Wilhelm von Humboldt

Wilhelm von Humboldt

Mit Selbstzeugnissen

Buch (Taschenbuch)

8,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wilhelm von Humboldt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,95 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.1970

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

19,1/11,5/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.1970

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

19,1/11,5/1 cm

Gewicht

180 g

Auflage

10. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-50161-6

Weitere Bände von Rowohlt Monographie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

2.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Etwas spröde Darstellung von Humboldts Leben

Bewertung aus Wien am 21.10.2015

Bewertungsnummer: 894896

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Lektüre der Humboldt-Biographie müsste man sich die Frage stellen, warum Wilhelm von Humboldt heutzutage denn noch bekannt ist. Aus dem Text geht es nicht wirklich hervor. Man weiß, dass das Ideal der humanistischen Bildung auf ihn zurückgeht, aber seine maßgeblichen Taten für das Bildungssystem werden auf ganz wenigen Seiten abgehandelt. Das ist schade. Übrige Aktivitäten als Diplomat und Sprachwissenschaftler werden von Peter Berglar ausführlicher behandelt. Der Schreibstil des Autors ist teilweise sehr kompliziert mit langen Sätzen sowie langatmigen Textzitaten. Die Beziehungen Wilhelm von Humboldts zu anderen Personen (seine Ehefrau, Bruder Alexander von Humboldt, die Kinder, Goethe; Schiller etc.) werden zwar irgendwie beschrieben, aber es fehlt die lebendige Anschaulichkeit. Offensichtlich besitzt der Autor viel Faktenwissen. Davon profitiert der Leser. Allerdings ist das Büchlein nicht sehr motivierend.
Melden

Etwas spröde Darstellung von Humboldts Leben

Bewertung aus Wien am 21.10.2015
Bewertungsnummer: 894896
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Lektüre der Humboldt-Biographie müsste man sich die Frage stellen, warum Wilhelm von Humboldt heutzutage denn noch bekannt ist. Aus dem Text geht es nicht wirklich hervor. Man weiß, dass das Ideal der humanistischen Bildung auf ihn zurückgeht, aber seine maßgeblichen Taten für das Bildungssystem werden auf ganz wenigen Seiten abgehandelt. Das ist schade. Übrige Aktivitäten als Diplomat und Sprachwissenschaftler werden von Peter Berglar ausführlicher behandelt. Der Schreibstil des Autors ist teilweise sehr kompliziert mit langen Sätzen sowie langatmigen Textzitaten. Die Beziehungen Wilhelm von Humboldts zu anderen Personen (seine Ehefrau, Bruder Alexander von Humboldt, die Kinder, Goethe; Schiller etc.) werden zwar irgendwie beschrieben, aber es fehlt die lebendige Anschaulichkeit. Offensichtlich besitzt der Autor viel Faktenwissen. Davon profitiert der Leser. Allerdings ist das Büchlein nicht sehr motivierend.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wilhelm von Humboldt

von Peter Berglar

2.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wilhelm von Humboldt