einer besonderen Sphäre gerade verstreut hatte."

1Q84 ist im wahrsten Sinne des Wortes ein phantastisches Buch. Man muß sich darauf einlassen, sich einsaugen lassen und wie in einem Kokon atemlos verfolgen, was passiert. Das großartige offene Ende des zweiten Buches ließ mich sofort mit Buch III anfangen. Bin dabei. Abgetaucht.

„Surreal“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Erst mal: ein spektakulär silbernes Cover!
Dann: 1200 Seiten stark! Dann ist die deutsche Ausgabe Teil Eins und Zwei von eigentlich drei Teilen, die in Japan schon erschienen sind. Eine echte Herausforderung also.
Und wenn ich auch nicht alles bis ins Detail verstanden habe, so fand ich diese Geschichte doch herausragend.
Die Hauptfiguren
Erst mal: ein spektakulär silbernes Cover!
Dann: 1200 Seiten stark! Dann ist die deutsche Ausgabe Teil Eins und Zwei von eigentlich drei Teilen, die in Japan schon erschienen sind. Eine echte Herausforderung also.
Und wenn ich auch nicht alles bis ins Detail verstanden habe, so fand ich diese Geschichte doch herausragend.
Die Hauptfiguren sind eine Auftragsmörderin mit hehren Zielen, Aomome, und ein Schriftsteller, Tengo, der mit dem eigenen Werk nicht weiterkommt, dafür das Werk einer siebzehnjährigen, Fukaeri, so umschreibt, dass es zum Erfolg wird. Aomame und Tengo haben eine tiefe Verbindung aus der Vergangenheit, was erst nach und nach zu erkennen ist. Fukaeri hat ihre unglaubliche Geschichte erschreckenderweise nicht erfunden; wir befinden uns teilweise in einer Parallelwelt mit zwei Monden...Wow!

„Das Buch des Herbstes 2010!“

Marcus Lehmann, Thalia-Buchhandlung Röhrsdorf

Mein Buch des Herbstes 2010. Murakami at his Best!
Für dieses Buch können Sie sich gerne etwas mehr Zeit nehmen. Es entführt einen nicht nur ins moderne Japan, sondern auch in eine unglaublich komplexe Parallelwelt. Murakami schneidet viele Themen an: Sekten, alternative Lebensweisen, das Verhältnis Realität-Fantasie und Recht und
Mein Buch des Herbstes 2010. Murakami at his Best!
Für dieses Buch können Sie sich gerne etwas mehr Zeit nehmen. Es entführt einen nicht nur ins moderne Japan, sondern auch in eine unglaublich komplexe Parallelwelt. Murakami schneidet viele Themen an: Sekten, alternative Lebensweisen, das Verhältnis Realität-Fantasie und Recht und Unrecht. Dieses epische Buch hat mich verändert zurückgelassen und ich sehne mich schon jetzt nach der Fortsetzung im September 2011!

„Murakami ist einfach der Beste!“

Sonja Johanning, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Für mich hat Haruki Murakami mit diesem Roman einmal mehr bewiesen, dass er einfach der Beste zeitgenössische Autor ist. Keines seiner Bücher ähnelt den anderen aber alle sind unglaublich vielschichtig und faszinierend. Wenn die japanische Kultur uns Europäern manchmal auch sehr fremd und weit entfernt scheint, so kann man sich in Murakamis Für mich hat Haruki Murakami mit diesem Roman einmal mehr bewiesen, dass er einfach der Beste zeitgenössische Autor ist. Keines seiner Bücher ähnelt den anderen aber alle sind unglaublich vielschichtig und faszinierend. Wenn die japanische Kultur uns Europäern manchmal auch sehr fremd und weit entfernt scheint, so kann man sich in Murakamis Figuren doch häufig wiederfinden - egal ob in der realen Welt oder in 1Q84. Eingebettet ist der 'kleine Kosmos' von Aomame und Tengo eh in den großen globalen Zusammenhang und die Themen, die uns alle betreffen, sehen wir nun einen Mond, oder zwei.

„Ein großartiger Roman, der uns wieder in eine andere Welt entführt“

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Haruki Murakami erzählt diesmal die Geschichte von Tengo und Aomame. Beide führen ein Doppelleben. Aomame, die junge Frau mit dem Namen einer Bohnensorte, verdient ihren Unterhalt als Fitnesstrainerin und Auftragsmörderin. Um die Welt von grausamen Menschen zu befeien riskiert sie alles und gerät plötzlich in eine andere Welt, in die Haruki Murakami erzählt diesmal die Geschichte von Tengo und Aomame. Beide führen ein Doppelleben. Aomame, die junge Frau mit dem Namen einer Bohnensorte, verdient ihren Unterhalt als Fitnesstrainerin und Auftragsmörderin. Um die Welt von grausamen Menschen zu befeien riskiert sie alles und gerät plötzlich in eine andere Welt, in die Welt der "zwei Monde". Um die reale Welt 1984 von der Neuen unterscheiden zu können nennt sie sie 1Q84.
Auch Tengo gerät zusehens in die andere Welt. Als Mathematiker und angehender Schriftsteller führt er ein beschauliches Leben. Bis zu dem Tag, als sein Redakteur ihn bittet das Werk der 17-jährigen Fukaeri umzuschreiben, damit sie eine Literaturpreis gewinnt. Danach ist plötzlich nichts mehr wie es war.
Diese unglaublich spannende Geschichte wird wunderbar ergänzt durch den philosophischen Stil den Murakami so auszeichnet.
Obwohl das Buch über 1000 Seiten hat war ich traurig als es zu Ende ging.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1538363
    Gefährliche Geliebte
    von Haruki Murakami
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 3015405
    N.P
    von Banana Yoshimoto
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 4123429
    Mister Aufziehvogel
    von Haruki Murakami
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • 14592868
    Das schwarze Blut
    von Jean-Christophe Grangé
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14608132
    Der Wolkenatlas
    von David Mitchell
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 15149417
    Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede
    von Haruki Murakami
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 25998338
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (150)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 28165583
    1Q84. Buch 3
    von Haruki Murakami
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 34811297
    Schöne Neue Welt
    von Aldous Huxley
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 35137601
    Dreimal im Leben
    von Arturo Perez-Reverte
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 35146669
    Ich nannte ihn Krawatte
    von Milena Michiko Flasar
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 35301497
    Die Zeit, die Zeit
    von Martin Suter
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 37026438
    Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki
    von Haruki Murakami
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44198104
    Die Knochenuhren
    von David Mitchell
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (41)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45258074
    Und damit fing es an
    von Rose Tremain
    (82)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 47877784
    Geständnisse
    von Kanae Minato
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47953653
    Als wir unbesiegbar waren
    von Alice Adams
    (59)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
35
6
1
0
0

Unglaublich GUT!
von Dietmar Behneke aus Wildau am 10.07.2011

Alles beginnt in einem Taxi, mit dem Aomame – in schickem Businessoutfit – zu ihrem Auftragsmord fahren will. Wäre da nicht ein undurchdringlicher Stau. Der Taxifahrer ergeht sich in seltsamen Andeutungen und verweist auf eine Nottreppe, die Aomame von der Autobahn runter in die Nähe eines Bahnhofs bringen kann.... Alles beginnt in einem Taxi, mit dem Aomame – in schickem Businessoutfit – zu ihrem Auftragsmord fahren will. Wäre da nicht ein undurchdringlicher Stau. Der Taxifahrer ergeht sich in seltsamen Andeutungen und verweist auf eine Nottreppe, die Aomame von der Autobahn runter in die Nähe eines Bahnhofs bringen kann. Von dort aus könnte sie es pünktlich zu ihrem Termin schaffen. Doch der Fahrer warnt sie: Wenn sie das tut, könnte die Welt nie mehr dieselbe sein. Und sie ist es tatsächlich nicht. Die Veränderungen schleichen sich regelrecht in die Geschichte ein, doch sie sind unumkehrbar. Währenddessen widmet der junge Lehrer Tengo sich der Überarbeitung von „Die Puppe aus Luft“, der Geschichte der siebzehnjährigen Fukaeri, die Fragen ohne jegliche Intonation stellt und nur die beantwortet, die einer Antwort würdig sind. Der Roman ist extrem kreativ, ihre sprachlichen Fähigkeiten allerdings schlecht. Und Tengo ahnt zu Beginn nicht, dass „Die Puppe aus Luft“ mehr ist, als die erfundene Geschichte eines jungen Mädchens … Murakami versteht sich bestens darauf, verschiedene Zeitebenen so miteinander zu verweben, dass es bei aufmerksamem Lesen keine Verständnisprobleme gibt. Auch verrät er niemals zu früh gewisse Umstände, lässt dem Leser Zeit für eigene Ideen, die er dann beinahe sanft wieder umwirft. Darüber hinaus enthält der Roman viele Nebengeschichten, die sich nahtlos in das Geschehen einfügen. Fazit „1Q84“ ist ein phantastisches Drama, das mit Tabus bricht und stellenweise hart an Grenzen stößt. Murakamis gleichermaßen schlichte wie kunstvolle Sprache stellt dabei die perfekte Untermalung für die komplexe, extrem gut durchdachte Geschichte dar. Ein Werk voller Gegensätze und kreativer Einfälle!

Fabelhaft!
von Katharina Pfeiffer aus Wuppertal am 09.07.2011

Ein Roman dessen Thema und Inhalt sich kaum mit ein paar Worten erfassen läßt. Deshalb sei an dieser Stelle nur so viel gesagt: Auf den 1024 Seiten habe ich mich nicht eine Sekunde gelangweilt. Keine Seite, kein Satz, kein Wort sind überflüssig. Murakami schafft eine großartige Welt zwischen Realität... Ein Roman dessen Thema und Inhalt sich kaum mit ein paar Worten erfassen läßt. Deshalb sei an dieser Stelle nur so viel gesagt: Auf den 1024 Seiten habe ich mich nicht eine Sekunde gelangweilt. Keine Seite, kein Satz, kein Wort sind überflüssig. Murakami schafft eine großartige Welt zwischen Realität und Fantasie. Er fesselt durch Originalität der Ideen wie kaum ein anderer. Ein wirklick großartiges Buch!

Haruki Murakami - 1Q84
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 02.06.2011

Aomame ist 29 Jahre alt und arbeitet in einem Fitness-Studio. Doch gerade jetzt steckt sie im Stau zu einem ganz anderen Termin. Denn Aomame ist auf einer Mission: Sie sühnt begannenes Unrecht. Doch nach und nach bemerkt sie kleine Veränderungen in der ihr bekannten Welt, sei es die Uniformen... Aomame ist 29 Jahre alt und arbeitet in einem Fitness-Studio. Doch gerade jetzt steckt sie im Stau zu einem ganz anderen Termin. Denn Aomame ist auf einer Mission: Sie sühnt begannenes Unrecht. Doch nach und nach bemerkt sie kleine Veränderungen in der ihr bekannten Welt, sei es die Uniformen von Polizisten, die plötzlich anders aussehen oder an bestimmte Ereignisse, von denen sie nichts weis. Sie beginnt zu forschen und kommt zu der Erkenntnis: Sie ist nicht mehr in ihrer Welt im Jahr 1984, sondern in einer ähnlichen, die sie 1Q84 nennt. Bis sie einen Weg zurückfindet, lernt sie, sich in dieser Welt anzupassen. Dann ist da noch Tengo. Er ist Mathematiklehrer und Hobby-Schriftsteller. Er hat Talent, jedoch noch nichts eigenes veröffentlicht. Ein Verleger bittet ihn ein Buch zu überarbeiten, damit dieses die Chance hat, einen Literaturpreis zu gewinnen - und tatsächlich. Das Buch gewinnt den Preis und wird zum Bestseller. Doch dieser Bestseller, der eine fantastische Geschichte erzählt, ist realer als vorerst angenommen und durch die Veröffentlichung schweben sowohl Aomame, wie auch Tengo in höchster Gefahr ... Was für ein Buch, noch immer bin ich sprachlos. Dieses Buch, ja dieser Schreibstil hat mich so gepackt und nicht mehr losgelassen. Die sprachliche Gestaltung ist derart mitreißend, wortgewaltig und auch bildgewaltig, so etwas habe ich lange nicht mehr erlebt. Ich konnte mir wirklich jede Szene dieses Buches haargenau bildlich vorstellen - einfach Wahnsinn. Auch die Protagonisten dieses Buches sind sehr detailliert dargestellt, ohne dass es übertrieben oder es langweilig wird. Der 3. und letzte Band erscheint am 12.10.2011 und ich weiß: Den muss ich lesen.


Wird oft zusammen gekauft

1Q84 (Roman) - Haruki Murakami

1Q84 (Roman)

von Haruki Murakami

(42)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
+
=
1Q84. Buch 3 - Haruki Murakami

1Q84. Buch 3

von Haruki Murakami

(27)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=

für

56,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen