Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
Hörbuch

Hörbuch

13,95 €

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

18443

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.09.1984

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,5/2,9 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

18443

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.09.1984

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,5/2,9 cm

Gewicht

438 g

Auflage

19. Auflage

Originaltitel

L'INSOUTENABLE LÉGÈRETÉ DE L'ÊTRE

Übersetzer

Susanna Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-14105-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

...

Asti am 04.03.2012

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der erfolgreiche Prager Arzt Thomas lernt die Bedieung Teresa kennen - sie beginnen eine Beziehung, heiraten und verbringen ihr Leben gemeinsam. Liebe ist nicht das entscheidende Motiv ihrer Beziehung. Vielmehr amüsiert sich Tomas immer öfter anderweitig, worunter Teresa sehr leidet. Aus Angst, allein zu sein, erträgt sie sein Verhalten jedoch geduldig - so lange, bis die beiden während des Prager Frühlings in die Schweiz fliehen. Teresa lässt Tomas schließlich dort alleine zurück - was wiederum dieser nicht erträgt, und ihr zurück nach Prag folgt. Dort kommt er bald mit der kommunistischen Partei ins Gehege und muss seine erfolgreiche Karriere beenden. Schlussendlich gelingt es den beiden, in einem kleinen böhmischen Dorf ihre Ruhe zu finden. Ein etwas längliches Buch ohne wirklich großartige Handlung, jedoch mit vielen philosophischen Gedanken, und von Kundera wunderbar geschrieben.

...

Asti am 04.03.2012
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der erfolgreiche Prager Arzt Thomas lernt die Bedieung Teresa kennen - sie beginnen eine Beziehung, heiraten und verbringen ihr Leben gemeinsam. Liebe ist nicht das entscheidende Motiv ihrer Beziehung. Vielmehr amüsiert sich Tomas immer öfter anderweitig, worunter Teresa sehr leidet. Aus Angst, allein zu sein, erträgt sie sein Verhalten jedoch geduldig - so lange, bis die beiden während des Prager Frühlings in die Schweiz fliehen. Teresa lässt Tomas schließlich dort alleine zurück - was wiederum dieser nicht erträgt, und ihr zurück nach Prag folgt. Dort kommt er bald mit der kommunistischen Partei ins Gehege und muss seine erfolgreiche Karriere beenden. Schlussendlich gelingt es den beiden, in einem kleinen böhmischen Dorf ihre Ruhe zu finden. Ein etwas längliches Buch ohne wirklich großartige Handlung, jedoch mit vielen philosophischen Gedanken, und von Kundera wunderbar geschrieben.

Es ist nicht nur der Sex

Polar aus Aachen am 18.03.2008

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die politischen Verhältnisse stehen vor einer grandiosen Umwälzung, die privaten Beziehungen lechzen nach Freiheit, sexueller Unabhängigkeit, ganz Europa träumt vom Aufbruch. Auch der Prager Chirurg Tomas, der die Frauen liebt. Obwohl auch er an den Umwälzungen des Prager Frühlings teilnimmt, sich politischen Hoffnungen hingibt und sich gegen die Restauration stemmt, liegt für viele Leser die Faszination seines Romans besonders an der Dreiecksgeschichte zwischen ihm, der Serviererin Teresa und der Malerin Sabina. Wie da drei Menschen, um etwas ringen, dass sie nicht festhalten können, macht den Zauber dieses Buches angesichts der Kälte draußen aus. Milan Kundera zeichnet ein faszinierendes Bild vom Einmarsch der Sowjet-Truppen. Ihm gelingt mit diesem Roman etwas, was sehr selten glückt: Die Liebe wird zu einer Metapher der Verhältnisse, die ein Land zwischen Wünschen, Restauration und Aufbruch hin und her reißen. Das Paar flüchtet in die Schweiz, wird von seiner Vergangenheit eingeholt und kehrt nach Prag zurück, obwohl dies bedeutet, dass Tomas seine Karriere aufgeben muß, um sich als Fensterputzer über Wasser zu halten. Doch die Gespenster der Vergangenheit lassen ihn nicht in Ruhe, bis er sich in die Einsamkeit zurückzieht. Auch dies ein wunderbares Gleichnis für die Zeit nach dem Prager Frühling.

Es ist nicht nur der Sex

Polar aus Aachen am 18.03.2008
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die politischen Verhältnisse stehen vor einer grandiosen Umwälzung, die privaten Beziehungen lechzen nach Freiheit, sexueller Unabhängigkeit, ganz Europa träumt vom Aufbruch. Auch der Prager Chirurg Tomas, der die Frauen liebt. Obwohl auch er an den Umwälzungen des Prager Frühlings teilnimmt, sich politischen Hoffnungen hingibt und sich gegen die Restauration stemmt, liegt für viele Leser die Faszination seines Romans besonders an der Dreiecksgeschichte zwischen ihm, der Serviererin Teresa und der Malerin Sabina. Wie da drei Menschen, um etwas ringen, dass sie nicht festhalten können, macht den Zauber dieses Buches angesichts der Kälte draußen aus. Milan Kundera zeichnet ein faszinierendes Bild vom Einmarsch der Sowjet-Truppen. Ihm gelingt mit diesem Roman etwas, was sehr selten glückt: Die Liebe wird zu einer Metapher der Verhältnisse, die ein Land zwischen Wünschen, Restauration und Aufbruch hin und her reißen. Das Paar flüchtet in die Schweiz, wird von seiner Vergangenheit eingeholt und kehrt nach Prag zurück, obwohl dies bedeutet, dass Tomas seine Karriere aufgeben muß, um sich als Fensterputzer über Wasser zu halten. Doch die Gespenster der Vergangenheit lassen ihn nicht in Ruhe, bis er sich in die Einsamkeit zurückzieht. Auch dies ein wunderbares Gleichnis für die Zeit nach dem Prager Frühling.

Unsere Kund*innen meinen

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

von Milan Kundera

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von L. Wünsche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

L. Wünsche

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein großartiges literarisches Werk. Leicht und doch so intensiv, tiefgründig, philosophisch und einfach grandios. Ein toller Klassiker für ruhige Stunden!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein großartiges literarisches Werk. Leicht und doch so intensiv, tiefgründig, philosophisch und einfach grandios. Ein toller Klassiker für ruhige Stunden!

L. Wünsche
  • L. Wünsche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Meike Westermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meike Westermann

Mayersche Kamen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Liebe in der Diktatur zu Zeiten des Prager Frühlings. Fesselnd, philosophisch, tragisch und vielschichtig. Zu Recht ein Klassiker!
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine Liebe in der Diktatur zu Zeiten des Prager Frühlings. Fesselnd, philosophisch, tragisch und vielschichtig. Zu Recht ein Klassiker!

Meike Westermann
  • Meike Westermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

von Milan Kundera

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins