Aphorismen zur Lebensweisheit
Reclams Universal-Bibliothek Band 5002

Aphorismen zur Lebensweisheit

Hrsg. v. Arthur Hübscher

6,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 5,90 €

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch (CD)

19,99 €

Hörbuch-Download

12,99 €

Beschreibung

Arthur Schopenhauer (22.2.1788 Danzig – 21.9.1860 Frankfurt am Main) steht mit seinen Ansichten im Widerspruch zu den Deutschen Idealisten Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Johann Gottlieb Fichte. Erkennen diese eine Vernunft in der Welt, ist es für Schopenhauer in seinem Hauptwerk »Die Welt als Wille und Vorstellung« der Wille. Dieser ist ein der Welt innewohnender und irrationaler (Überlebens-)Trieb, der sich in seiner unverfälschtesten Form in der Sexualität, dem Erhalt der eigenen Spezies offenbart. Die Welt präsentiert sich uns nur aufgrund unserer Vorstellung vernünftig, weil der Mensch sie in seiner Anschauung auf diese Weise erkennt und interpretiert. In Wirklichkeit ist die Welt jedoch durch den chaotischen und triebhaften Unterbau, den Willen, geprägt. Das Buch – 1819 erstmals erschienen und 1844 in stark erweiterter Form veröffentlicht – entfaltete erst spät seine Wirkung und wird bis heute rezipiert, nicht zuletzt wegen seiner stilistischen Brillanz.

Details

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.01.1986

  • Herausgeber Arthur Hübscher
  • Verlag Reclam, Philipp
  • Seitenzahl

    247

  • Maße (L/B/H)

    14,7/9,3/1,5 cm

  • Gewicht

    114 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-15-005002-6

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

1/5

Ein Stern ist schon zu viel.

Corneliu am 23.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Solche Bücher sollten heutzutage verboten oder zumindest gut überarbeitet werden. Zitat: „Die geselligsten aller Menschen sollen die Neger sein, wie sie eben auch intellektuell entschieden zurückstehen: Nach Berichten aus Nordamerika, in französischen Zeitungen (Le Commerce, Octbr. 19, 1837), sperren die Schwarzen, Freie und Sklaven durcheinander, in großer Anzahl, sich in den engsten Raum zusammen, weil sie ihr schwarzes Stumpfnasengesicht nicht oft genug wiederholt erblicken können.“ Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, Anaconda Verlag, 2013, S. 28-29.

1/5

Ein Stern ist schon zu viel.

Corneliu am 23.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Solche Bücher sollten heutzutage verboten oder zumindest gut überarbeitet werden. Zitat: „Die geselligsten aller Menschen sollen die Neger sein, wie sie eben auch intellektuell entschieden zurückstehen: Nach Berichten aus Nordamerika, in französischen Zeitungen (Le Commerce, Octbr. 19, 1837), sperren die Schwarzen, Freie und Sklaven durcheinander, in großer Anzahl, sich in den engsten Raum zusammen, weil sie ihr schwarzes Stumpfnasengesicht nicht oft genug wiederholt erblicken können.“ Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, Anaconda Verlag, 2013, S. 28-29.

5/5

Empfehlenswert für jung und alt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Bellinzona am 23.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein zeitloses Meisterwerk eines besonderen Philosophen. Geeignet für alle Leser!

5/5

Empfehlenswert für jung und alt!

Eine Kundin/ein Kunde aus Bellinzona am 23.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein zeitloses Meisterwerk eines besonderen Philosophen. Geeignet für alle Leser!

Unsere Kund*innen meinen

Aphorismen zur Lebensweisheit

von Arthur Schopenhauer

4.0/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0