Menschen brauchen Tiere

Grundlagen und Praxis der tiergestützten Pädagogik und Therapie

Erhard Olbrich, Carola Otterstedt

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Der Hund im Klassenzimmer, das Kaninchen im Altenheim, das Pony beim therapeutischen Reiten - immer häufiger werden Vierbeiner erfolgreich im Tierbesuchsdienst, in pädagogischen und therapeutischen Projekten eingesetzt.

Der Psychologe Erhard Olbrich und die Verhaltensforscherin Carola Otterstedt haben kompetente Kollegen aus Wissenschaft und Praxis eingeladen, über ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in der tiergestützten Pädagogik und Therapie zu berichten. Die Beiträge zeigen das große Spektrum der Einsatzmöglichkeiten:
· Heilpädagogische Förderung verhaltensauffälliger Kinder
· Begleitung von Koma-Patienten und Schwerkranken
· Resozialisation von Strafgefangenen
· Assistenzhunde für Behinderte
· Tiergestützte Arbeit in Schule, Altenheim und Krankenhaus

Produktdetails

Verkaufsrang 32438
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 07.10.2003
Herausgeber Carola Otterstedt, Erhard Olbrich
Verlag Franckh-Kosmos
Seitenzahl 512
Maße 22,3/14,5/3,9 cm
Gewicht 930 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-440-09474-7

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Menschen brauchen Tiere,
von einer Kundin/einem Kunden aus straubing am 17.10.2007

so ist das eben.Meine Diplomarbeit hatte das Thema"tiergestützte Therapie..." und dieses Buch war mir ein sehr hilfreicher Ratgeber.Es umfasst die Grundlagen der tiergestützten Therapie und Pädagogik.Praxisbeispiele veranschaulichen diese Thematik.Besonders gut fand ich auch die nützlichen Adressen und Literaturhinweise auf den ... so ist das eben.Meine Diplomarbeit hatte das Thema"tiergestützte Therapie..." und dieses Buch war mir ein sehr hilfreicher Ratgeber.Es umfasst die Grundlagen der tiergestützten Therapie und Pädagogik.Praxisbeispiele veranschaulichen diese Thematik.Besonders gut fand ich auch die nützlichen Adressen und Literaturhinweise auf den letzten Seiten.


  • artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    Heilpädagogische Förderung verhaltensauffälliger Kinder - Begleitung von Koma-Patienten und Schwerkranken - Resozialisation von Strafgefangenen - Assistenzhunde für Behinderte - Tiergestützte Arbeit in Schule, Altenheim und Krankenhaus