Sansibar oder der letzte Grund - Alfred Andersch
detebe Band 23601

Sansibar oder der letzte Grund - Alfred Andersch

Lehrerheft, Unterrichtsmaterialien, Kopiervorlagen, Interpretation

Schulbuch (Gebundene Ausgabe)

14,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die schülerorientierte Umsetzung von Alfred Anderschs Roman im Deutschunterricht der Sekundarstufe I und II. Mit zahlreichen Arbeitsblättern und Kopiervorlagen. Wer Ernst Barlachs "Lesender Klosterschüler" kennt, versteht, welche Faszination vom Vorgang des Lesens ausgeht. Anderschs Roman setzt Barlachs Plastik in die Zeit des Nationalsozialismus und gestaltet um den Kommunisten Gregor, die Jüdin Judith, Pfarrer Helander, Fischer Knudsen und dessen Fischerjungen ein Gefüge um Selbstbestimmung, Unabhängigkeit von Ideologien und Sehnsucht nach Freiheit. Unser Lehrerheft bietet die schülerorientierte Umsetzung von Alfred Anderschs Roman im Deutschunterricht der Sekundarstufe I und II. Enthalten sind Hilfen zur Unterrichtsvorbereitung, Stundenverläufe, Arbeitsblätter, Schreibanlässe und ihre Bewertung. Inhalt und Aufbau des Romans 5 Alfred Andersch, Sansibar oder der letzte Grund als Romanlektüre 5 Wege zum Verständnis – Unterrichtsmethoden 6 Sansibar oder der letzte Grund: Handlung, Motive und Personen 7 Die Romanstruktur 9 Die Erzählperspektive – „Stream of Consciousness“ 9 Inhaltsangabe zu den Kapiteln 12 Die Personen 17 Der Junge 17 Gregor 17 Helander 18 Knudsen 19 Judith 19 Ernst Barlach „Lesender Klosterschüler“ 20 Symbolik im Roman 22 Alfred Andersch, Die Kirschen der Freiheit 24 Lebensdaten Alfred Anderschs 25 Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht 27 Warum ist kreatives Schreiben im Deutschunterricht „notwendig“? 27 Die Bewertung von Schreibanlässen 29 Überarbeitungen und Korrekturen 30 Beispiele zu möglichen Schreibanlässen und deren Bewertung 32 Unterrichtsverlauf – Stundenentwürfe 37 Gliederung der Unterrichtsentwürfe 37 Symbolerklärung 38 Einführung in den Roman 39 Einführung l: Die Eingangssituation 39 Unterrichtsschritt l: Der Junge, der Traum vom Abenteuer 39 Unterrichtsschritt II: Gregor, der Beobachter und Planer 40 Unterrichtsschritt III: Auffälligkeiten in Form und Inhalt 41 Einführung II: Die Erzähltechnik 42 Personale Erzählperspektive und „Stream of Consciousness“ 42 Unterrichtsschritt l: Die Erzählperspektive 42 Unterrichtsschritt II: Drehbuch zu einem Kapitel zeichnen 45 Einführung III: Die Gefährdungen der Personen 46 Unterrichtsschritt I: Visualisierung durch die Figuren 46 Unterrichtsschritt II: Strukturbild „Die Bedrohung“ 46 Unterrichtsschritt III: Plakate zu den Personen gestalten 48 Inhaltsverzeichnis 3 Handlungsentwicklung und Motive 49 Fluchtvorhaben 49 Unterrichtsschritt I: Die Gefährdungen 49 Gregor begegnet dem Lesenden Klosterschüler 51 Unterrichtsschritt I: Den Lesenden Klosterschüler nachempfinden 51 Unterrichtsschritt II: Die Ausstrahlung der Holzplastik 51 Begegnung der Romanfi guren mit dem Lesenden Klosterschüler 53 Die Bedrohung wächst – „Aktion Lesender Klosterschüler – jüdisches Mädchen“ 56 Unterrichtsschritt I: Die Fluchtvorhaben vor dem Scheitern 56 Unterrichtsschritt II: Schreibanlass Knudsen – „stummer oder toter Fisch?“ 57 Unterrichtsschritt III: Gregor und Judith 59 Die Flucht über das Haff 61 Unterrichtsschritt I: Die Flucht über das Haff 61 Unterrichtsschritt II: Der Kampf Gregor – Knudsen 61 Das Motiv „Freiheit“ 64 Symbolik in Anderschs Roman 65 Charakteristiken 66 Der Junge – 66 Drei Gründe, „weshalb man aus Rerik raus musste“ 68 Der Junge – Dialog mit der Mutter 68 Schreibanlässe „Der Junge“ 68 Gregor – Beobachter, Deserteur, Retter 69 Gregor – der Deserteur 69 Schreibanlässe „Gregor“ 69 Knudsen 70 Knudsen – stummer Fisch? 70 Schreibanlässe „Knudsen“ 70 Judith 71 Judith – Rerik kein romantischer Ort 71 Schreibanlässe „Judith“ 73 Helander 74 Helanders Verzweiflung 74 Schreibanlässe „Helander“ 74 Materialien zum historischen Hintergrund Euthanasie im Nationalsozialismus 75 Evangelische Kirche und Nationalsozialismus 77 Erniedrigung, Entrechtung, Massenmord 79 „Entartete Kunst“ 81 Die KPD und Widerstand im Nationalsozialismus 83 Schülerarbeitsblätter 85

Alfred Andersch, 1914 in München geboren, war nach dem Krieg u. a. Redaktionsassistent Erich Kästners bei der 'Neuen Zeitung', gab zusammen mit Hans Werner Richter die Zeitschrift 'Der Ruf' heraus, nahm an den ersten Tagungen der Gruppe 47 teil und war Herausgeber der literarischen Zeitschrift 'Texte und Zeichen'. Er lebte seit seinem Weggang als Leiter der Redaktion 'radio-essay', die er beim Süddeutschen Rundfunk begründete, als freier Schriftsteller in der Schweiz, wo er 1980 starb.

Details

ISBN

978-3-932609-45-9

Auflage

2. überarbeitete Auflage

Erscheinungsdatum

09.03.2005

Einband

Gebundene Ausgabe

Herausgeber

Krapp & Gutknecht Verlag GmbH

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-932609-45-9

Auflage

2. überarbeitete Auflage

Erscheinungsdatum

09.03.2005

Einband

Gebundene Ausgabe

Herausgeber

Krapp & Gutknecht Verlag GmbH

Verlag

Krapp & Gutknecht Verlag

Seitenzahl

96

Maße (L/B/H)

29,7/21/0,9 cm

Gewicht

303 g

Sprache

Deutsch

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

gute Wahl

A.G. aus Zürich am 21.01.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe dieses Buch für meine Matura gewählt. Am Anfang ein wenig harzig, jedoch nach kurzer Zeit ist man gefangen. Am selben Tag war ich durch. Literaturhistorisch eine wichtige Lektüre. Vermutlich auch das beste Buch von A. Andersch.

gute Wahl

A.G. aus Zürich am 21.01.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Habe dieses Buch für meine Matura gewählt. Am Anfang ein wenig harzig, jedoch nach kurzer Zeit ist man gefangen. Am selben Tag war ich durch. Literaturhistorisch eine wichtige Lektüre. Vermutlich auch das beste Buch von A. Andersch.

Die erste Schullektüre, die mir gefallen hat!

David Siegenthaler aus Basel am 28.09.2010

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alfred Andersch baut die Geschichte nicht in Kapiteln, sondern in Sichtweisen auf. Jede Person hat ihre eigenen Motive, nach Rerik zu gelangen bzw. von ihm zu verschwinden und so kommt es, dass alle aufeinander treffen. Zwar ist das Buch an einigen Stellen etwas in die Länge gezogen und etwas reich mit Metaphern, doch finde ich es eine gelungene Abwechslung. Im grossen und ganzen ein gelungenes Buch!

Die erste Schullektüre, die mir gefallen hat!

David Siegenthaler aus Basel am 28.09.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alfred Andersch baut die Geschichte nicht in Kapiteln, sondern in Sichtweisen auf. Jede Person hat ihre eigenen Motive, nach Rerik zu gelangen bzw. von ihm zu verschwinden und so kommt es, dass alle aufeinander treffen. Zwar ist das Buch an einigen Stellen etwas in die Länge gezogen und etwas reich mit Metaphern, doch finde ich es eine gelungene Abwechslung. Im grossen und ganzen ein gelungenes Buch!

Unsere Kund*innen meinen

Sansibar oder der letzte Grund

von Alfred Andersch

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Mareth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Mareth

Thalia Heidelberg

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Schulbuch (Gebundene Ausgabe)

Unterschiedliche Personen, unterschiedliche Vergangenheiten & Hintergründe und alle vereint an einem Ort und im Gedanken an Flucht aus dem Deutschland der 30er Jahre. Schnörkellos, kurz und knapp und dabei so eindrücklich erzählt.
4/5

Bewertet: Schulbuch (Gebundene Ausgabe)

Unterschiedliche Personen, unterschiedliche Vergangenheiten & Hintergründe und alle vereint an einem Ort und im Gedanken an Flucht aus dem Deutschland der 30er Jahre. Schnörkellos, kurz und knapp und dabei so eindrücklich erzählt.

Julia Mareth
  • Julia Mareth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kai Ortel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kai Ortel

Thalia Berlin - Gesundbrunnen Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Schulbuch (Gebundene Ausgabe)

"Sansibar" ist der bessere Ort, an den sich die von "den Anderen" Verfolgten der Handlung wünschen. Eine bildgewaltige Warnung vor dem Faschismus, seit Generationen Schullektüre.
5/5

Bewertet: Schulbuch (Gebundene Ausgabe)

"Sansibar" ist der bessere Ort, an den sich die von "den Anderen" Verfolgten der Handlung wünschen. Eine bildgewaltige Warnung vor dem Faschismus, seit Generationen Schullektüre.

Kai Ortel
  • Kai Ortel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sansibar oder der letzte Grund - Alfred Andersch

von Günter Krapp, Jürgen van de Laar

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sansibar oder der letzte Grund - Alfred Andersch