Die Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
- Spezifische Problembereiche und Unterstützungsmöglichkeiten für Patienten und Angehörige
- Die Kommunikation mit Schwerstkranken und ihren Angehörigen
- Der Umgang mit schwer kranken und sterbenden Kindern
- Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen in der Palliativmedizin
- Die Pflege schwer kranker und sterbender Menschen
- Sozialarbeit in der Palliativmedizin
- Religiosität und christlicher Glaube in der Begleitung von Schwer- und Todkranken
- Religiöse Fragen und Bedürfnisse muslimischer Patienten in der Krankenversorgung westlicher Länder
- Rechtliche und ethische Aspekte im Umgang mit Schwerkranken und Sterbenden
- Kann Papa jetzt aufhören, tot zu sein?" - Begleitung von Kindern sterbender Eltern
- Psychologie der Trauer und Trauerverarbeitung - Beratung und Therapie
- Die Helfer und ihre Rahmenbedingungen
- Palliativmedizinische Institutionen und Organisationsformen
- Auswirkungen der Arbeit mit Schwerkranken und Sterbenden auf professionelle und ehrenamtliche Helfer - zwischen Belastung und Bereicherung

Die Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen

Grundlagen und Anwendungshilfen für Berufsgruppen in der Palliativversorgung

Buch (Taschenbuch)

41,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Sterben ist ein Thema geworden in unserer älter werdenden Gesellschaft. Schwer kranke Menschen brauchen nicht nur eine adäquate medizinische Behandlung, sie haben auch einen Anspruch darauf, professionell palliativmedizinisch versorgt zu werden. Eine gute psychosoziale Betreuung wird daher immer wichtiger. Wesentliche Voraussetzungen dafür sind ein ganzheitliches Verständnis von Medizin und die optimale Zusammenarbeit medizinischer, pflegerischer und psychosozialer Berufsgruppen.

An sie und alle ehrenamtlichen Helfer, die schwer kranke und sterbende Menschen begleiten, richtet sich dieses Buch. Detailliert erhält der Leser aktuelle Informationen zu allen psychosozialen Bereichen der Palliativversorgung: Kommunikation mit Schwerstkranken und ihren Angehörigen, Behandlung psychischer Probleme, Umgang mit sterbenden Kindern, rechtliche und ethische Fragen, Pflege, Sozialarbeit, Seelsorge und Trauerverarbeitung. Auch auf die Auswirkungen der Arbeit auf die Helfer wird eingegangen.

Den Autoren ist es gelungen, die Themenfülle übersichtlich und sehr praxisorientiert darzustellen. Das Ergebnis ist ein wertvoller Ratgeber für die palliative Versorgung.

Die Herausgeber:

Uwe Koch
Prof. Dr. phil. Dr. med., Direktor des Instituts und der Poliklinik für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Klaus Lang
Dr. phil., Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Anja Mehnert
Dr. phil., Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Christoph Schmeling-Kludas
Prof. Dr. med., Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Segeberger Kliniken GmbH

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2005

Herausgeber

Uwe Koch-Gromus + weitere

Verlag

Schattauer GmbH

Seitenzahl

296

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2005

Herausgeber

Verlag

Schattauer GmbH

Seitenzahl

296

Maße (L/B/H)

24,2/16,5/2,2 cm

Gewicht

556 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7945-2421-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen
  • Aus dem Inhalt:
    - Spezifische Problembereiche und Unterstützungsmöglichkeiten für Patienten und Angehörige
    - Die Kommunikation mit Schwerstkranken und ihren Angehörigen
    - Der Umgang mit schwer kranken und sterbenden Kindern
    - Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen in der Palliativmedizin
    - Die Pflege schwer kranker und sterbender Menschen
    - Sozialarbeit in der Palliativmedizin
    - Religiosität und christlicher Glaube in der Begleitung von Schwer- und Todkranken
    - Religiöse Fragen und Bedürfnisse muslimischer Patienten in der Krankenversorgung westlicher Länder
    - Rechtliche und ethische Aspekte im Umgang mit Schwerkranken und Sterbenden
    - Kann Papa jetzt aufhören, tot zu sein?" - Begleitung von Kindern sterbender Eltern
    - Psychologie der Trauer und Trauerverarbeitung - Beratung und Therapie
    - Die Helfer und ihre Rahmenbedingungen
    - Palliativmedizinische Institutionen und Organisationsformen
    - Auswirkungen der Arbeit mit Schwerkranken und Sterbenden auf professionelle und ehrenamtliche Helfer - zwischen Belastung und Bereicherung