Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1
Pendergast Band 1

Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1

Museum der Angst. Thriller

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Grausame Morde geschehen in einem New Yorker Museum. Stehen sie in Verbindung mit einer Austellung, bei der ein brasilianischer Monstergott gezeigt wird? Liegt ein Fluch auf dem Museum?

Ein schlafraubender Thriller der Extraklasse!

Details

  • Verkaufsrang

    5282

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    11.05.1995

  • Verlag Knaur Taschenbuch
  • Seitenzahl

    560

  • Maße (L/B/H)

    19/12,5/3,8 cm

Beschreibung

Details

Weitere Bände von Pendergast

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

16 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Museum der Angst

Mellie aus dem Sauerland am 11.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite! Zwischendurch habe ich mich auch erschreckt! Das Relikt ist nichts für schwache Nerven! Spannung pur!

Das Museum der Angst

Mellie aus dem Sauerland am 11.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite! Zwischendurch habe ich mich auch erschreckt! Das Relikt ist nichts für schwache Nerven! Spannung pur!

Bring bloß nichts aus dem Urwald mit

Polar aus Aachen am 11.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schauerromane sind nicht jedermanns Sache. Monster, die als Mutationen, als mythische Gestalten durch tief unter der Erde liegende Gänge spucken, sich auf Grund eines Fluchs dem Töten verschreiben, begegnen uns vor allem im Kino. Als Genre stehen sie in der Hackordnung noch unter dem Kriminalroman, kurz vor den Liebesromanen verstoßener Fürstinnen. Daß Preston/Child es verstehen, den Leser nach furiosem Beginn, behutsam wie bei einem Sog in ihre Geschichte einzuführen, liegt vor allem an der geschickten Ausschmückung ihrer Figuren, deren Schicksal sich bei der Eröffnung der Ausstellung "Aberglaube" im Museum of Natural History in New York in einem Netz aus Todesangst und Verzweiflung verfangen, so daß weniger die Gestalt des Unheimlichen den Leser in den Bann schlägt, als daß man sich vielmehr dafür interessiert, wer von den vielen bösen, wie guten Helden diesen Schrecken überstehen. Mit Relic begründeten Preston/Child eine Reihe von Romanen, in deren Mittelpunkt FBI-Agent Pendergast steht. Ruhige Ausstrahlung, analytischer Blick, eigensinnig, mit seinem Auftreten sogleich zum Serienhelden erkoren. Was in anderen Romanen störend wirkt, fügt sich hier zu einem unterhaltsamen Ganzen zusammen, bei dem es nicht darum geht, einen Täter zu überführen, sondern einzig und allein darum zu überleben. Voller Spannung, wenn auch an einigen Stellen übertrieben auf Effekt abzielend, wird ein Leser in die Welt der genetischen Codes, Ethnologie, Anthropologie, in die Launen der Natur eingeführt, so daß man nur jeden bedauern kann, der in die Kanalisation der Städte steigen muß, um deren Bestand zu wahren. Vorausgesetzt man möchte für ein paar Stunden an dieses Wesen glauben. Und so zieht der Titel der Ausstellung: "Aberglaube" einen doppelten Boden in die Geschichte ein: Sagen wir einfach: wir hören Schritte hinter uns, lassen uns vom abscheulichen Gestank des Monsters einhüllen und schon wollen wir wissen, wie es ausgeht.

Bring bloß nichts aus dem Urwald mit

Polar aus Aachen am 11.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schauerromane sind nicht jedermanns Sache. Monster, die als Mutationen, als mythische Gestalten durch tief unter der Erde liegende Gänge spucken, sich auf Grund eines Fluchs dem Töten verschreiben, begegnen uns vor allem im Kino. Als Genre stehen sie in der Hackordnung noch unter dem Kriminalroman, kurz vor den Liebesromanen verstoßener Fürstinnen. Daß Preston/Child es verstehen, den Leser nach furiosem Beginn, behutsam wie bei einem Sog in ihre Geschichte einzuführen, liegt vor allem an der geschickten Ausschmückung ihrer Figuren, deren Schicksal sich bei der Eröffnung der Ausstellung "Aberglaube" im Museum of Natural History in New York in einem Netz aus Todesangst und Verzweiflung verfangen, so daß weniger die Gestalt des Unheimlichen den Leser in den Bann schlägt, als daß man sich vielmehr dafür interessiert, wer von den vielen bösen, wie guten Helden diesen Schrecken überstehen. Mit Relic begründeten Preston/Child eine Reihe von Romanen, in deren Mittelpunkt FBI-Agent Pendergast steht. Ruhige Ausstrahlung, analytischer Blick, eigensinnig, mit seinem Auftreten sogleich zum Serienhelden erkoren. Was in anderen Romanen störend wirkt, fügt sich hier zu einem unterhaltsamen Ganzen zusammen, bei dem es nicht darum geht, einen Täter zu überführen, sondern einzig und allein darum zu überleben. Voller Spannung, wenn auch an einigen Stellen übertrieben auf Effekt abzielend, wird ein Leser in die Welt der genetischen Codes, Ethnologie, Anthropologie, in die Launen der Natur eingeführt, so daß man nur jeden bedauern kann, der in die Kanalisation der Städte steigen muß, um deren Bestand zu wahren. Vorausgesetzt man möchte für ein paar Stunden an dieses Wesen glauben. Und so zieht der Titel der Ausstellung: "Aberglaube" einen doppelten Boden in die Geschichte ein: Sagen wir einfach: wir hören Schritte hinter uns, lassen uns vom abscheulichen Gestank des Monsters einhüllen und schon wollen wir wissen, wie es ausgeht.

Unsere Kund*innen meinen

Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1

von Douglas Preston, Lincoln Child

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Tobias Hartung

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Hartung

Thalia Köln - City-Center

Zum Portrait

5/5

Mitreißender Wissenschafts-Thriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich persönlich einer der besten Thriller, die ich bisher gelesen habe. Das Autoren Duo Preston / Child schafft gemeinsam eine sehr effektive Kombination aus biologisch- wissenschaftlichen Aspekten und nervenzehrenden Spannungsbögen, die diesen ersten Band der Pendergast Reihe ausmachen. Die nachhaltende Wirkung des Buches wird mir persönlich dabei auch noch Jahre später, bei jedem einzelnen Museumsbesuch, bewusst. Sofern man mit detaillierten pathologischen Passagen und auch einigen blutigen Horror - Aspekten zurecht kommt, kann ich dieses Buch wirklich jeder Person ans Herz legen die etwas mit spannenden Büchern anfangen kann.
5/5

Mitreißender Wissenschafts-Thriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich persönlich einer der besten Thriller, die ich bisher gelesen habe. Das Autoren Duo Preston / Child schafft gemeinsam eine sehr effektive Kombination aus biologisch- wissenschaftlichen Aspekten und nervenzehrenden Spannungsbögen, die diesen ersten Band der Pendergast Reihe ausmachen. Die nachhaltende Wirkung des Buches wird mir persönlich dabei auch noch Jahre später, bei jedem einzelnen Museumsbesuch, bewusst. Sofern man mit detaillierten pathologischen Passagen und auch einigen blutigen Horror - Aspekten zurecht kommt, kann ich dieses Buch wirklich jeder Person ans Herz legen die etwas mit spannenden Büchern anfangen kann.

Tobias Hartung
  • Tobias Hartung
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Silvana Milstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Silvana Milstein

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch 25 Jahre nach dem Erscheinen der deutschen Erstausgabe hat dieses Buch nichts an Spannung verloren. Ich werde mir gleich den zweiten Band mit Agent Pendergast laden und weiterlesen. Top!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch 25 Jahre nach dem Erscheinen der deutschen Erstausgabe hat dieses Buch nichts an Spannung verloren. Ich werde mir gleich den zweiten Band mit Agent Pendergast laden und weiterlesen. Top!

Silvana Milstein
  • Silvana Milstein
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1

von Douglas Preston, Lincoln Child

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Relic - Museum der Angst / Pendergast Bd.1