Litteris et Patriae
Band 37
Frankfurter Historische Abhandlungen Band 37

Litteris et Patriae

Das Janusgesicht der Historie

Buch (Taschenbuch)

96,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

50 Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur liegt mit diesem Buch die seit Jahren geforderte Gesamtdarstellung der im Dritten Reich veröffentlichten Historiographie vor. Erfaßt und untersucht sind die wichtigsten Publikationen der 183 an deutschen und österreichischen Universitäten lehrenden Professoren. Aufgrund ihrer umfangreichen Quellenanalyse kommt Wolf nicht nur zu neuen und teilweise überraschenden Ergebnissen, sondern gibt auch eine Antwort auf die Frage, warum trotz partieller Konvergenz in politicis der vom NS-Staat gewünschte wissenschaftliche Paradigmenwechsel nicht stattfand. Trotz des sensiblen Sujets ist das Buch nicht zur Anklageschrift geraten, die Position eines neutralen Beobachters wird strikt durchgehalten. Im Sinne Martin Broszats stellt die Arbeit einen gelungenen - und spannend zu lesenden - Beitrag zur weiteren Historisierung der NS-Zeit dar.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1996

Verlag

Franz Steiner Verlag

Seitenzahl

518

Maße (L/B/H)

24,1/16,9/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1996

Verlag

Franz Steiner Verlag

Seitenzahl

518

Maße (L/B/H)

24,1/16,9/3,5 cm

Gewicht

871 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-515-06875-8

Weitere Bände von Frankfurter Historische Abhandlungen

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Litteris et Patriae