N. C. Kaser elementar

Ein Leben in Texten und Briefen, ausgewählt von Raoul Schrott

Norbert C. Kaser

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dichter und Provokateur, Kapuziner und Kommunist, Volksschullehrer, der kleine Prosaminiaturen für „seine Kinder“ verfasste, und Trinker, der seinen Rotwein mit Gedichten bezahlte: Norbert C. Kaser (1947–1978) war nicht nur eine außergewöhnliche, zu Lebzeiten sträflich unterschätzte literarische Begabung, sondern zugleich auch eine schillernde, facettenreiche Persönlichkeit: Seine Verse und seine minimalistischen Prosaskizzen spiegeln Kasers Wesen, die Brüche, die Wendungen und Abgründe seines Lebens, seine Verletzlichkeit ebenso wie seine Rebellion gegen das konservative kulturelle und gesellschaftliche Klima seiner Zeit.
Die Biografie Norbert C. Kasers nimmt Raoul Schrott auch zum Ausgangspunkt für seine Werkauswahl: Aus Briefen Kasers formt er eine sehr persönliche Lebensgeschichte des Südtiroler Dichters, seine Zusammenstellung der besten Gedichte und Prosatexte Kasers – von Klassikern wie „die laerche“ oder den „stadtstichen“ bis hin zu unbekannten Perlen – gibt einen authentischen Eindruck von Vielfalt, Energie und poetischem Reichtum vom Schaffen Kasers, der mittlerweile, knapp 30 Jahre nach seinem Tod, verdientermaßen zum modernen Klassiker erhoben worden ist.

"Jetzt erinnert (zum 60.Geburtstag des Dichters) Raul Schrott mit einer Auswahl an ihn, die dazu einlädt, ihn wieder oder neu zu lesen. Für andere bietet der Band Gelegenheit, Kaser überhaupt erst kennenzulernen. Denn neben den Gedichten und Prosatexten stehen Briefe und Auszüge aus Gesprächen. Dabei vermeidet Schrott, das Werk als bloßen Lebenskommentar misszuverstehen. Kasers Innenwelt ist Außenwelt, und eigensinnig wie seine Heimatbilder, die gerühmten Tiroler "Stadtstiche", sind seine Reisebilder."
Die Zeit
"Raoul Schrott hat mit "Elementar- Ein Leben in Texten und Briefen" zu Kaser Sechzigstem Geburtstag nicht nur einen längst fälligen und höchst gelungenen Band herausgegeben, es gebührt ihm auch der Dank, dass er damit einen Dichter erinnert, der wie kaum ein anderer Autor der 70er Jahre noch immer Bestand hat."
ORF, Ö1 Erich Klein
"Somit ist dieses Kaser-pur-Buch ein idealer Einstieg für jene Jahrgänge, für die Kaser bereits ein weit entlegener Veteran eines entlegenen Zeitgefühls ist.Und für die Zeitgenossen Kasers, die vielleicht bei seinem Begräbnis dabei gewesen sind, ist ein fundamentaler Spiegel, über den die Vergänglichkeit von Zeit, Text und Germanistik wunderbar abzulesen ist."
Buchkultur, Helmuth Schönauer
"Schrott lässt die Texte Kasers selbst sprechen und schafft es durch seine Auswahl, neue Aspekte aus dem Leben und Werk des Brunecker Autors zu betonen."
Pustertaler Zeitung
"Seine Gedichte sind aber nicht etwa bloß Umformungen seines Unglücks. Er fand für sie genialisch-kräftige Naturbilder, aber auch seine Gottesanrufung, klingend wie lästerliche Gebete, zeugen von Sprachgewalt. Kaser war ein Genie, das sich rasch und mit Intensität verzehrt hat."
Drehpunktkultur, Werner Thuswaldner

Raoul Schrott, geboren 1964, aufgewachsen in Tunis und Landeck, lebt als freier Schriftsteller in Österreich. Verfasst Lyrik, Romane, Essays, Hörspiele, Übersetzungen. Zahlreiche Literaturpreise, u.a. Leonce-und-Lena-Preis (1995), Rauriser Literaturpreis (1996), Peter-Huchel-Lyrikpreis (1999), Joseph-Breitbach-Preis (2004), Tiroler Landespreis für Kunst (2009). Bei Haymon u.a.: Die fünfte Welt. Ein Logbuch (2007), als Hrsg. N. C. Kaser elementar. Ein Leben in Texten und Bildern (2007).

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 10.09.2007
Herausgeber Raoul Schrott
Verlag Haymon Verlag
Seitenzahl 176
Maße 21,8/13,7/1,7 cm
Gewicht 238 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-532-3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0