Der Untertan
Heinrich Mann, Gesammelte Werke in Einzelbänden Band 90026

Der Untertan

Roman

11,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,60 €

gebundene Ausgabe

ab 6,95 €

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch

ab 24,99 €

Hörbuch-Download

ab 16,95 €

Beschreibung

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

»Dieses Buch Heinrich Manns, heute, gottseidank, in aller Hände, ist das Herbarium des deutschen Mannes. Hier ist er ganz: in seiner Sucht zu befehlen und zu gehorchen, in seiner Roheit und in seiner Religiosität, in seiner Erfolgsanbeterei und in seiner namenlosen Zivilfeigheit.« Kurt Tucholsky Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.

Details

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    01.03.2008

  • Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
  • Seitenzahl

    448

  • Maße (L/B/H)

    18,9/12,4/3 cm

  • Gewicht

    430 g

  • Auflage

    7. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-596-90026-8

Weitere Bände von Heinrich Mann, Gesammelte Werke in Einzelbänden

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Schullektüre

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 30.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir mussten das Buch im Rahmen des Abiturthemas in Deutsch lesen. Ich fand es recht interessant, wenn auch nicht ganz meinem Geschmack entsprechend. Die Schauplätze sind recht überschaubar, von den Charakteren gibt es jedoch recht viele. Ich persönlich bin auch eher Fan von kürzeren Kapiteln, da diese so um die 50-100 Seiten lang sind. Zur Handlung selbst kann gesagt werden, dass Heinrich Mann mit der Geschichte einen satirischen Blick auf den Papierfabrikanten Diederich Heßling und dessen gesellschaftlichen Aufstieg zu Zeiten von Kaiser Wilhelm II. wirft.

4/5

Schullektüre

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 30.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir mussten das Buch im Rahmen des Abiturthemas in Deutsch lesen. Ich fand es recht interessant, wenn auch nicht ganz meinem Geschmack entsprechend. Die Schauplätze sind recht überschaubar, von den Charakteren gibt es jedoch recht viele. Ich persönlich bin auch eher Fan von kürzeren Kapiteln, da diese so um die 50-100 Seiten lang sind. Zur Handlung selbst kann gesagt werden, dass Heinrich Mann mit der Geschichte einen satirischen Blick auf den Papierfabrikanten Diederich Heßling und dessen gesellschaftlichen Aufstieg zu Zeiten von Kaiser Wilhelm II. wirft.

4/5

Eindrucksvoller und erschreckend aktueller Klassiker

Eine Kundin/ein Kunde am 26.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Klassiker der deutschen Literatur, der sich diesen Namen wirklich verdient hat. Denn trotz seines Alters wirkt der Roman erschreckend aktuell und bietet auch heute noch reichlich Gelegenheiten zum Nachdenken und Reflektieren. Eindrucksvoll schildert Heinrich Mann nicht nur das Bild der Gesellschaft im Kaiserreich, sondern auch mit einer Schärfe und ironischen Darstellung die traditionelle und gefährliche "Untertanenkultur" der Deutschen - die sich auch heute noch im erstarkenden Nationalismus finden lässt. Leider fallen die einzelnen Kapitel sehr lang und weitläufig aus, so dass Pausen in Handlungsstrang selten gegeben sind und die Lektüre zu einem Dauerlauf wird. Dennoch fesselt die Darstellung der Ereignisse schnell die Aufmerksamkeit und mit literarischem Geschick werden viele Zeilen zum künstlerischen Erlebnis.

4/5

Eindrucksvoller und erschreckend aktueller Klassiker

Eine Kundin/ein Kunde am 26.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Klassiker der deutschen Literatur, der sich diesen Namen wirklich verdient hat. Denn trotz seines Alters wirkt der Roman erschreckend aktuell und bietet auch heute noch reichlich Gelegenheiten zum Nachdenken und Reflektieren. Eindrucksvoll schildert Heinrich Mann nicht nur das Bild der Gesellschaft im Kaiserreich, sondern auch mit einer Schärfe und ironischen Darstellung die traditionelle und gefährliche "Untertanenkultur" der Deutschen - die sich auch heute noch im erstarkenden Nationalismus finden lässt. Leider fallen die einzelnen Kapitel sehr lang und weitläufig aus, so dass Pausen in Handlungsstrang selten gegeben sind und die Lektüre zu einem Dauerlauf wird. Dennoch fesselt die Darstellung der Ereignisse schnell die Aufmerksamkeit und mit literarischem Geschick werden viele Zeilen zum künstlerischen Erlebnis.

Unsere Kund*innen meinen

Der Untertan

von Heinrich Mann

4.6/5.0

7 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Haike Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Haike Zimmer

Thalia Dresden - Elbe Park

Zum Portrait

4/5

Klassiker

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit Ironie schildert Heinrich Mann die Geschichte des kaisertreuen Denunzianten und Emporkömmlings Dieterich Heßlings. Der Roman gehört zum Kanon der deutschen Literatur. Man braucht allerdings einen langen Atem beim Lesen.
4/5

Klassiker

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit Ironie schildert Heinrich Mann die Geschichte des kaisertreuen Denunzianten und Emporkömmlings Dieterich Heßlings. Der Roman gehört zum Kanon der deutschen Literatur. Man braucht allerdings einen langen Atem beim Lesen.

Haike Zimmer
  • Haike Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Untertan

von Heinrich Mann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0