6 Uhr 41

Roman

(66)
Cécile hat das Wochenende bei den Eltern verbracht. Am Montagmorgen sitzt sie erschöpft im Frühzug, ist auf dem Rückweg zu Mann und Kind. Der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt sich. Cécile erkennt ihn sofort: Philippe Leduc. Auch Philippe hat Cécile gleich erkannt. Doch beide schweigen sie geschockt. Jeder für sich erinnern sie sich in den eineinhalb Stunden bis Paris, wie verliebt sie vor dreißig Jahren waren. Als sie zusammen ein romantisches Wochenende in London verbringen wollten und dort alles aus den Fugen geriet. Je näher der Gare de l’Est kommt, desto größer wird die Ungewissheit: Soll er sie ansprechen? Was könnte sie – nach all den Jahren – zu ihm sagen? Was wäre, wenn ..

Portrait
Jean-Philippe Blondel wurde 1964 im französischen Troyes geboren, wo er heute auch als Autor und Englischlehrer mit seiner Familie lebt. Sein Roman »6 Uhr 41« wurde in Frankreich umgehend zum Überraschungsbestseller und stand auch hier auf der Spiegel-Bestsellerliste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 08.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48374-7
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,9/11,9/2,4 cm
Gewicht 184 g
Originaltitel 06 H 41
Übersetzer Anne Braun
Verkaufsrang 53.034
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • This is not a love song
    von Jean-Philippe Blondel
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • Reise nach Orkney
    von Amy Sackville
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch (Broschur)
    10,99
  • Anna und Armand
    von Miranda Richmond Mouillot
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • The Choice - Bis zum letzten Tag
    von Nicholas Sparks
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Frühlingsnächte
    von Debbie Macomber
    (9)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Honigtot
    von Hanni Münzer
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (160)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (103)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Paper Paradise / Paper Bd.5
    von Erin Watt
    (27)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (101)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (235)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (136)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Insel der Zitronenblüten
    von Cristina Campos
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (164)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (73)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (58)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Wo mein Herz dich findet
    von Kathryn Taylor
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Wird oft zusammen gekauft

6 Uhr 41

6 Uhr 41

von Jean-Philippe Blondel
(66)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Direkter Zugang zum Strand

Direkter Zugang zum Strand

von Jean-Philippe Blondel
Buch (Taschenbuch)
9,00
+
=

für

17,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lebenswege der Endvierziger, welche anders verlaufen
sind als gedacht und Gedankengänge die oft auch
die meinen sind. Sehr bodenständig !
Lebenswege der Endvierziger, welche anders verlaufen
sind als gedacht und Gedankengänge die oft auch
die meinen sind. Sehr bodenständig !

Sabrina Müller, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Die große Liebe, Wiederentdeckt durch puren Zufall, in einem Zug Richtung Paris.
Beide erinnern sich zurück an ihre gemeinsame Zeit, ohne jedoch miteinander zu sprechen.
Genial!
Die große Liebe, Wiederentdeckt durch puren Zufall, in einem Zug Richtung Paris.
Beide erinnern sich zurück an ihre gemeinsame Zeit, ohne jedoch miteinander zu sprechen.
Genial!

Nicole Simic, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Diese leise, französische Geschichte ist die ideale Sommerlektüre mit viel Humor und dem ganz besonderen Charme. Gut zu lesen und empfehlenswert! Diese leise, französische Geschichte ist die ideale Sommerlektüre mit viel Humor und dem ganz besonderen Charme. Gut zu lesen und empfehlenswert!

„C'est la vie“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine Begegnung vor Jahren - zwei getrennte Schicksale...
Steigen Sie um 6 Uhr 41 mit ein und erfahren Sie mehr von dieser Vergangenheit, der Gegenwart und wie sich doch vieles ändert im Leben...
Einfach ein schönes Buch! Einfach lesen!
Eine Begegnung vor Jahren - zwei getrennte Schicksale...
Steigen Sie um 6 Uhr 41 mit ein und erfahren Sie mehr von dieser Vergangenheit, der Gegenwart und wie sich doch vieles ändert im Leben...
Einfach ein schönes Buch! Einfach lesen!

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Eine Begegnung - zwei Geschichten
hoffnungsvoll, melancholisch, menschlich, einfach schön.
Eine Begegnung - zwei Geschichten
hoffnungsvoll, melancholisch, menschlich, einfach schön.

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine zarte mitreißende Erzählung. Man beginnt unweigerlich selbst über das Schicksal nachzusinnen. Eine zarte mitreißende Erzählung. Man beginnt unweigerlich selbst über das Schicksal nachzusinnen.

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine Jungendliebe die für zwei Menschen komplett unterschiedliche Auswirkungen hatte. Ein ruhiger Roman mit positiver Wirkung der zum Nachdenken über eigene Beziehungen anregt. Eine Jungendliebe die für zwei Menschen komplett unterschiedliche Auswirkungen hatte. Ein ruhiger Roman mit positiver Wirkung der zum Nachdenken über eigene Beziehungen anregt.

Gundi Schön, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Zugleich packend und melancholisch wird dieses Kleinod erzählt. Und am Ende bleibt die Frage: Was wäre gewesen, wenn ... Zugleich packend und melancholisch wird dieses Kleinod erzählt. Und am Ende bleibt die Frage: Was wäre gewesen, wenn ...

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein gut geschriebenes und kurzweiliges Buch. Idt eine schöne Unterhaltung für zwischendurch, wenn man es gerade nostalgisch mag. Ein gut geschriebenes und kurzweiliges Buch. Idt eine schöne Unterhaltung für zwischendurch, wenn man es gerade nostalgisch mag.

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

2 Charaktere, 90 Minuten, 3 Fragen: Was war? Was hätte sein können? Was könnte kommen? Nostalgisch, wunderschön und absolut menschlich. Perfekt für einen Abend in der Badewanne! 2 Charaktere, 90 Minuten, 3 Fragen: Was war? Was hätte sein können? Was könnte kommen? Nostalgisch, wunderschön und absolut menschlich. Perfekt für einen Abend in der Badewanne!

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Eine kurzweilige Geschichte über Erinnerungen, Zweifel, Ängste und Fehlinterpretationen im zwischenmenschlichen Bereich. Eine kurzweilige Geschichte über Erinnerungen, Zweifel, Ängste und Fehlinterpretationen im zwischenmenschlichen Bereich.

„6 Uhr 41“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Was für ein Buch...man möchte sofort in den Zug steigen und die beiden rütteln.
Ein sehr schöner Roman mit Hang zur Nostalgie. Für alle die sich schon mal gefragt haben...Was wäre wenn? Wenn die Dinge anders verlaufen wären.
Cecile, eine starke Frau hat das Leben im Griff...trifft im Zug auf Philipp -ihren Ex. Sie haben sich nichts zu sagen und doch sind sie neugierig.
Was für ein Buch...man möchte sofort in den Zug steigen und die beiden rütteln.
Ein sehr schöner Roman mit Hang zur Nostalgie. Für alle die sich schon mal gefragt haben...Was wäre wenn? Wenn die Dinge anders verlaufen wären.
Cecile, eine starke Frau hat das Leben im Griff...trifft im Zug auf Philipp -ihren Ex. Sie haben sich nichts zu sagen und doch sind sie neugierig.

„Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Wie es der Zufall will steigen Celine und Philippe in den gleichen Zug ein. Vor Jahren verband Sie eine Liaison, die sagen wir mal nicht ganz so glücklich endete. Älter und reifer sind Sie geworden mit eigenen Problemen innerhalb ihrer Familien belastet. Will man in dieser Situation wirklich einen Smalltalk mit dem Verflossenen beginnen ?

Nein man will nicht. Und das ist auch gut so, denn so wird aus dieser eigentlich trivialen Alltagssituation ein herrliches Kammerspiel. Da wird überlegt, was man an dem anderen schon damals indiskutabel fand, gebangt ob der andere sich zu erkennen gibt und vielleicht ganz vielleicht auch ein bisschen gehofft das es doch zu einem Gespräch kommt.

Herrlich für den Leser der beider Gedanken kennt und sicherlich mehr als einmal von außen eingreifen möchte.

Ganz großes Kino !
Wie es der Zufall will steigen Celine und Philippe in den gleichen Zug ein. Vor Jahren verband Sie eine Liaison, die sagen wir mal nicht ganz so glücklich endete. Älter und reifer sind Sie geworden mit eigenen Problemen innerhalb ihrer Familien belastet. Will man in dieser Situation wirklich einen Smalltalk mit dem Verflossenen beginnen ?

Nein man will nicht. Und das ist auch gut so, denn so wird aus dieser eigentlich trivialen Alltagssituation ein herrliches Kammerspiel. Da wird überlegt, was man an dem anderen schon damals indiskutabel fand, gebangt ob der andere sich zu erkennen gibt und vielleicht ganz vielleicht auch ein bisschen gehofft das es doch zu einem Gespräch kommt.

Herrlich für den Leser der beider Gedanken kennt und sicherlich mehr als einmal von außen eingreifen möchte.

Ganz großes Kino !

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Schon erstaunlich, wie intensiv die Geschichte wirkt, obwohl die beiden Hauptfiguren die meiste Zeit schweigend im Zug nebeneinander sitzen.
Oder gerade deshalb. Egal. Lesen!
Schon erstaunlich, wie intensiv die Geschichte wirkt, obwohl die beiden Hauptfiguren die meiste Zeit schweigend im Zug nebeneinander sitzen.
Oder gerade deshalb. Egal. Lesen!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Zwei Menschen, die sich plötzlich in einem Zug gegenübersitzen und sich seit Jahren nicht mehr gesehen haben. Wie haben sich die beiden entwickelt und werden sie sich unterhalten? Zwei Menschen, die sich plötzlich in einem Zug gegenübersitzen und sich seit Jahren nicht mehr gesehen haben. Wie haben sich die beiden entwickelt und werden sie sich unterhalten?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Weimar

Alte Liebe rostet nicht. Und seine erste große Liebe vergisst man nie. Jean-Phillipe lässt uns mit den Protagonisten mitfühlen und hoffen. Alte Liebe rostet nicht. Und seine erste große Liebe vergisst man nie. Jean-Phillipe lässt uns mit den Protagonisten mitfühlen und hoffen.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Sie hängen beide ihren Gedanken nach. Übereinander, über die Vergangenheit, über die Zukunft. Dann ist der Moment vorbei und jeder lebt sein eigenes Leben weiter. Oder? Sie hängen beide ihren Gedanken nach. Übereinander, über die Vergangenheit, über die Zukunft. Dann ist der Moment vorbei und jeder lebt sein eigenes Leben weiter. Oder?

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein kurzes, psychologisch höchst spannendes Lesevergnügen. Blondel nimmt uns mit in dieses
Zugabteil- und in die Seelen seiner
beiden Helden. Toll!
Ein kurzes, psychologisch höchst spannendes Lesevergnügen. Blondel nimmt uns mit in dieses
Zugabteil- und in die Seelen seiner
beiden Helden. Toll!

„Sehr lebensnah“

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie oft ging man schon durch die Straßen, sieht plötzlich ein bekanntes Gesicht und denkt doch nur: "Oh Gott bitte nicht der/die da!"
So geht es auch Celine und Philippe, die sich im Zug um 6 Uhr 41 nebeneinander sitzend befinden und beide am liebsten im Erdboden versinken möchten. Beide tun sie so, als würden sie den Anderen nicht erkennen, während vor ihrem Inneren Auge die Vergangenheit wiederauflebt.
Eine wunderschöne Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die beiden Protagonisten kennenzulernen, gerade da man durch den ständigen Perspektivwechsel einen guten Eindruck von den Beiden bekommt. Mit viel Witz aber auch Tragik bringt uns Blondel diese Geschichte und mehr als einmal konnte man sich selbst in den Verhaltensweisen von Cecile oder Philippe wiedererkennen. Absolut empfehlenswert auch wenn die Geschichte leider viel zu schnell vorbei war!
Wie oft ging man schon durch die Straßen, sieht plötzlich ein bekanntes Gesicht und denkt doch nur: "Oh Gott bitte nicht der/die da!"
So geht es auch Celine und Philippe, die sich im Zug um 6 Uhr 41 nebeneinander sitzend befinden und beide am liebsten im Erdboden versinken möchten. Beide tun sie so, als würden sie den Anderen nicht erkennen, während vor ihrem Inneren Auge die Vergangenheit wiederauflebt.
Eine wunderschöne Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die beiden Protagonisten kennenzulernen, gerade da man durch den ständigen Perspektivwechsel einen guten Eindruck von den Beiden bekommt. Mit viel Witz aber auch Tragik bringt uns Blondel diese Geschichte und mehr als einmal konnte man sich selbst in den Verhaltensweisen von Cecile oder Philippe wiedererkennen. Absolut empfehlenswert auch wenn die Geschichte leider viel zu schnell vorbei war!

„was wäre gewesen, wenn....?“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln



Sie erkennen sich sofort - auch wenn dreißig Jahre seit ihrer letzten Begegnung vergangen sind! Doch beide schweigen, starren zum Fenster hinaus und wollen sich zunächst nicht zu erkennen geben ! Philippe und Celine sitzen im Zug und lassen ihre ganze verunglückte Liebesgeschichte noch einmal gedanklich Revue passieren - jeder aus seiner Sicht natürlich und dabei kommen sie hervor, all die kleinen unvergessenen Details, die damals und auch heute noch spürbar zu den großen Missverständnissen und Verletzungen führten. Alle Emotionen scheinen nochmals aufzuleben, besonders im Nachklang und Spiegel des Lebens, was Celine und Philippe dann letztendlich führten . Eine schöne Geschichte, voller Tragik, Melancholie , unfreiwilligem Witz und echter Komik - am Ende scheint jedoch alles möglich und das ist gerade das Schöne , das Wunderbare und das Hoffnungsvolle daran....


Sie erkennen sich sofort - auch wenn dreißig Jahre seit ihrer letzten Begegnung vergangen sind! Doch beide schweigen, starren zum Fenster hinaus und wollen sich zunächst nicht zu erkennen geben ! Philippe und Celine sitzen im Zug und lassen ihre ganze verunglückte Liebesgeschichte noch einmal gedanklich Revue passieren - jeder aus seiner Sicht natürlich und dabei kommen sie hervor, all die kleinen unvergessenen Details, die damals und auch heute noch spürbar zu den großen Missverständnissen und Verletzungen führten. Alle Emotionen scheinen nochmals aufzuleben, besonders im Nachklang und Spiegel des Lebens, was Celine und Philippe dann letztendlich führten . Eine schöne Geschichte, voller Tragik, Melancholie , unfreiwilligem Witz und echter Komik - am Ende scheint jedoch alles möglich und das ist gerade das Schöne , das Wunderbare und das Hoffnungsvolle daran....

Nicole Mentz, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Eine tolle, fließende Geschichte über ein ehemaliges Liebespaar, bei der man einfach mitfühlen muss! Intensiv und voller Herz aus zwei Perspektiven erzählt, großartig! Eine tolle, fließende Geschichte über ein ehemaliges Liebespaar, bei der man einfach mitfühlen muss! Intensiv und voller Herz aus zwei Perspektiven erzählt, großartig!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine charmante, kurzweilige und sehr französische Geschichte. Eine charmante, kurzweilige und sehr französische Geschichte.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Großartig! Jugendliche Leichtigkeit und schicksalhafte Einblicke in die Biografien dieses Zwei-Personen-Romans werden in einem Handlungsrahmen von nur 90 Minuten ausgebreitet. Großartig! Jugendliche Leichtigkeit und schicksalhafte Einblicke in die Biografien dieses Zwei-Personen-Romans werden in einem Handlungsrahmen von nur 90 Minuten ausgebreitet.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

....Bitte einsteigen! Türen schließen selbstständig! Der Zug fährt in wenigen Minuten ab!..... Steigen Sie unbedingt mit ein, in diesen Zug Richtung Paris, in dem sich Cecile und Philippe nach fast dreißig Jahren wiedersehen werden.....Großes Kopfkino! Wunderschön! ....Bitte einsteigen! Türen schließen selbstständig! Der Zug fährt in wenigen Minuten ab!..... Steigen Sie unbedingt mit ein, in diesen Zug Richtung Paris, in dem sich Cecile und Philippe nach fast dreißig Jahren wiedersehen werden.....Großes Kopfkino! Wunderschön!

„Steigen Sie ein in den TER, Strecke Troyes - Paris, Abfahrt 6 Uhr 41... “

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

6 Uhr 41 ist ein Roman, den das Leben schreibt, über die Liebe und das Verzeihen, über das was war, was ist und was sein könnte...

Humorvoll, intelligent und ein absolutes Muss für all diejenigen die französische Literatur lieben!
6 Uhr 41 ist ein Roman, den das Leben schreibt, über die Liebe und das Verzeihen, über das was war, was ist und was sein könnte...

Humorvoll, intelligent und ein absolutes Muss für all diejenigen die französische Literatur lieben!

Britta von Hacht, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Hier spürt man die französische Leichtigkeit bei jeder Zeile!
Ein kleiner,feiner Roman voller Wärme und zartem Humor.
Hier spürt man die französische Leichtigkeit bei jeder Zeile!
Ein kleiner,feiner Roman voller Wärme und zartem Humor.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Gibt es eine Chance nochmal neu anzufangen, nach einer zufälligen Begegnung im Zug? Ein berührender Dialog beginnt, doch werden die Worte auch ausgesprochen? Faszinierend! Gibt es eine Chance nochmal neu anzufangen, nach einer zufälligen Begegnung im Zug? Ein berührender Dialog beginnt, doch werden die Worte auch ausgesprochen? Faszinierend!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Zweite Chance für die Liebe? Französisch leicht leidet man mit den beiden, die sich nach Jahren zufällig im Zug wieder begegnen. Kleines feines Buch. Zweite Chance für die Liebe? Französisch leicht leidet man mit den beiden, die sich nach Jahren zufällig im Zug wieder begegnen. Kleines feines Buch.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Cécile und Philippe treffen sich nach 30 Jahren im Zug. Sie verband eine Leidenschaft, die unbeschreiblich war, dann trennten sich ihre Wege. Werden sie sich wieder trennen? Cécile und Philippe treffen sich nach 30 Jahren im Zug. Sie verband eine Leidenschaft, die unbeschreiblich war, dann trennten sich ihre Wege. Werden sie sich wieder trennen?

„Gedankenverloren auf französisch...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Zunächst griff ich nach diesem Buch, da mich sowohl das Cover als auch der Titel ansprachen - und ich wurde nicht enttäuscht!
Blondel nimmt uns mit in einen Frühzug nach Paris.
Wir tauchen in Céciles und Philippes Gedankenwelt ein. Beide kennen einander und wagen es dennoch nicht den anderen anzusprechen.
Zu sehr hat er sie damals in jungen Jahren verletzt...
Während dieser Zugfahrt, die das ganze Buch umspannt, fragt man sich die ganze Zeit: wer wird es wagen und sich dem anderen zu erkennen geben - wagt es überhaupt einer der beiden oder gehen sie wie Fremde wieder auseinander...
Ein schöner, zum Nachdenken anregender Roman über Liebe, Wut, Schicksal und vieles mehr.
Lesenswert!
Zunächst griff ich nach diesem Buch, da mich sowohl das Cover als auch der Titel ansprachen - und ich wurde nicht enttäuscht!
Blondel nimmt uns mit in einen Frühzug nach Paris.
Wir tauchen in Céciles und Philippes Gedankenwelt ein. Beide kennen einander und wagen es dennoch nicht den anderen anzusprechen.
Zu sehr hat er sie damals in jungen Jahren verletzt...
Während dieser Zugfahrt, die das ganze Buch umspannt, fragt man sich die ganze Zeit: wer wird es wagen und sich dem anderen zu erkennen geben - wagt es überhaupt einer der beiden oder gehen sie wie Fremde wieder auseinander...
Ein schöner, zum Nachdenken anregender Roman über Liebe, Wut, Schicksal und vieles mehr.
Lesenswert!

„Was hätte sein können“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Nach dreissig begegnen sich Cecile und Philippe zufällig im Morgenzug nach Paris. Natürlich haben sie einander sofort erkannt, aber ein jeder hält den Anschein des Nichterkennens aufrecht und hängt seinen eigenen Gedanken nach. Vor dreissig Jahren waren beide ein Paar. Was hätte sein können, wenn...?
Die Grundidee des Buches finde ich wunderbar, leider ist von einem erotischen Knistern, einer Verlegenheit oder auch einer vergangenen Vertrautheit nichts zu spüren. Ich hatte mir mehr erhofft.
Nach dreissig begegnen sich Cecile und Philippe zufällig im Morgenzug nach Paris. Natürlich haben sie einander sofort erkannt, aber ein jeder hält den Anschein des Nichterkennens aufrecht und hängt seinen eigenen Gedanken nach. Vor dreissig Jahren waren beide ein Paar. Was hätte sein können, wenn...?
Die Grundidee des Buches finde ich wunderbar, leider ist von einem erotischen Knistern, einer Verlegenheit oder auch einer vergangenen Vertrautheit nichts zu spüren. Ich hatte mir mehr erhofft.

„Zugfahrt in die Vergangenheit!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Cécile sitzt, noch müde vom Wochenende bei ihren Eltern, im Frühzug von Troyes nach Paris.Der Platz neben ihr ist frei bis Philippe sich setzt. Sie erkennen sich sofort, waren sie doch vor langer Zeit ein Liebespaar. Beide geschockt, sind sie nicht in der Lage miteinander zu reden, sondern sie fangen an, jeder für sich, die gemeinsame Zeit und das Leben danach Revue passieren zu lassen.

Wunderbare, sehr französische Geschichte mit tollen Figuren. Mal ist sie heiter, dann nachdenklich oder sogar philosophisch, immer aber lebensnah und realistisch. Wir erleben eine 1,5stündige Zugfahrt geprägt von inneren Monologen die man in einem Rutsch durchliest.

Unbedingt lesen!
Cécile sitzt, noch müde vom Wochenende bei ihren Eltern, im Frühzug von Troyes nach Paris.Der Platz neben ihr ist frei bis Philippe sich setzt. Sie erkennen sich sofort, waren sie doch vor langer Zeit ein Liebespaar. Beide geschockt, sind sie nicht in der Lage miteinander zu reden, sondern sie fangen an, jeder für sich, die gemeinsame Zeit und das Leben danach Revue passieren zu lassen.

Wunderbare, sehr französische Geschichte mit tollen Figuren. Mal ist sie heiter, dann nachdenklich oder sogar philosophisch, immer aber lebensnah und realistisch. Wir erleben eine 1,5stündige Zugfahrt geprägt von inneren Monologen die man in einem Rutsch durchliest.

Unbedingt lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Liebe mit zwei Unbekannten
    (70)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • Die Liebeserklärung
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Gut gegen Nordwind
    (254)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Zusammen ist man weniger allein
    (111)
    Buch (kartoniert/broschiert)
    9,95
  • Nathalie küsst
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Alle sieben Wellen
    (190)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Die Achse meiner Welt
    (120)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Das Lächeln der Frauen
    (104)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Chance
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Hilft auch bei Liebeskummer
    (4)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • Zwei an einem Tag
    (160)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Wir in drei Worten
    (69)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Menu d'amour
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Der langsame Walzer der Schildkröten
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Ich habe sie geliebt
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Liebe findet uns
    (164)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Meine wundervolle Buchhandlung
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eines Abends in Paris
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
40
20
4
1
1

So klein und doch so gewaltig!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.11.2017

So ein kleines Buch und doch so gewaltig! Wer macht den ersten Schritt und "begrüßt" den anderen Sitznachbar im Zug? Beide kennen sich von früher,........ einfach tolle Umsetzung der Geschichte

Das Schicksal im Zug
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Am Montagmorgen, um 6 Uhr 41 nimmt Cécile, die das Wochenende bei den Eltern verbracht hat, den Frühzug nach Paris. Sie ist verärgert darüber, dass sie nicht schon am Vorabend nach Hause gereist ist. Der Zug füllt sich mit Pendlern und Reisenden und ein Mann setzt sich zu ihr.... Am Montagmorgen, um 6 Uhr 41 nimmt Cécile, die das Wochenende bei den Eltern verbracht hat, den Frühzug nach Paris. Sie ist verärgert darüber, dass sie nicht schon am Vorabend nach Hause gereist ist. Der Zug füllt sich mit Pendlern und Reisenden und ein Mann setzt sich zu ihr. Cécile ist schockiert: Sie erkennt Philippe sofort, allerdings scheint er sie nicht zu erkennen. Beide schweigen und beide lassen sich nichts anmerken, den anderen erkannt zu haben. Eine durchaus verständliche Reaktion und jeder für sich erinnert sich in der eineinhalbstündigen Fahrt nach Paris, wie verliebt sie doch nicht waren und wie durch ein geplantes romantisches Wochenende in London alles durcheinander geriet. Irgendwo in den Untiefen meiner eBook-Sammlung hat sich Jean-Philippe Blondel Roman - 6 Uhr 41 - versteckt und hat darauf gewartet, von mir gelesen zu werden. Zufälligerweise, nachdem ich versucht habe ein wenig Ordnung in mein elektronischem Bücherregal zu bekommen, bin ich darauf gestoßen und hab ein wenig darin geblättert. Schnell hab ich jedwede Ordnungsversuche gelassen und hab mich über diesen wunderbar feinsinnigen Roman gestürzt. Auf eine gewisse Weise hat er mich ein wenig an Glattauers Buch - Alle Sieben Wellen - erinnert. Das Buch ist ein eMail-Roman und beinhaltet eben nur jene Unterhaltung zwischen zwei Charakteren. Im Gegensatz zu Blondels Roman, der ja zwar auch zwei Hauptcharaktere hat, allerdings sprechen Cécile und Philippe nicht miteinander, sondern hängen getrennt voneinander, Erinnerungen an der Jugend nach und wie ihr Leben ein wenig aus den Fugen geriet. Diese parallel erzählten inneren Monologe zeichnen wunderbare Bilder, die amüsieren und berühren. Völlig unprätentiös aber detailverliebt wird diese Geschichte erzählt. Kurzum: "Ich war entzückt." Der geneigte und frankophile Leser meiner Rezensionen wird seine Freude an dieser leicht dahinplätschernden Erzählung haben und schlussendlich will man ja als Leser wissen: Werden sich die beiden zu erkennen geben und vor allem, werden sie sich miteinander unterhalten?

Frühzug nach Paris
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Cécile und Philippe treffen im Frühzug aufeinander. Vor langen Jahren waren sie einmal ein Liebespaar. Werden sie es wagen, den anderen anzusprechen? Eine herrliche Geschichte, mitreißend bis zur letzten Seite.