Die Kunst des Mittelalters Band 2: 1200 bis 1500

Inhaltsverzeichnis


Einführung

I Der Name der Zeit:


Vom Verstehen historischer Prozesse

1 Das Gesicht der Kirche:

   Reims, Orvieto, Cambridge, Vilnius

2 Die Gestalt der Heiligen:

   Beau Dieu, Schöne Madonna,
Schmerzensmann

3 Geschichte als Form – Geschichte als Begriff:

  "Rois Maudits" und "Sondergotik", "Dunkle
Zeit"

   und "Renaissance"

II Prinzipien des Bauens


1 Triumph der Technik: Die Kathedrale

2 Verfeinerung des Geschmacks: Die Kapelle

3 Bürgerliche Selbstdarstellung: Die Pfarrkirche

4 Durchkreuzte Ästhetik: Die Bettelordenskirche

5 Im Umfeld des Gebauten:

  Skulptur und Maßwerk, Geometrie und Vegetation

III Abbild und Imagination:


Die Bildkünste

1 Das Bild des Menschen:

   "Rhetorik" und "Realismus"

2 Nimbus, Goldgrund, Landschaft, Raum:

   Überwältigung und Überzeugung des Betrachters

3 Schnee von gestern:

   Wie man die Natur bezwingt

4 Bei Nacht und Nebel:

   Die Eroberung der Tageszeiten

5 Erzählte Zeit: Die Ordnung der Geschichte

IV Im Bann von Kirche, Hof und Stadt:


Soziologie der Produktion

1 Vergessener Handwerker – verehrtes Genie

2 Die Werkstatt

3 Der wandernde Künstler

4 Kunst als Ware

V Öffentlichkeit und Privatsphäre


1 Von Chartres nach Champmol:

   Das Portal als Propagandainstrument

2 Wohnort der Heiligen:

   Reliquienschrein und Flügelaltar

3 Medium individueller Frömmigkeit:

   Das Devotions- und Andachtsbild

VI Die anderen Barbaren, oder:


Kunst der Zentren – Kunst der Nationen

1 "Opus francigenum": Qualität aus Frankreich

2 Kulturtransfer: Prag als Schmelztiegel

3 Internationale Gotik I: Streit in Mailand

4 Internationale Gotik II: Burgund als Leitbild

VII Die vierte Dimension

1 Der Griff in die Geschichte: Zitat und Kopie

2 Das Altertum als Reservoir:

   Antiken- und Byzanzrezeption

3 Jenseits der Mimesis: Die Künstlichkeit der Kunst

Literaturhinweise

Bildnachweis

Personen- und Objektregister

Glossar

Beck'sche Reihe Band 2555

Die Kunst des Mittelalters Band 2: 1200 bis 1500

1200 bis 1500

Buch (Taschenbuch)

8,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Zwischen 1200 und 1500 entfaltete die Gotik ihren Glanz in der Architektur, der Skulptur wie der Malerei und breitete sich in ganz Europa aus. Klaus Niehr stellt in seinem anschaulichen Überblick die Entwicklung des Kirchenbaus dar und erklärt, welche Funktionen die Bilder in dieser Zeit erfüllten, was sie darstellten und wie sie an den Betrachter appellierten. Darüber hinaus beschreibt der Band die damals führenden Kunstzentren und ihre besonderen Leistungen und erzählt von den Künstlern, die teils als Handwerker kaum beachtet und teils als Genies verehrt wurden.

Klaus Niehr lehrt als Professor für Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.03.2009

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,2/12/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.03.2009

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,2/12/1 cm

Gewicht

136 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-57883-0

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Kunst des Mittelalters Band 2: 1200 bis 1500

  • Einführung

    I Der Name der Zeit:


    Vom Verstehen historischer Prozesse

    1 Das Gesicht der Kirche:

       Reims, Orvieto, Cambridge, Vilnius

    2 Die Gestalt der Heiligen:

       Beau Dieu, Schöne Madonna,
    Schmerzensmann

    3 Geschichte als Form – Geschichte als Begriff:

      "Rois Maudits" und "Sondergotik", "Dunkle
    Zeit"

       und "Renaissance"

    II Prinzipien des Bauens


    1 Triumph der Technik: Die Kathedrale

    2 Verfeinerung des Geschmacks: Die Kapelle

    3 Bürgerliche Selbstdarstellung: Die Pfarrkirche

    4 Durchkreuzte Ästhetik: Die Bettelordenskirche

    5 Im Umfeld des Gebauten:

      Skulptur und Maßwerk, Geometrie und Vegetation

    III Abbild und Imagination:


    Die Bildkünste

    1 Das Bild des Menschen:

       "Rhetorik" und "Realismus"

    2 Nimbus, Goldgrund, Landschaft, Raum:

       Überwältigung und Überzeugung des Betrachters

    3 Schnee von gestern:

       Wie man die Natur bezwingt

    4 Bei Nacht und Nebel:

       Die Eroberung der Tageszeiten

    5 Erzählte Zeit: Die Ordnung der Geschichte

    IV Im Bann von Kirche, Hof und Stadt:


    Soziologie der Produktion

    1 Vergessener Handwerker – verehrtes Genie

    2 Die Werkstatt

    3 Der wandernde Künstler

    4 Kunst als Ware

    V Öffentlichkeit und Privatsphäre


    1 Von Chartres nach Champmol:

       Das Portal als Propagandainstrument

    2 Wohnort der Heiligen:

       Reliquienschrein und Flügelaltar

    3 Medium individueller Frömmigkeit:

       Das Devotions- und Andachtsbild

    VI Die anderen Barbaren, oder:


    Kunst der Zentren – Kunst der Nationen

    1 "Opus francigenum": Qualität aus Frankreich

    2 Kulturtransfer: Prag als Schmelztiegel

    3 Internationale Gotik I: Streit in Mailand

    4 Internationale Gotik II: Burgund als Leitbild

    VII Die vierte Dimension

    1 Der Griff in die Geschichte: Zitat und Kopie

    2 Das Altertum als Reservoir:

       Antiken- und Byzanzrezeption

    3 Jenseits der Mimesis: Die Künstlichkeit der Kunst

    Literaturhinweise

    Bildnachweis

    Personen- und Objektregister

    Glossar