Bestellen Sie bis zum 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

23312

Alles im Leben hat zwei Seiten

(4)
Als sich Rafael Haslauer dazu entschloss, 15 Kilogramm Marihuana aus dem Kosovo nach Österreich zu schmuggeln, war er am Tiefpunkt seines Lebens angelangt. Nicht in der Lage klar zu denken, weil Alkohol und andere Substanzen beizeiten seinen Verstand lahmlegten, schraubte er sein Leben kontinuierlich nach unten, bis er sich in einer serbischen Gefängniszelle wiederfand. Von da an änderte sich alles. An einem Ort, an dem das Wort „Menschlichkeit“ mit Füßen getreten wurde, rappelte er sich auf und kämpfte sich durch den Gefängnisalltag bis hin zu den tiefsten Ecken seiner Seele und arbeitete sich langsam zurück ins Leben – ein Weg, der steiniger nicht hätte sein können.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 188
Erscheinungsdatum 11.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-1-62784-562-5
Verlag Windsor Verlag
Maße (L/B/H) 190/118/15 mm
Gewicht 201
Buch (Taschenbuch)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44147371
    Du nanntest mich Teufelskind
    von Victoria Spry
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2927146
    Clara Schumann, Klavier
    von Dieter Kühn
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 45351919
    Aus eigener Kraft
    von Michael Teuber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45165421
    Die weiße Straße
    von Edmund De Waal
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 46419373
    ...wenn plötzlich die Luft wegbleibt.
    von Stefanie Krenmayer
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 30657230
    Hölle auf zwei Rädern
    von Anthony Menginie
    Buch (Taschenbuch)
    4,99
  • 46499789
    Blindes Verderben
    von Sviatlana Janson
    Buch (Taschenbuch)
    16,80
  • 39283306
    Geschenkte Wurzeln
    von Janine Kunze
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44147368
    Mein Glück kennt nicht nur helle Tage
    von Gabriele Noack
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 16306628
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 46419287
    Hörst du mich leise weinen?
    von Ombeni Ngonyani
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 4554929
    Schwestermutter
    von Ulrike M. Dierkes
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 46362141
    Sie lieben, sie hassen, sie mobben
    von Anna Wolf
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 28967492
    Als ich unsichtbar war
    von Martin Pistorius
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 36643570
    Unbestreitbare Wahrheit
    von Mike Tyson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,99
  • 15109693
    Die verbotene Frau
    von Verena Wermuth
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 30632906
    Seelenvernichter
    von Corinna Engel
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 2998284
    Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud
    von Jean P. Sasson
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 44147373
    Der Tag, an dem mein Leben verschwand
    von Naomi Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40779138
    Ich werde euch finden!
    von Corinna Richter
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Mein neues Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 03.11.2016

In dem autobiografischen Roman ,,23312 Alles im Leben hat zwei Seiten´´ von Rafael Haslauer, kann man als Leser tief in die Gedanken und in das Leben des Autors blicken, der als Gefangener in einem serbischen Gefängnis landete, nachdem er 15 kg Marihuana aus dem Kosovo nach Österreich geschmuggelt hatte. Was... In dem autobiografischen Roman ,,23312 Alles im Leben hat zwei Seiten´´ von Rafael Haslauer, kann man als Leser tief in die Gedanken und in das Leben des Autors blicken, der als Gefangener in einem serbischen Gefängnis landete, nachdem er 15 kg Marihuana aus dem Kosovo nach Österreich geschmuggelt hatte. Was kann man zu so einem Roman eigentlich sagen? Wenn man ihn gelesen hat, sehr viel. Der Autor lässt einen tief in seine Seele eindringen und lädt den Leser ein auf eine emotionale Reise in seine dunkle Vergangenheit. Intensiv und ohne Effekthascherei erzählt Rafael Haslauer, wie er in diese verheerende Situation geraten ist. Besonders zu spüren war, wie viel Kraft er von seiner Familie und Freunden bekommen hat, was sicherlich nicht alltäglich ist. Offen und ehrlich kritisiert er sich auch selbst ob seiner Naivität, wie man sich das Leben scheinbar leichter und besser machen kann. Tabu Themen wie Alkohol, Kokain, Drogenkonsum… greift der Autor immer wieder auf und lässt einem als Leser nur erahnen, wie schnell und offensichtlich auch leicht, man vom falschen Weg abkommen kann. Es ist wie ein Teufelskreislauf aus dem viele Menschen nicht heraus können- Job Verlust, familiäre Probleme, mit sich selbst unzufrieden…. und schon scheint ein Ausweg gefunden zu sein. Im Gefängnis hat dann das Leben von Rafael Haslauer einen neuen Stellenwert bekommen. Einfache Hofgänge werden zu einer willkommenen Abwechslung im Alltag. Nachdenken, über das bisherige Leben und die ständige Frage nach dem ,, Warum´´. Menschenunwürdige Bedingungen und die ständige Angst vor dem Ungewissen lassen ihn das Leben von einer anderen Seite sehen. Dass ein Menschenleben nichts wert ist, hat er schmerzhaft mit erleben müssen. Plötzlich auch zu wissen, dass das Leben da ,,draußen´´ ohne ihn weiter geht. Berührend in dem Buch sind die Momente, wo die Familie und Freunde den beschwerlichen Weg auf sich nehmen um ihn zu besuchen. Das Wissen, dass jemand da ist der trotz großer Dummheit, die er begangen hat zu ihm hält, ist ein großer Trost. Aber auch Lebensratgeber spielen für ihn in dieser Zeit eine große Rolle. Das Buch lebt von vielen persönlichen Gedanken des Autors und er spart auch nicht mit Selbstkritik. Interessant sind aber auch die Ausführungen bezüglich Alkohol, Marihuana, Kokain….. wo man sicher noch mehr Aufklärungsarbeit leisten kann. Deshalb war es bei der Leserunde bei lovelybooks.de immer spannend, auch heikle Themen anzusprechen und Fragen zu stellen, die der Autor jederzeit beantwortet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Gefängnisaufenthalt zum Mitfühlen
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2016

Das Buch "23312" von Rafael Haslauer umfasst 188 Seiten und ist im Windsor Verlag erschienen. Das Cover ist in schwarz/weiß/grau gehalten was sehr gut zum Thema, nämlich dem Aufenthalt in einem serbischen Gefängnis, den der Autor selbst erlebt hat, aus autobiografischer Sicht erzählt. Inhalt: Rafael Haslauer (Österreicher) wurde im serbischen Gefängnis inhaftiert,... Das Buch "23312" von Rafael Haslauer umfasst 188 Seiten und ist im Windsor Verlag erschienen. Das Cover ist in schwarz/weiß/grau gehalten was sehr gut zum Thema, nämlich dem Aufenthalt in einem serbischen Gefängnis, den der Autor selbst erlebt hat, aus autobiografischer Sicht erzählt. Inhalt: Rafael Haslauer (Österreicher) wurde im serbischen Gefängnis inhaftiert, weil er 15 Kilo Drogen über die Grenze schmuggeln wollte. Er erzählt die Geschichte von der Festnahme bis zur Freilassung aus seiner sicht, mit allen Dingen und Erlebnissen, die ein Gefängnisaufenthalt so mit sich bringt. Auch wenn diese Dinge manchmal sogar den Tod bedeuten. Ich habe in diesem Buch bis zur letzten Sekunde mitgefiebert. Man kann alle Momente, die der Autor aus dem Gefängnis beschreibt so mitfühlen, als wäre man live dabei. Ein grandioser Schreibstil, der mich zu keinem Zeitpunkt von Geschichte losgerissen hat. Für mich gibt es an diesem Buch nichts zu kritisieren, ausser dass es gern länger hätte sein können, weil es nur den Umfang von 188 Seiten hat. Aber auch das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen. Ein ganz klares 5 Sterne Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wenn ein Unglück dein Glück ist
von Anneja aus Halle am 18.01.2017

Die Festnahme in einem fremden Land stellt sich wohl niemand berauschend vor. Zu oft sieht man Bilder aus deren Gefängnissen oder erfährt wie es in jenen zu geht. Doch ist dies wahr oder nur aufgepusht? Rafael Haslauer durfte am eigenen Leib erfahren was es heißt in einem serbischen Gefängnis... Die Festnahme in einem fremden Land stellt sich wohl niemand berauschend vor. Zu oft sieht man Bilder aus deren Gefängnissen oder erfährt wie es in jenen zu geht. Doch ist dies wahr oder nur aufgepusht? Rafael Haslauer durfte am eigenen Leib erfahren was es heißt in einem serbischen Gefängnis unterzukommen und erzählt im Buch seine Geschichte. Was macht man wenn man am Ende ist und mit sich selbst nicht mehr weiß wohin? Man macht Dummheiten und man lässt sich, wie im Buch, zum Drogenschmuggel ein. Doch auch so ein Unternehmen kann einmal schief gehen und schnell heißt es "Willkommen in einem serbischen Gefängnis". Wir dürfen erleben wie der Alltag in so einem Gefängnis aussieht und welche Zustände dort herrschen. Dies erleben wir bis zur Entlassung nach über 2 Jahren. Eine wahre Geschichte ist für mich immer noch ein Highlight da ich Biografien nicht besonders mag. Und doch faszinierte mich die Geschichte vom ersten Wort an. Dies lag wahrscheinlich am Wahrheitsgehalt. Trotz alledem vermisste ich ich einiges. Zum einen hätte ich mir mehr Details gewünscht. Wir erfahren zwar wie die Zellen in serbischen Gefängnissen ausgestattet sind und welche Makel sie haben, eine richtige Vorstellung im Kopf blieb jedoch aus da es zu wenige Informationen gab bzw die Beschreibungen zu schnell zur Seite gekehrt wurden. Ich bekam das Gefühl das es mehr um die Menschen geht, die in einem solchen Knast sitzen als um ihn selbst. Was mir komplett fehlte war die Verhaftung. Dies wird öfters erwähnt aber nie in allen Einzelheiten erzählt. Somit fehlte schon ein großer Teil der Geschichte. Die Emotion die mich am häufigsten beim lesen bemerkte war Verblüffung. Denn ich hätte erwartet das ich sehr viel über Banden, Schlägereien, Erpressung usw im Gefängnis lese, doch dies traf nicht zu. Es wird zwar gesagt das in Serbien ein Menschenleben nicht viel Wert hat, konnte aber während des Lesens diesen Eindruck nicht bejahen, da es allen gut zu gehen schien. Was natürlich zur Spannung beitrug war die Schreibweise und die war sehr angenehm. Das Buch bescherte mir ein flüssiges Lesen und eine gegen Null gehende Fehlerzahl. So gefällt mir das. Zusammenfassend muss ich sagen, das mir das Buch sehr gut gefallen hat. Und trotzdem hätte ich mir gewünscht das man dem Autor eine höhere Seitenzahl eingeräumt hätte, um die Geschichte noch detailreicher zu erzählen. Wie bereits oben beschrieben fehlte z.B. die Verhaftung. Ansonsten eine tolle Geschichte, die ich wahrscheinlich nicht durchgehalten hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

23312 - Rafael Haslauer

23312

von Rafael Haslauer

(4)
Buch (Taschenbuch)
14,99
+
=
100 Tage in der Psychiatrie - Mike Wohld

100 Tage in der Psychiatrie

von Mike Wohld

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen