Thalia.de

3096 Tage

(58)

Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen.

Portrait

Natascha Kampusch, geboren am 17. Februar 1988 in Wien, war Opfer einer der längsten Entführungen der jüngeren Geschichte. 2006 hat sie ihre Freiheit zurückerobert. Seither versucht sie, ein normales Leben zu führen. Im Frühjahr 2010 machte sie ihren Schulabschluss.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum Januar 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37426-0
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 191/121/25 mm
Gewicht 275
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 15.501
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44441473
    Der Entführungsfall Natascha Kampusch
    von Peter Reichard
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41037766
    Vater unser in der Hölle
    von Ulla Fröhling
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 18667181
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 26146311
    Was vom Tode übrig bleibt
    von Peter Anders
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 3052872
    Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter
    von Monika B.
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47789784
    Keinen Bissen mehr - Das Spiel mit dem Hunger-Tod - Autobiografisches Tagebuch über eine Magersucht
    von Luisa Schwab
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • 16306628
    Sie haben mich verkauft
    von Oxana Kalemi
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 42492180
    Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33752240
    Nicht ohne meine Mutter
    von Meral Al-Mer
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 16418874
    Folge dem weißen Kaninchen
    von Philipp Hübl
    Buch (Klappenbroschur)
    11,99
  • 45430278
    Tisch 17 is'n Arsch!
    von Irmin Burdekat
    Buch (Taschenbuch)
    17,80
  • 39188713
    Das Lachen und der Tod
    von Pieter Webeling
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 48778704
    9 Tage wach
    von Eric Stehfest
    (4)
    Buch (Paperback)
    17,95
  • 48808625
    Madame Nina weiß alles
    von Nina Janousek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 37420965
    Winterkinder
    von Owen Matthews
    (23)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99 bisher 22,99
  • 48778696
    Neben der Spur, aber auf dem Weg
    von Mina Teichert
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 47871929
    Sie kam aus Mariupol
    von Natascha Wodin
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 32174244
    Ein Schnupfen hätte auch gereicht
    von Till Hoheneder
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47951076
    Eine Tussi speckt ab
    von Daniela Katzenberger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    16,99

Buchhändler-Empfehlungen

„3096 Tage “

Daniela Suchlich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Da ich den Fall Natascha Kampusch schon von Anfang an verfolgt habe, hat mich das Buch natürlich sehr interessiert und ich habe es mir direkt nach Erscheinen gekauft.
Der Leidensweg, den Natascha durchlebt hat, ist einfach grausam und es ist ein Wunder, dass Sie durch dieses Horrorszenario einen Ausweg gefunden hat und fliehen konnte.
Da ich den Fall Natascha Kampusch schon von Anfang an verfolgt habe, hat mich das Buch natürlich sehr interessiert und ich habe es mir direkt nach Erscheinen gekauft.
Der Leidensweg, den Natascha durchlebt hat, ist einfach grausam und es ist ein Wunder, dass Sie durch dieses Horrorszenario einen Ausweg gefunden hat und fliehen konnte.
Darüber dann auch noch ein Buch zu schreiben finde ich sehr mutig und verdient meinen vollen Respekt.
Ich hoffe, Sie konnte diese Tragödie dadurch ein wenig verarbeiten und kann nun eine glückliche Zukunft für sich und ihre Familie planen.
Im Februar kommt der Fall übrigens auch in die deutschen Kinos!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Unglaublich eindringlich und bewegend. Etwas, was man sich eigentlich gar nicht vorstellen mag. Unglaublich eindringlich und bewegend. Etwas, was man sich eigentlich gar nicht vorstellen mag.

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

3096 Tage war Natascha Kampusch von der Außenwelt abgeschnitten und bei einem Mann eingesperrt. In diesem Buch erzählt sie über ihre Qualen und ihr Leben als Entführte. 3096 Tage war Natascha Kampusch von der Außenwelt abgeschnitten und bei einem Mann eingesperrt. In diesem Buch erzählt sie über ihre Qualen und ihr Leben als Entführte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Eine wirklich unglaubliche Geschichte aus dem wahren Leben. Fesselnde und gleichzeitig schockierende Lektüre. Unbedingt lesen! Eine wirklich unglaubliche Geschichte aus dem wahren Leben. Fesselnde und gleichzeitig schockierende Lektüre. Unbedingt lesen!

„3096 Tage“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Natascha Kampusch - dieser Name ging lange durch die Medien. In diesem Buch ergreift die junge Frau selbst das Wort. Berichtet von ihrer langen Gefangenschaft, die achteinhalb Jahre andauerte, in der sie vieles, unfassbares durchstehen musste.

Lesen Sie selbst diese Erlebnisse einer starken, jungen Frau. Offen, schonungslos, erschütternd.



Natascha Kampusch - dieser Name ging lange durch die Medien. In diesem Buch ergreift die junge Frau selbst das Wort. Berichtet von ihrer langen Gefangenschaft, die achteinhalb Jahre andauerte, in der sie vieles, unfassbares durchstehen musste.

Lesen Sie selbst diese Erlebnisse einer starken, jungen Frau. Offen, schonungslos, erschütternd.



„Überleben“

Marga Michaelis, Thalia-Buchhandlung Gera

Natascha Kampusch,
diesen Namen kennen viele Menschen im Zusammenhang furchtbarer Geschehnisse.
Natascha wurde im März 1998 als Zehnjährige entführt und hat sich im Sommer 2006 selbst befreien können. In ihrem berührenden Buch schildert sie die Jahre mit ihrem Peiniger.Offen und schonungslos.Sie gibt uns Einblicke in ihre Kindheit
Natascha Kampusch,
diesen Namen kennen viele Menschen im Zusammenhang furchtbarer Geschehnisse.
Natascha wurde im März 1998 als Zehnjährige entführt und hat sich im Sommer 2006 selbst befreien können. In ihrem berührenden Buch schildert sie die Jahre mit ihrem Peiniger.Offen und schonungslos.Sie gibt uns Einblicke in ihre Kindheit vor der Entführung. Eine Kindheit die nicht nur aus Liebe bestand.Ihre Berichte, wie sie die Jahre überlebt und sich mit ihrem Entführer
verbindet, um zu überleben, sind sehr berührend.Eine Geschichte die aufhorchen lässt und die es sich lohnt zu lesen.

„3096 Tage“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Am 2.3.1998 wird Natascha Kampusch entführt.
Es folgen 3096 Tage Gefangenschaft in einem Kellerverlies - ausgeliefert einem unberechenbaren Täter - gedemütigt, gequält, mißhandelt und doch immer
wartend auf eine Gelegenheit diesem "Priklopil" zu entfliehen.
Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die immer stärker wird und schließlich
Am 2.3.1998 wird Natascha Kampusch entführt.
Es folgen 3096 Tage Gefangenschaft in einem Kellerverlies - ausgeliefert einem unberechenbaren Täter - gedemütigt, gequält, mißhandelt und doch immer
wartend auf eine Gelegenheit diesem "Priklopil" zu entfliehen.
Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die immer stärker wird und schließlich enormen Mut beweist und sich selbst aus den Fängen ihres Entführers befreit. Ein bewegendes und
lesenswertes Buch.
(M.Stoldt)

„Mutig!!“

Gabriele Boelen, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Als Kind auf dem Schulweg entführt.Jahrelang ihrem Peiniger hilflos ausgeliefert. Geschlagen, gedemütigt und dem Hunger ausgesetzt. Trotz aller Verzweiflung nie die Hoffnung verloren.Eindrucksvoll schildert Natascha Kampusch ihre Geschichte. 3096 Tage ist eine Aufarbeitung ihres Schicksals und ein Schritt in die "Normalität". Als Kind auf dem Schulweg entführt.Jahrelang ihrem Peiniger hilflos ausgeliefert. Geschlagen, gedemütigt und dem Hunger ausgesetzt. Trotz aller Verzweiflung nie die Hoffnung verloren.Eindrucksvoll schildert Natascha Kampusch ihre Geschichte. 3096 Tage ist eine Aufarbeitung ihres Schicksals und ein Schritt in die "Normalität".

„3096 Tage“

Sophie Montag, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Als 2006 die Nachricht um die Welt ging das Natascha Kampusch, ein Entführungsopfer, sich nach über acht Jahren(3096 Tagen) selbst befreit hatte, war ich so ergriffen, dass ich jede kleine Meldung darüber verfolgte. Doch ziemlich schnell wusste ich nicht mehr so recht ob ich alles glauben sollte, was da in den Medien so berichtet wurde.
Jetzt
Als 2006 die Nachricht um die Welt ging das Natascha Kampusch, ein Entführungsopfer, sich nach über acht Jahren(3096 Tagen) selbst befreit hatte, war ich so ergriffen, dass ich jede kleine Meldung darüber verfolgte. Doch ziemlich schnell wusste ich nicht mehr so recht ob ich alles glauben sollte, was da in den Medien so berichtet wurde.
Jetzt spricht sie selbst über das Erlebte, doch was man da liest will man garnicht glauben. Ich bin sehr beeindruckt wie stark Natascha Kampusch ist und wie sie das erlebte meißtert!

„3096 Tage“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Lange steht das Buch von Natascha Kampusch auf den Bestsellerlisten. Es schildert eindrucksvoll, wie die Zeit zwischen dem 10. und dem 18. Lebensjahr in dem Kellerverlies eine Entwicklung nimmt, wie aus dem Kind trotz allem eine eigenständige junge Frau wurde, die die Kraft fand, sich zu befreien. Natascha Kampusch zeigt auf, wie sich Lange steht das Buch von Natascha Kampusch auf den Bestsellerlisten. Es schildert eindrucksvoll, wie die Zeit zwischen dem 10. und dem 18. Lebensjahr in dem Kellerverlies eine Entwicklung nimmt, wie aus dem Kind trotz allem eine eigenständige junge Frau wurde, die die Kraft fand, sich zu befreien. Natascha Kampusch zeigt auf, wie sich ihr inneres Leben gestaltet, das ihr Peiniger mit allen Mitteln zu verhindern versucht.
Es gibt zwei Schlüsselmomente, die ihre Kraft und Stärke zeigen. Einmal ist es die Vorstellung des Kindes, das mit sich selbst als 18-Jährige ins Gespräch kommt. Sie sieht sich als Erwachsene ihren eigenen Impulsen folgend. Zum anderen setzt sie sich schon früh mit den Stärken und Schwächen des Täters auseinander. Sie lernt ihn nicht nur zu durchschauen, sondern auch zu „verstehen“ und sich selber nicht nur als Opfer zu begreifen.
Natascha Kampusch hat sich damit zu einer Persönlichkeit entwickelt, die ihre Zukunft selbstbestimmt in die Hand nimmt.

„Starke Frau“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Frau Kampusch versucht eigentlich das Beste aus ihrer Situation zu machen. Die Presse hat sich auf sie gestürzt, weil sie ihren Entführer nicht als unmenschliches Monster sieht. Darüber will sie jetzt aufklären. Wenn sie ihn vollkommen hassen würde, könnte sie wahrscheinlich auch nicht normal weiterleben. So beginnt sie ihr weiteres Frau Kampusch versucht eigentlich das Beste aus ihrer Situation zu machen. Die Presse hat sich auf sie gestürzt, weil sie ihren Entführer nicht als unmenschliches Monster sieht. Darüber will sie jetzt aufklären. Wenn sie ihn vollkommen hassen würde, könnte sie wahrscheinlich auch nicht normal weiterleben. So beginnt sie ihr weiteres Leben mit neuer Kraft.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Der Name Natascha Kampusch ist sicher jedem bekannt, jetzt schreibt sie selbst wie die schreckliche Entführungszeit für sie war. Der Name Natascha Kampusch ist sicher jedem bekannt, jetzt schreibt sie selbst wie die schreckliche Entführungszeit für sie war.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37619363
    Danach
    von Koethi Zan
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39237978
    Goodbye, Jehova!
    von Misha Anouk
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3052872
    Monika B. Ich bin nicht mehr eure Tochter
    von Monika B.
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 41016203
    Rumpelstilz
    von Herbert Beckmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41037766
    Vater unser in der Hölle
    von Ulla Fröhling
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (97)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 2997227
    Ich war Hitlerjunge Salomon
    von Sally Perel
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
42
14
1
0
1

Danke für dieses Buch!
von Elisabeth aus Wien am 22.02.2012

Als sich Natascha Kampusch 2006 aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte und ihre tragische Geschichte ans Tageslicht kam war ich zutiefst berührt und schockiert. Die späteren Medienauftritte und ihr oft merkwürdiges Verhalten konnte ich später nicht immer ganz nachvollziehen und ich verstand nicht warum sich diese junge Frau nicht einfach... Als sich Natascha Kampusch 2006 aus ihrer Gefangenschaft befreien konnte und ihre tragische Geschichte ans Tageslicht kam war ich zutiefst berührt und schockiert. Die späteren Medienauftritte und ihr oft merkwürdiges Verhalten konnte ich später nicht immer ganz nachvollziehen und ich verstand nicht warum sich diese junge Frau nicht einfach zurückzieht und sich Ruhe gönnt. Hiermit möchte ich mich für solche Gedanken entschuldigen! Nachdem ich das Buch gelesen habe, ist so vieles im Verhalten von Frau Kampusch nachvollziehbar. Niemand hat das Recht über diese Frau und ihre Persönlichkeit zu urteilen. Was sie als Kind, als junge Heranwachsende durchmachen musste ist einfach furchtbar. Der Lebenswille, den sie sich selbst zurechtgebastelt hat – einfach bewundernswert! Was für eine starke Frau! Ich finde es gut, dass sie ihre Geschichte jetzt zu Papier gebracht hat und man diese nachlesen kann um sie vielleicht danach besser zu verstehen. Bei mir hat es jedenfalls gewirkt. Ich bringe Frau Kampusch nur noch Bewunderung und große Wertschätzung entgegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
3096 Tage
von Pumamädchen am 22.05.2012

Das Buch hat insgesamt 11 Kapitel. Eins über Nataschas Leben vor der Entführung, acht über die Entführung und Gefangenschaft, eins über die Befreiung und ein weiteres über die Zeit danach. Über die Misshandlungen hat Natascha teilweise so emotionslos und neutral geschrieben, dass es mir noch schockierender und entsetzlicher vorkam. Andererseits... Das Buch hat insgesamt 11 Kapitel. Eins über Nataschas Leben vor der Entführung, acht über die Entführung und Gefangenschaft, eins über die Befreiung und ein weiteres über die Zeit danach. Über die Misshandlungen hat Natascha teilweise so emotionslos und neutral geschrieben, dass es mir noch schockierender und entsetzlicher vorkam. Andererseits konnte man durch das Buch auch einige Sachen besser nachvollziehen, wie zum Beispiel, dass Natascha auch immer das Gute in ihrem Täter gesehen hat. Das, was Natascha Kampusch widerfahren ist, ist schrecklich und unvorstellbar. Sie konnte durch ihre Selbstbefreiung entkommen und ich hoffe, dass sie weiterhin so stark bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Positiv überrascht
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2012

Ein sehr bewegendes Buch. Es zeigt wieviel Stärke ein Mensch haben kann und daß die Hoffnung als letztes stirbt.Am meisten bewegt haben mich die ersten Jahre von Natascha Kampusches Gefangenschaft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

3096 Tage

3096 Tage

von Natascha Kampusch

(58)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
10 Jahre Freiheit

10 Jahre Freiheit

von Natascha Kampusch

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen