Klassische Archäologie

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Erschließung - Sicherung - Präsentation: Ausgrabungen (Siegmar v. Schnurbein) - Historische Landeskunde (Hans-Joachim Gehrke) - Denkmalpflege (Jans-Joachim Schalles) - Digitale Veröffentlichung (Vinzenz Brinkmann) - Tourismus und Gesellschaft (Lambert Schneider) - Antikenmuseen (Luca Giuliani) / Bildwerke: Formanalyse (Adolf H. Borbein) - Darstellungen, Funktionen, Botschaften (Tonio Hölscher) - Kunst und Material (Wolf-Dieter Heilmeyer) - Gender Studies (Nathalie Boymel Kampen) - Repräsentation (Marianne Bergmann) - Bild-Räume und Betrachter (Paul Zanker) / Kulturelle Räume: Stadtforschung (Dietmar Mertens) · Bauforschung (Gottfried Gruben) - Archäologie der Heiligtümer (Robin Hägg) - Archäologie der Religion (Juliette de la Genière) - Archäologie der Gräber (Bruno dAgostino) - Archäologie des Handelns (Michel Gras)

Klassische Archäologie

Eine Einführung

39,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 39,00 €

Beschreibung

Gegenstand der Einführung ist die Archäologie des 'klassischen' Altertums, d.h. die Archäologie der griechischen, italisch-etruskischen und römischen Kultur.
Diese Einführung soll einen möglichst weiten Einblick in die theoretischen Konzepte und praktischen Tätigkeiten, die Leistungen und Defizite der Klassischen Archäologie eröffnen. Sie wendet sich an alle Leser, die von außen an das Fach herantreten und sich über seine wissenschaftlichen Möglichkeiten orientieren wollen. Vorsätzliches Ziel war es, die grundsätzlichen Fragestellungen und Probleme, Methoden und Arbeitsweisen so darzustellen, wie sie sich in der gegenwärtigen Situation des Faches ergeben. Innerhalb einzelner Themenkreise werden die allgemeinen Fragen an Beispielen aus begrenzten kulturellen Räumen oder Epochen erläutert, in denen die Phänomene besonders deutlich sind oder die Forschung besonders weit fortgeschritten ist: z.B. Heiligtümer und Religion aus dem Bereich der archaischen und klassischen Zeit Griechenlands und seiner Kolonien, Bild-Räume und Betrachter aus dem kaiserlichen Rom. Dabei ist stets die Absicht impliziert, allgemein in den gesamten Themenkreis einzuführen.

Paul Zanker war Professor für Klassische Archäologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts in Rom. Heute lehrt er als Professor für antike Kunstgeschichte an der Scuola Normale Superiore in Pisa.

TonioHölscher ist Professor für Klassische Archäologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Details

Beschreibung

Details

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessant - doch Titel irreführend

Brigitte Ecker BA aus Wien/Österreich am 16.04.2007

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Sammelband enthält sehr lesenswerte Artikel zu aktuellen Fragen der Klassischen Archäologie. Der Titel ist allerdings irreführend. Die eigentliche Einführung in die Klassische Archäologie ist nämlich "Klassische Archäologie - Grundlagen" von Tonio Hölscher. Als Ergänzung zum Einführungsband von Hölscher sowie zu anderen einführenden Werken zum Thema ist dieser Sammelband jedoch sehr gut geeignet.

Interessant - doch Titel irreführend

Brigitte Ecker BA aus Wien/Österreich am 16.04.2007
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser Sammelband enthält sehr lesenswerte Artikel zu aktuellen Fragen der Klassischen Archäologie. Der Titel ist allerdings irreführend. Die eigentliche Einführung in die Klassische Archäologie ist nämlich "Klassische Archäologie - Grundlagen" von Tonio Hölscher. Als Ergänzung zum Einführungsband von Hölscher sowie zu anderen einführenden Werken zum Thema ist dieser Sammelband jedoch sehr gut geeignet.

Unsere Kund*innen meinen

Klassische Archäologie

von Adolf H. Borbein, Tonio Hölscher, Paul Zanker

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Klassische Archäologie
  • Aus dem Inhalt:
    Erschließung - Sicherung - Präsentation: Ausgrabungen (Siegmar v. Schnurbein) - Historische Landeskunde (Hans-Joachim Gehrke) - Denkmalpflege (Jans-Joachim Schalles) - Digitale Veröffentlichung (Vinzenz Brinkmann) - Tourismus und Gesellschaft (Lambert Schneider) - Antikenmuseen (Luca Giuliani) / Bildwerke: Formanalyse (Adolf H. Borbein) - Darstellungen, Funktionen, Botschaften (Tonio Hölscher) - Kunst und Material (Wolf-Dieter Heilmeyer) - Gender Studies (Nathalie Boymel Kampen) - Repräsentation (Marianne Bergmann) - Bild-Räume und Betrachter (Paul Zanker) / Kulturelle Räume: Stadtforschung (Dietmar Mertens) · Bauforschung (Gottfried Gruben) - Archäologie der Heiligtümer (Robin Hägg) - Archäologie der Religion (Juliette de la Genière) - Archäologie der Gräber (Bruno dAgostino) - Archäologie des Handelns (Michel Gras)