Kim Novak badete nie im See von Genezareth
Starke Stimmen - Brigitte Hörbuch Edition

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22675

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2004

Verlag

btb

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/2,5 cm

Beschreibung

Rezension

"Schwedische Kinder haben's gut: Für die steht dieses schöne Buch als Schullektüre auf dem Lehrplan!" ("BRIGITTE")
"Es duftet wie selten nach Sommer und Erwachsenwerden und dem Verlust der Unschuld aus jeder Zeile." ("Literatur-Tipp in Focus von Elmar")
"(Nesser) schreibt sehr einfühlsam, sehr klar und hat sogar Witz. (...) ein erstklassiger Krimi." ("Frankfurter Rundschau Magazin")
"... nicht nur ein brillianter Krimi, sondern auch die sensible und stimmungsvolle Beschreibung eines jugendlichen Abenteuers." ("Frankfurter Neue Presse")

Details

Verkaufsrang

22675

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.11.2004

Verlag

btb

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,5/11,6/2,5 cm

Gewicht

267 g

Originaltitel

Kim Novak badade aldrig i Genesarets sjö

Übersetzt von

Christel Hildebrandt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-72481-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Typisch Hakan Nesser....

Kätschi am 23.08.2008

Bewertungsnummer: 586498

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

.... sind die lebhaften Charaktere, die zum Schmunzeln bringenden Dialoge (Wer bitte muss nicht lachen, wenn Erik und Edmund sich in wunderbaren Zweiwortsätzen ergießen....), eine einfache und darin brillierende Geschichte sowie ein überraschendes Ende, das man vor Staunen zweimal lesen muss. "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" ist von der ersten bis zur letzten Seite ein sprachlicher wie inhaltlicher Genuss. Kurzum: Absolut empfehlenswert!
Melden

Typisch Hakan Nesser....

Kätschi am 23.08.2008
Bewertungsnummer: 586498
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

.... sind die lebhaften Charaktere, die zum Schmunzeln bringenden Dialoge (Wer bitte muss nicht lachen, wenn Erik und Edmund sich in wunderbaren Zweiwortsätzen ergießen....), eine einfache und darin brillierende Geschichte sowie ein überraschendes Ende, das man vor Staunen zweimal lesen muss. "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" ist von der ersten bis zur letzten Seite ein sprachlicher wie inhaltlicher Genuss. Kurzum: Absolut empfehlenswert!

Melden

Jugendkrimi

Thomas Zörner aus Lentia am 28.07.2008

Bewertungsnummer: 584976

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich bin ich ja ein Fan der etwas härteren spannenden Literatur, sprich des Thrillers, doch dieser Autor der den Namen Hakan Nesser trägt, hat mich schon einige Zeit gereizt, nicht zuletzt auf Grund der tollen Cover seiner Bücher. Schlussendlich habe ich mich also hinreissen lassen und eines seiner Werke, und das sei gleich angemerkt, regelrecht verschlungen. Der Roman mit dem kryptischen Titel "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" handelt von dem 14jährigen Erik, der mit seinem Schulkamerad Edmund und seinem Bruder Henry, den Sommer in einer, der Familie gehörenden, Hütte an einem See verbringen soll. Die Hütte wird von allen Genezareth genannt, womit schon mal ein Teil des Titels entwirrt wäre. Kim Novak nun steht für Ewa Kaludis. Sie war kurz vor den Ferien Vertretung in Eriks Klasse und die gesamte Jungenschaft hatte sich ohne Umschweife in sie verliebt, allerdings war sie mit dem Handballspieler "Kanonen"-Berra liiert. Als Erik jedoch herausfindet, dass sein Bruder ein Verhältnis mit Ewa hat und ihr Verlobter kurz darauf in der nähe der Hütte tot aufgefunden wird, wird der Sommer noch richtig spannend. Hakan Nessers Krimi liest sich streckenweise wie ein klassiches Jugendbuch, in Schweden wird es des öfteren sogar als Klassenlektüre verwendet, aber gleichzeitig webt der Autor eine nicht zu leugnende stetig vorhandene Spannung in seine Geschichte. Lange Zeit passiert nicht viel in Genezareth aber man hat stets das Gefühl als sei etwas kurz davor zu geschehen. Und so ist es ja schlussendlich auch. Wenn Erwachsene aus der Sicht eines Kindes schreiben, kommt es oft vor, dass dies in keinster Weise glaubwürdig wird. Nesser jedoch schafft das Kunststück, den Ich-Erzähler so naiv wie eben ein 14jähriger oft noch ist, zu erscheinen. Krimifans werden ihre helle Freude an Nessers extravagantem Buch haben, und ich lese schon seinen nächsten Roman.
Melden

Jugendkrimi

Thomas Zörner aus Lentia am 28.07.2008
Bewertungsnummer: 584976
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich bin ich ja ein Fan der etwas härteren spannenden Literatur, sprich des Thrillers, doch dieser Autor der den Namen Hakan Nesser trägt, hat mich schon einige Zeit gereizt, nicht zuletzt auf Grund der tollen Cover seiner Bücher. Schlussendlich habe ich mich also hinreissen lassen und eines seiner Werke, und das sei gleich angemerkt, regelrecht verschlungen. Der Roman mit dem kryptischen Titel "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" handelt von dem 14jährigen Erik, der mit seinem Schulkamerad Edmund und seinem Bruder Henry, den Sommer in einer, der Familie gehörenden, Hütte an einem See verbringen soll. Die Hütte wird von allen Genezareth genannt, womit schon mal ein Teil des Titels entwirrt wäre. Kim Novak nun steht für Ewa Kaludis. Sie war kurz vor den Ferien Vertretung in Eriks Klasse und die gesamte Jungenschaft hatte sich ohne Umschweife in sie verliebt, allerdings war sie mit dem Handballspieler "Kanonen"-Berra liiert. Als Erik jedoch herausfindet, dass sein Bruder ein Verhältnis mit Ewa hat und ihr Verlobter kurz darauf in der nähe der Hütte tot aufgefunden wird, wird der Sommer noch richtig spannend. Hakan Nessers Krimi liest sich streckenweise wie ein klassiches Jugendbuch, in Schweden wird es des öfteren sogar als Klassenlektüre verwendet, aber gleichzeitig webt der Autor eine nicht zu leugnende stetig vorhandene Spannung in seine Geschichte. Lange Zeit passiert nicht viel in Genezareth aber man hat stets das Gefühl als sei etwas kurz davor zu geschehen. Und so ist es ja schlussendlich auch. Wenn Erwachsene aus der Sicht eines Kindes schreiben, kommt es oft vor, dass dies in keinster Weise glaubwürdig wird. Nesser jedoch schafft das Kunststück, den Ich-Erzähler so naiv wie eben ein 14jähriger oft noch ist, zu erscheinen. Krimifans werden ihre helle Freude an Nessers extravagantem Buch haben, und ich lese schon seinen nächsten Roman.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

von Hakan Nesser

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jasmin Stenger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Stenger

Thalia Offenbach

Zum Portrait

5/5

Schwedischer Sommer mit Leiche

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hakan Nesser entführt uns in diesem Krimi in einen schwedischen Sommer in den 60er Jahren: Die Freunde Erik und Edmund verbringen die Ferien in einem abgelegenen Sommerhäuschen. Dort begegnen sie der Aushilfslehrerin Ewa, die ihre erste große Liebe wird. Jene Ewa, die der Schauspielerin Kim Novak zum Verwechseln ähnlich sieht, ist aber leider schon verlobt..und hat eine Affäre mit Eriks Bruder Henri.Eines Tages taucht die Leiche von Ewas Verlobten auf. Nun stellt sich die Frage: Wer ist der Mörder??? "Kim Novak" ist ein wunderbares Buch voll sommerlicher Poesie und großer Spannung, die bis zur letzten Seite anhält. Für alle Schweden- und Hakan Nesser- Fans
5/5

Schwedischer Sommer mit Leiche

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hakan Nesser entführt uns in diesem Krimi in einen schwedischen Sommer in den 60er Jahren: Die Freunde Erik und Edmund verbringen die Ferien in einem abgelegenen Sommerhäuschen. Dort begegnen sie der Aushilfslehrerin Ewa, die ihre erste große Liebe wird. Jene Ewa, die der Schauspielerin Kim Novak zum Verwechseln ähnlich sieht, ist aber leider schon verlobt..und hat eine Affäre mit Eriks Bruder Henri.Eines Tages taucht die Leiche von Ewas Verlobten auf. Nun stellt sich die Frage: Wer ist der Mörder??? "Kim Novak" ist ein wunderbares Buch voll sommerlicher Poesie und großer Spannung, die bis zur letzten Seite anhält. Für alle Schweden- und Hakan Nesser- Fans

Jasmin Stenger
  • Jasmin Stenger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Kim Novak badete nie im See von Genezareth

von Hakan Nesser

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kim Novak badete nie im See von Genezareth